Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. Anwendertag „Elektrischer Lieferverkehr“

15.03.2017

Am 14. Juni 2017 findet in Essen die 2. Tagung zum Thema „Einsatz von elektrischen Nutzfahrzeugen im Lieferverkehr“ statt.

Gerade bei Gewerbetreibenden steigt das Interesse an alternativen, umweltfreundlicheren Antrieben seit Jahren kontinuierlich an. Strengere Emissions- und Immissionsschutzrichtlinien, die ständige Diskussion über mögliche Stadteinfahrverbote und auch der wirtschaftliche Druck rücken diese umweltfreundliche Antriebstechnik in betrieblichen Fahrzeugflotten mehr und mehr in den Mittelpunkt.

Jedoch werden Unternehmer, die sich für eMobilität entscheiden, immer noch mit einer Vielzahl an Unklarheiten konfrontiert. Fehlende Finanzierungs- und Leasingangebote, ein schlecht ausgebautes Werkstattnetz oder auch Berührungsängste bei der Wartung dieser Fahrzeuge machen den Umstieg auf elektrische Nutzfahrzeuge oft schwierig.

Der 2. Anwendertag „Elektrischer Lieferverkehr“ möchte einen Erfahrungsaustausch zwischen allen Beteiligten der relevanten Branchen wie Fahrzeugherstellern, Logistikfirmen, Spediteuren und der Politik anregen, um mögliche Entwicklungshemmnisse im Bereich der E-Mobilität zu beseitigen. Aktuelle Bedürfnisse und die Diskussionsthemen aus dem letzten Jahr wurden für die diesjährige Themenauswahl zu Grunde gelegt.

Die Teilnehmer der Tagung „Elektrischer Lieferverkehr“ erwartet ein herstellerübergreifender Wissensaustausch mit Vertretern von Städten, Finanzdienstleistern, Service- und Wartungsunternehmen. Anwender berichten anschaulich aus dem Praxisalltag und wesentliche Punkte hinsichtlich der Versicherung von elektrischen Fahrzeugflotten werden erklärt. Elektrotransporter und Elektrokleinlaster werden zu besichtigen sein.

Diese Veranstaltung richtet sich an Mitarbeiter, Entscheider und Geschäftsführer sowie an Nachhaltigkeitsbeauftragte und Personen in ähnlichen Positionen, besonders in den Branchen Logistik, Speditionen, Gewerbe und Handwerk. Aber auch Mitarbeiter von Städten, Kommunen und Verbänden, die Hersteller von Elektrofahrzeugen sowie Firmen, die die Infrastruktur zur Verfügung stellen (Stadtwerke, Energieversorger), sind angesprochen.

Der 2. Anwendertag „Elektrischer Lieferverkehr“ wird vom Haus der Technik e.V. in Essen in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI in Dresden unter der Leitung von Dip.-Ing. Claudius Jehle und der EnergieAgentur.NRW veranstaltet.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm finden Sie unter

http://www.hdt-essen.de/W-H010-06-566-7

 

Unternehmensinformation:

Das Haus der Technik (HDT) versteht sich als Plattform für Wissenstransfer und Weiterbildung auf höchstem Niveau. Mit weit über 80 Jahren Erfahrung als unabhängiges Weiterbildungsinstitut für Fach- und Führungskräfte stellt es sich als eine der führenden deutschlandweiten Plattformen für innovationsbegleitenden Wissens- und Know-how Transfer in Form von fachspezifischen Seminaren, Symposien und Inhouse-Workshops dar.

Der Grundgedanke seiner Gründerväter ist dabei in seiner modernen Variante immer noch präsent: Unternehmen im Wettbewerb durch Dienstleistung rund um den wissensbasierten Arbeitsplatz zu unterstützen.

Das HDT verbindet Wissenschaft und Forschung mit der Wirtschaft. Als Partner der RWTH Aachen sowie der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen und Münster pflegt das HDT engen Kontakt zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen und präsentiert sich somit als Forum für Austausch von Wissen und Erfahrung.

http://www.hdt-essen.de

Bernd Hömberg | Haus der Technik e.V.

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics