Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. Digitaler Salon UW/H: Machine Learning & Big Data

14.07.2017

Wie Computer automatisch große Datenmengen analysieren und bewerten ist das Thema am 19. Juli

Der 2. Digitale Salon der Universität Witten/Herdecke am 19. Juli 2017 (ab 17 Uhr in Raum 1.152) beschäftigt sich mit dem hochbrisanten Thema des maschinellen Lernens („Machine Learning“). Machine Learning dient als Oberbegriff für verschiedene Verfahren der automatisierten Analyse und autonomen Bewertung sehr großer Datenmengen („Big Data“) und gilt als Schlüsseltechnologie auf dem Weg zur künstlichen Intelligenz.

Zum Anwendungsrepertoire des Machine Learning gehört zum Beispiel die automatisierte Prozessüberwachung und Wartung („Predictive Maintenance“), bei der über die Echtzeitauswertung von Sensordaten Maschinen, Fabriken und komplexe Infrastrukturen vorausschauend betreut werden. Produktionszyklen werden dadurch beschleunigt, Maschinen besser gewartet und Ressourcen schonender eingesetzt.

Algorithmen des Machine Learning wie zum Beispiel neuronale Netze, kognitive Agenten oder Tensor-Netzwerke erlauben heute ebenfalls, natürliche Sprache zu interpretieren und zu übersetzen; sie sind die Basis für autonome Roboter, vorhersagende Analytik, und vielfältige, bereits im täglichen Gebrauch befindliche Identifizierungs- und Klassifizierungs-Verfahren.

Ob Machine Learning ein Jobkiller oder ein Jobcreator sein wird, ist noch nicht entscheiden. Fakt ist, dass wohl eine weitere Welle der Automatisierung auf uns zurollt und dieses Mal wissensbasierte Arbeitsplätze im Visier hat.

Programm des 2. Digitalen Salons der UW/H

17 - 18 Uhr (vor Raum 1.152)
Immersiver Spaß mit Virtual Reality (Sprung vom Hochhaus, Tiefseetauchen, Lost in Space)

18 - 19:30 Uhr (Raum 1.152)
Einführung in das Thema Machine Learning durch Gabriele Gramelsberger (UW/H)
Vortrag „Lost (in && || || im-) Precision? Wie Maschinelles Lernen die Zukunft bestimmt“, Arndt G. Benecke (Université Pierre & Marie Curie, CNRS, Paris)

19:30 - 21 Uhr (Raum 1.152)
Vortrag „Kollaborative Experimente“, Hubert Trübel (Bayer AG)

Diskussion und Ausklang

Weitere Informationen bei Prof. Dr. Gabriele Gramelsberger, 02302/926-894, gabriele.gramlesberger@uni-wh.de

Über uns:
Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1982 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 2.400 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung.

Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft.

www.uni-wh.de   

Jan Vestweber | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer
24.11.2017 | Universität Paderborn

nachricht Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet
24.11.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie