Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. Jahreskonferenz des deutsch-indischen ‚Centre for European Business Studies’

03.11.2011
Indien weiter auf Wachstumskurs – was bedeutet das für die Wirtschaftsbeziehungen mit dem krisengeschüttelten Europa? Die diesjährige Konferenz des !"Centre for European Business Studies (CEBS)in Mumbai" wird am 12. November 2011 in Mumbai stattfinden und sich mit diesem hochaktuellen Thema beschäftigen.

Viele Volkswirtschaften, der Handel und die Finanzmärkte haben im Jahr 2010 gelitten, während Indien mehr oder weniger reibungslos zu seinem Wachstumstrend zurückkehrte. Dies zieht immer mehr ausländische Direktinvestitionen an, die Indiens Wachstum weiter vorantreiben und die indischen Exporte erhöhen. Diese positive Entwicklung hat jedoch auch andere Auswirkungen auf Indien: Dem Land könnten qualifizierte Arbeitskräfte ausgehen, andererseits könnte das Wachstum durch die Infrastruktur bzw. deren Entwicklungsgeschwindigkeit verlangsamt werden.

Die diesjährige CEBS-Konferenz beschäftigt sich mit den Chancen und Herausforderungen, die auf den indoeuropäischen Handel aufgrund dieser Entwicklungen zukommen. Die Konferenz wird Repräsentanten aus Industrie, Politik und Bildung/Forschung zusammenbringen, um die Auswirkungen des indischen Wachstums auf den indisch-europäischen Handel zu diskutieren.

Die Konferenz beschäftigt sich mit zwei Schlüsselthemen: „Qualifizierte Arbeitskräfte in Indien: die Lücke schließen“ und „Infrastruktur in Indien: den Weg für indoeuropäischen Handel bereiten“.

Das Ziel der Konferenz ist es, diese Themen mit Blick auf den indoeuropäischen Handel zu diskutieren und dadurch politischen Entscheidungsträgern, der Wirtschaft und allen anderen beteiligten Interessensgruppen Einsichten zu ermöglichen, die wirksame Handelsbeziehungen zwischen indischen und europäischen Firmen fördern.

Wie schon bei der ersten Konferenz zum Thema „Das indoeuropäische Freihandelsabkommen“ im Jahr 2010 werden sich auch 2011 wieder renommierte Redner aus Wirtschaft, Politik und Forschung austauschen, so zum Beispiel: K. Venkatesh, Geschäftsführer des L&T Infrastructure Development Projects , Dr. Santosh Mehrotra, Director General of Institute of Applied Manpower Research, Bernhard Steinrücke - Director General - der indoeuropäischen Handelskammer, Dr. Arpita Mukherjee, Professor am ICRIER, Pritam Banerjee, Senior Director, Policy-South Asia, Girish Ramchandran, Corporate Vice President bei Tata Consultancy Services Ltd., John C. Alexander – Senior Vice President Business Development bei J.M. Baxi & Co., K. Subramanya, CEO Tata BP Solar India Limited und Devesh Srivastava, Direktor Personal, Merk India, Robert Lenzen, Managing Director, Salzgitter Mannesmann Pentasteel International.

Im Rahmen der Konferenz wird außerdem zum ersten Mal das Journal of Indo-European Business Studies (JIEBS) vorgestellt. Diese neue wissenschaftliche Zeitschrift veröffentlicht sowohl quantitative als auch qualitative Forschung sowie Vergleichs- und/oder Fallstudien, die sich mit indoeuropäischem Handel beschäftigen und hierbei unter anderem Struktur, Umwelt, Entwicklung und Auswirkungen von oder auf den indoeuropäischen Handel beleuchten. Die mit dem CEBS assoziierte Publikation ist eine referierte Zeitschrift und orientiert sich an höchsten Forschungsstandards. Ausgaben der Zeitschrift werden an alle wichtigen Wirtschaftsfakultäten in Indien und Europa ausgeliefert und werden darüber hinaus online zugänglich sein.

Über das CEBS:
Das Centre for European Business Studies (CEBS) ist das einzige EU geförderte Studienzentrum in Indien mit Schwerpunkt Wirtschaft unter deutscher Leitung. Es wird von Prof. Dr. Dennis De der ESB Business School an Hochschule Reutlingen geleitet und ist am Campus der S.P. Jain Institute of Management & Research (SPJIMR) in Mumbai angesiedelt. Das CEBS wurde 2009 gegründet und bietet einem MBA mit begleitendem Deutschkurs an, das in Mumbai beginnt und in Reutlingen abschließt, Mitarbeiterschulungen im Bereich Logistik & Supply Chain sowie eine jährliche Konferenz zu indoeuropäischen Themen.
Kontakt:
Prof. Dr. Dennis A. De, E-Mail: dennis.de@reutlingen-university.de,
Telefon +49 7121 271 - 6009 oder -6021

Christiane Rathmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.esb-business-school.de/
http://www.reutlingen-university.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni
24.05.2017 | Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

nachricht Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet
24.05.2017 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten