Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

20. Aachener Kolloquium „Fahrzeug- und Motorentechnik“

23.09.2011
In diesem Jahr feiert nicht nur das Automobil ein wichtiges Jubiläum, sondern auch das Aachener Kolloquium „Fahrzeug und Motorentechnik“. Zum 20. Mal organisieren das Institut für Kraftfahrzeuge (ika) und der Lehrstuhl für Verbrennungskraftmaschinen (VKA) der RWTH Aachen University das international renommierte Kolloquium.

Vom 10. bis 12. Oktober locken zahlreiche Fachvorträge rund um die neuesten Trends und Fragestellungen der Fahrzeug- und Motorentechnik in den Eurogress Aachen, der für diesen Zeitraum zum Sammelpunkt für das automobilbegeisterte Fachpublikum wird. Im vergangenen Jahr kamen mehr als 1.650 Teilnehmer aus 25 Nationen und bestätigten somit die besondere Bedeutung des Kolloquiums über die Landesgrenzen hinaus.

Anlässlich des Jubiläums wird bereits am Montag, den 10. Oktober, zu einer einmaligen Veranstaltung auf der neuenTeststrecke, dem Aldenhoven Testing Center (ATC), eingeladen. Hier können neueste Prototypen und Versuchsfahrzeuge nicht nur bestaunt, sondern Innovationen auch selbst „erfahren“ werden. Offiziell wird das Vortragsprogramm am Dienstag, den 11. Oktober, mit einer Plenarsession eröffnet, in der der Vorstandsvorsitzende der Adam Opel AG, Karl-Friedrich Stracke, der Vorstand für Technische Entwicklung der Audi AG, Michael Dick, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Hinduja Group, Dr. Venkataramani Sumantran, und Shuichi Nishimure, Corporate Vice President für Antriebsstrangentwicklung der Nissan Motor Co, Ltd., aus Japan, referieren werden. In der abschließenden Plenarsession am Mittwoch, den 12. Oktober, wird Dr. Peter Ottenbruch, Mitglied des Vorstandes der ZF Friedrichshafen AG, Ausblicke auf Entwicklungen im Bereich Elektrotraktion und Leichtbau geben.

In 100 Fachvorträgen berichten Experten über aktuelle Themen aus Industrie und Forschung. Mit insgesamt fünf Sessionen stellt das Thema Elektro- und Hybridfahrzeuge mit ihren zukunftsorientierten Antrieben einen Schwerpunkt des diesjährigen Programms dar. Motorseitig liegt der Fokus besonders auf Range Extendern, Emissionskonzepten, Brennverfahren und Abgasnachbehandlung für Pkw und Nutzfahrzeuge. Die Aufladung von Motoren, als ein Weg zu mehr Leistung bei geringerem Verbrauch, wird anhand vieler neuer Generationen von Otto- und Dieselmotoren vorgestellt. Fahrzeugseitig werden neben Gesamtfahrzeug- und Energiespeicherkonzepten vor allem vorausschauende Fahrerassistenzsysteme (FAS) sowie das Energie- und Thermomanagement Leitthemen des Kolloquiums sein. Auch die zukünftigen Rahmenbedingungen und Strategiekonzepte der Automobilindustrie werden intensiv diskutiert.

Begleitet wird die Veranstaltung von einer Fachausstellung, die mit 62 teilnehmenden Firmen bis auf den letzten Platz ausgebucht ist. Neueste Fahrzeug- und Antriebskonzepte werden parallel zum Vortragsprogramm am Dienstag und Mittwoch auf der ika-Teststrecke im Fahrbetrieb gezeigt und überführen die Theorie der Vorträge in die Praxis.

Weitere Informationen, die Akkreditierung für das Kolloquium und das komplette Tagungsprogramm erhalten Sie unter:

Torben Dittmar Birgit
Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
RWTH Aachen University
Tel. +49 241 80 25 646
E-Mail: kolloquium@ika.rwth-aachen.de
Birgit Schaefer-Hamm
Lehrstuhl für Verbrennungskraftmaschinen (VKA)
RWTH Aachen University
Tel. +49 241 80 25 340
E-Mail: kolloquium@vka.rwth-aachen.de

Thomas von Salzen | idw
Weitere Informationen:
http://www.aachener-kolloquium.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften