Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3. GreenNet-Konferenz in Eisenach

11.02.2014
am 3./4.06.2014, Anmeldungen bis 20.05.2015

Perspektiven für biologische und kulturelle Vielfalt entlang des Europäischen Grünen Bandes

Gute Beispiele, erfolgreiche Maßnahmen und neue Ideen sind gefragt für die 3. internationale wissenschaftliche und Abschlusskonferenz des EU Projektes GreenNet-Förderung des ökologischen Netzwerkes am Europäischen Grünen Band (http://www.greennet-project.eu).

Am 3./4. Juni 2014 sind die FH Erfurt und die Thüringer Landgesellschaft Gastgeber der englischsprachigen Konferenz „Perspectives for biological & cultural diversity along the European Green Belt – good examples, successful measures & new ideas“ (Perspektiven für biologische & kulturelle Vielfalt entlang des Europäischen Grünen Bandes – gute Beispiele, erfolgreiche Maßnahmen und neue Ideen) in Eisenach.

Anmeldungen zur Tagung sind bis zum 20. Mai 2014 möglich. Im Rahmen eines offenen „call“ wird derzeit um praktische oder wissenschaftliche Kurzbeiträge mit Bildern sowie Poster, die gelungene Projekte einer erfolgreichen Kooperation zwischen verschiedenen Akteuren im Kontext des Grünen Bandes zeigen, gebeten. Bitte senden Sie diese bis zum 15. März 2014 an greennet@fh-erfurt.de.

Das Grüne Band, entstanden aus dem ehemaligen „Todesstreifen“ während des Kalten Krieges, entwickelte sich über Jahrzehnte zur „grünen Lebenslinie“. Diese verbindet insgesamt 24 Europäische Länder, 3.200 Schutzgebiete, unterschiedliche Landschaften und natürlich Menschen. Es ist ein einzigartiges Natur- und Kulturerbe mit symbolischer menschlicher und politischer Geschichte, internationaler Bedeutung und transformativer Kraft.

Konzepte ökologischer Netzwerke bzw. einer „Grünen Infrastruktur“ entwickelten sich in den vergangenen Jahrzehnten von rein naturschutzfachlichen Konzepten zu einer umfassenden Strategie, die auch kulturelle, soziale und wirtschaftliche Aspekte umfasst. Dabei werden Wert und Leistungen der Natur und ihr vielfältiger Nutzen für Mensch, Gesellschaft sowie die An-passung an den Klimawandel verdeutlicht, wie u.a. die Ergebnisse der 1. (The European Green Belt as an ecological network – strengths & gaps) und 2. wissenschaftlichen GreenNet Konferenz zeigten.

http://www.fh-erfurt.de/fhe/vur/metaprojektliste/2011/greennet/

Bezüglich der Umsetzung landschaftspolitischer Ziele gibt es einerseits zahlreiche Konzepte und rechtliche Anforderungen, es besteht allerdings noch erheblicher Handlungsbedarf im Hinblick auf integrative Governance-Konzepte, wie dies u.a. die 2. Wissenschaftliche Greennet-Konferenz: „How to push the European Green Belt by landscape policy instruments?“ aufzeigte.

http://www.fh-erfurt.de/fhe/vur/metaprojektliste/2011/greennet/

Dabei gibt es auf praktischer Ebene schon vielfältige gute Beispiele und inspirierende neue Ideen am Grünen Band, wie die Arbeit der Landschaftspflegeverbände, Flurneuordnungen, erfolgreiche Naturschutzprojekte, geschichtliche „Schmuggler-Touren“, Wander- und Fahrradrouten sowie zahlreiche Initiativen wie z.B. „Schaf-Aktien oder zinsloses Regionalgeld, die lokale und regionale Wirtschaftskreisläufe stärken und einer kooperativen Gemeinwohlwirtschaft dienen. Hinzu kommen kulturelle Aktivitäten wie Handsensenmähwettbewerbe, Naturfilmfestivals, Konzerte, Kunst- und Fotowettbewerbe oder die Einbeziehung von Schulen und Studenten, die zur biologischen und kulturellen Vielfalt am Grünen Band beitragen.

Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Beiträge!
Prof. Dr. Ilke Marschall, Prof. Dr. Matthias Gather
Kontakt: K.M. Mueller, greennet@fh-erfurt.de

Roland Hahn | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-erfurt.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics