Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. Handelsblatt Jahrestagung: Customer 2009

17.02.2009
Personalisierter Service stimmt Kunden zufrieden
24. und 25. März 2009, InterContinental Düsseldorf
Mit dem Produkt allein kann sich ein Unternehmen heute nicht mehr profilieren und von der Konkurrenz absetzen. Vor diesem Hintergrund ist es umso wichtiger, ein enges Verhältnis zum Kunden aufzubauen.

Kontinuierlicher und individueller Service kann die Loyalität und Zufriedenheit der Kunden erhöhen. Guten Service kann jedoch nur das Unternehmen bieten, das seine Kundschaft und deren Gewohnheiten und Vorlieben kennt. Dabei helfen Kundenmanagement-Systeme, die Informationen archivieren und schnell zugänglich machen.

So können Kundenbeziehungen optimal gestaltet werden, damit aus Neukunden und Gelegenheitskunden Stammkunden werden. Auf der 2. Handelsblatt Jahrestagung „Customer 2009“ am 24. und 25 März 2009 im InterContinental Düsseldorf berichtet Experten aus verschiedenen Branchen über ihre Strategien und Erfahrungen im Kundenmanagement. Schwerpunkte der Tagung sind unter anderem Multi-Channel-Strategien für eine langfristige Kundenbindung, strategische Neukundengewinnung und bewährte sowie neue Kundenbindungstools.

Das Programm zur Jahrestagung ist im Internet abrufbar unter: www.konferenz.de/inno-customer09


Kundenbindungstools auf dem Prüfstand

Zahlen und Fakten zur Douglas Card in Deutschland liefert Benjamin Birker (Parfümerie Douglas) und berichtet, wie das bewährte Kundenbindungstool nun europaweit eingesetzt wird. Über die zielgruppengerechte Ansprache im Golden-Ager-Markt spricht Anja D. Traum (Kabel BW) und stellt Bedürfnisse und Wertestrukturen der Zielgruppe vor. Traum informiert über Methoden und Kanäle, die den kaufkräftigen Kundenstamm dauerhaft binden sollen. Dr. Hans-Peter Kleebinder (Mini Deutschland) referiert auf der Tagung über das erfolgreiche Community-Management der Marke Mini und schildert seine Vision, Kunden künftig durch C-to-C-Marketing für das Kultauto gewinnen zu können.

Best Practices des Kundenmanagements

„Für uns heißt Kundenorientierung, die Erwartungen jedes Kunden nicht nur zu erfüllen, sondern zu übertreffen“, erklärt Thomas Müller (QVC Deutschland). Mit der Strategie wurde der Teleshopping-Sender „Deutschlands Kundenchampion 2008“. Müller stellt den Qualitätsstandard des QVC-Kundenmanagements vor. Auf Kundenbindung und Personalführung mit unkonventionellen Mitteln setzt die Fitness-Studiokette McFit. Geschäftsführer Rainer Schaller berichtet, wie das Unternehmen Mitarbeiter entlastet und motiviert, damit sie sich vollkommen der Kundenbindung widmen können.

Den Vertrieb als Kundenbindungstool nutzen

Der mobile Vertrieb ist ein wichtiger Bestandteil einer Multikanal-Strategie. Heike Weden (Deutsche Postbank) spricht über das Zusammenspiel des mobilen Vertriebs mit weiteren Vertriebskanälen und den Erfolg von freien Handelsvertretern bei der Vertriebssteuerung. Auch das Heiztechnik- Unternehmen Viessmann hat seine Vertriebsorganisation neu ausgerichtet. Ein Schwerpunkt der Vertriebsarbeit ist die Neukundengewinnung. Michael Weber (Viessmann Deutschland) spricht über die operative Umsetzung der Neuausrichtung.


Ihr Ansprechpartner:
Julia Batzing
Pressereferentin
EUROFORUM, ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Konzeption und Organisation für Handelsblatt-Veranstaltungen
Telefon: +49 (0)2 11/ 96 86 - 33 81
Telefax: +49 (0)2 11/ 96 86 - 43 81
Mailto: presse@informa.com


EUROFORUM ist Exklusiv-Partner für Veranstaltungen des Handelsblatts sowie der WirtschaftsWoche. Gemeinsam werden Konzepte zu aktuellen und richtungsweisenden Themen erarbeitet. Die Vermarktung und Durchführung der Veranstaltungen erfolgt durch EUROFORUM.

EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM ist ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE, einem führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Julia Batzing | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.iir.de
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin
24.02.2017 | TMF - Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. (TMF)

nachricht Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie
24.02.2017 | Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie