Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

24. IndustrieTag InformationsTechnologie (IT)²: Informatik in Sachsen-Anhalt Süd

30.10.2014

Aktuelle Ergebnisse der Grundlagen- und Anwendungsforschung auf dem Gebiet der Informatik und Informationstechnologie (IT) stehen am 24. „IndustrieTag InformationsTechnologie (IT)²“ im Mittelpunkt.

An diesem Tag treffen sich Studierende und Wissenschaftler der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) mit verantwortlichen Mitarbeitern aus regionalen IT-Unternehmen. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 18. November 2014, in der Zeit von 14 bis 19 Uhr in den Räumen der IHK Halle-Dessau, Franckestraße 5, 06110 Halle (Saale), statt.

Über Fachvorträge und Diskussionen sollen Kontakte zwischen der lokalen IT-Industrie und den informatikrelevanten Forschergruppen der MLU geknüpft und vertieft werden. „Außerdem wollen wir unsere besten Studierenden für die Arbeit in regionalen Firmen gewinnen“, sagt Organisator Dr. Holger Blaar von der MLU.

„Dazu gehören Praktika, wissenschaftliche Abschlussarbeiten oder später die Mitarbeit als Absolvent.“ Studierende mit Interesse für Informatik und IT, Vertreter aus IT-Unternehmen und Forschungsinstituten der Region, Wissenschaftler der Universität, der Hochschulen in Merseburg und Köthen sowie die interessierte Öffentlichkeit sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos.

In sieben Vorträgen werden neueste Ergebnisse und Anwendungen aus Informatik, Bioinformatik und Wirtschaftsinformatik zu interessanten Themenkreisen vorgestellt. Unter den Vortragenden ist der renommierte Biologe Prof. Dr. Jonathan Chase, der vor kurzem an das Deutsche Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) berufen worden ist. Der US-Amerikaner wird über seine aktuelle Arbeit berichten.

„Der (IT)² zeigt seit zwölf Jahren, welchen hohen Stellenwert die Ausbildung von Informatikern an der Universität Halle für die ungebrochen stark wachsende IT-Industrie in der Region Südliches Sachsen-Anhalt, Halle/Leipzig aufweist“, so Holger Blaar. „Mehr als die Hälfte unserer Absolventen bleibt in der Region. Der Bedarf der IT-Industrie ist ungebrochen hoch.“

Die Vortragenden kommen aus Leipzig (Kupper Computer, FERCHAU Engineering), Böblingen (IBM), Halle (GISA, AppsolutEinfach), vom German Centre for Integrative Biodiversity Research (iDiv Halle-Jena-Leipzig) und der Martin-Luther-Universität. Das Hochschulgründernetzwerk Univations, die IHK Halle-Dessau und das Dienstleistungszentrum Wirtschaft der Stadt Halle sind mit Informationsständen präsent.


Weitere Informationen:

http://www.uni-halle.de/uzi

Tom Leonhardt | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung