Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. Design Zoom: Experten aus ganz Deutschland beschäftigen sich mit „Farbe in der Stadt“

19.05.2011
HAWK und Stiftung „Lebendige Stadt“ laden zur Standort-Erkundung für den 26. Mai 2011 nach Hildesheim

Die HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim lädt zum 2. Design Zoom der Fakultät Gestaltung. Das Thema des interdisziplinären Austauschforums ist diesmal „Farbe in der Stadt - City Color Coding“. Und weil die nicht im stillen Kämmerlein zu erforschen ist, gehört zum ohnehin besonderen Tagungsformat diesmal eine Standort-Erkundung.

Einen Tag lang, am Donnerstag, 26. Mai 2011, von 10 bis 17 Uhr, reisen zehn anerkannte Experten aus ganz Deutschland mit ihren Gästen zu Fuß und per Shuttle durch Hildesheim. Für den inhaltlichen Austausch landen sie dabei an drei verschiedenen Tagungsorten. Start ist in St. Michaelis, weiter geht es „über die Dächer“ in die Panorama-Lounge in der Schuhstraße, Schlusspunkt ist die HAWK mit ihrem markanten und von Farb-Designern geprägten Neubau am Goschentor.

„City Color Coding“ das klingt exotisch - doch dahinter steht eine praktische Überlegung. Eine Stadt ist mehr als ihre Gebäude, Straßen und Plätze. Eine Stadt hat auch immer mit dem Thema Farbigkeit zu tun. Das Thema Farbe und Farbigkeit in der Architektur wird seit vielen Jahrzehnten genauso konstant wie kontrovers diskutiert und gewinnt aktuell an Bedeutung. Die Stiftung „Lebendige Stadt“ befasst sich daher gemeinsam mit der HAWK Hildesheim mit Fragestellungen der so genannten Farbmasterplanung in Städten und Gemeinden.

Farbe als Element bewusster Gestaltung, als Ankerpunkt der Stadtplanung, ein zukünftiges Element des Stadtmarketings - dieses sind die Perspektiven, zu denen Experten aus Farbforschung, Wohnungsbau, Stadtplanung in Hildesheim zusammenkommen. Dabei geht es in Hildesheim nicht nur um Hildesheim, sondern auch um Theorie und den Stand aktueller Farbplanung und deren Umsetzung.

Die Ergebnisse des zweiten HAWK Design Zoom werden auch dieses Mal wieder in einer Veröffentlichung fixiert: Gemeinsam mit der Stiftung „Lebendige Stadt“ wird eine Publikation in der Auflage von 3.000 Stück für die Fachwelt erarbeitet. Das Layout entsteht natürlich auch an der HAWK - in der Fakultät Gestaltung.

Das Expertenforum startet in der Michaeliskirche mit drei Vorträgen, die untersuchen, warum Kultur ein codiertes System ist. Ein Gang durch die Stadt erschließt erste Möglichkeiten, wie Farbplanung im öffentlichen Raum wirken kann. Das Panorama-Hochhaus bietet den Ort für weiteren Austausch. Mit Blick über die Stadt wird der Stand aktueller Farbleitplanung gezeigt, Materialität und Farbigkeit diskutiert und das HAWK-Institut für International Trendscouting wagt einen Blick in die Zukunft. Die Tour durch die Stadt geht weiter mit einer Busfahrt zum Goschentor. Dort findet der finale Austausch statt.

Veranstalter: HAWK Hildesheim & Stiftung „Lebendige Stadt“
Es gibt nur eine begrenzte Zahl von Plätzen. Weitere Informationen und Anmeldung unter: Farbtagung@design-zoom.de

Die Referenten:

CHECK-IN I SANKT MICHAELIS KIRCHE, MICHAELISPLATZ 2, HILDESHEIM
OPENING
Prof. Dr. G. Enders - Stadtmarketing = Cultural Coding: Die Stadt als
Zeichen system
5 Min. Fragen
Stadtplanung Frankfurt a. M.-
Aktueller Stand der Gesetzgebung zur Farbigkeit
5 Min. Fragen
Dipl.-Ing. S. Fölsch - Farbgestaltung im öffentlichen Wohnungsbau
5 Min. Blickwechsel: Dipl.-Ing. A. Nething
WALK I COFFEE
Dr. Brummer/Warnecke - Städtische Farbleitplanung
5 Min. Fragen
Dipl.-Ing. H. Bäuerle -
Aktueller Status/Forschungsstand zur Materialität von Gebautem
10 Min. Blickwechsel: HAWK, IIT - Zukunftsforschung I Form und Farbigkeit
LUNCH I BRAINFOOD
SHUTTLE
Prof. Dr. Gerlach -
Die Historie der Farbgestaltung von Gebäudefassaden bis 1950
5 Min. Fragen
Prof. Dr. A. Burow - Stadtplanung durch Partizipationsdesign
5 Min. Blickwechsel: Dipl.lng. T. Sehröder
Prof. Dr. A. Büther - Psychologische und physische Wahrnehmung
von Farbe im städtischen Innenraum
5 Min. Fragen
Prof. M. Schlegel, Prof. Dr. S. Foraita -
Farbmasterplanung I Zusammenfassung
DISCUSSION I COFFEE & SNACK

Sabine zu Klampen | idw
Weitere Informationen:
http://www.hawk-hhg.de/gestaltung/102664.php

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe
23.02.2017 | Technische Hochschule Deggendorf

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie