Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3. Mannheimer Gespräch an der FOM Hochschule: „Medienkonsum und Internetsucht: Junge Erwachsene im Fokus“

11.07.2013
In Deutschland nutzen Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 29 Jahren das Internet im Durchschnitt 2,5 Stunden pro Tag.

Im Vergleich dazu surfen Erwachsene ab 50 Jahren täglich rund 40 Minuten im Web. Zu diesem Ergebnis kam die Online-Studie 2012 von ARD und ZDF.

Ob Online-Plattformen, Social Networks oder Apps – das World Wide Web verändert das Alltagsverhalten und die Mediennutzung, insbesondere bei Jugendlichen. Doch ab wann wird von Internetsucht gesprochen? Diese und andere Fragen klärte Prof. Dr. Gernot Schiefer beim 3. Mannheimer Gespräch an der FOM Hochschule.

Ein konkretes Beispiel für einen klassischen Auslöser der Internetsucht ist das Online-Rollenspiel, so der Medienexperte. Besonders bekannt sei „World of Warcraft“, das weltweit von 10 Millionen Internetnutzern gespielt wird. Als ein zentrales abhängigkeitsförderndes Element der Online-Rollenspiele gelte meist der eigene Avatar, das „zweite Ich“, das während des Spielverlaufs weiterentwickelt wird.

„Zu den weiteren Einflussfaktoren, die einen starken Spieldrang fördern, gehören beispielsweise auch der starke Gruppendruck, der unter Mitspielern entsteht, sowie die Wertschätzung, die manche Spieler erfahren“, erklärte Schiefer.

Einfach zu erkennen sei die Internetsucht bei Jugendlichen aber nicht. „Eltern können die Anzeichen für einen Missbrauch oder eine Abhängigkeit beispielsweise daran erkennen, wenn die Schulleistungen nachlassen, soziale Kontakte vernachlässigt werden oder die Jugendlichen häufiger aggressiv reagieren und Stimmungsschwankungen zeigen. Allerdings müssen diese Anzeichen nicht zwingend auf einen hohen Internet-, oder Computerspielkonsum zurückzuführen sein“, warnte Schiefer.

Auch zu den Ursachen nahm Schiefer Stellung. „Bei einer Internetsucht wird das Internet, wie bei anderen Süchten, häufig zur Abwehr innerpsychischer und psychosozialer Konflikte genutzt“, erläuterte er. Bei einer Therapie rät der Experte: „Nicht völlige Abstinenz, sondern kontrollierter Mediengebrauch sollte das Ziel sein.“ Medienpädagogische Ansätze sollten deswegen in der Erziehung bereits in der Kindheit angewendet werden.

Die gemeinnützige FOM Hochschule gehört zur Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft (BCW) in Essen. Aktuell zählt die Hochschule in Mannheim und weiteren 31 Städten in Deutschland 22.700 Studierende. Das Besondere: Sie absolvieren die staatlich anerkannten und akkreditierten Bachelor- und Masterstudiengänge berufsbegleitend parallel zu Job oder Ausbildung.

Rosalba Iasi | echolot public relations
Weitere Informationen:
http://www.fom.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

nachricht Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter
07.12.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

11.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Jenaer Wissenschaftler für Prostatakrebs-Forschung ausgezeichnet

11.12.2017 | Förderungen Preise

Der Buche in die Gene schauen - Vollständiges Genom der Rotbuche entschlüsselt

11.12.2017 | Biowissenschaften Chemie