Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2,4 Millionen Arbeitnehmer mit Gesundheitsbeschwerden

02.03.2010
7. EUROFORUM-Jahrestagung „Betriebliches Gesundheitsmanagement“
20. und 21. April 2010, Hilton Düsseldorf
Rund 60 Prozent der Arbeitnehmer fühlen sich in ihrer Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz eingeschränkt. Gründe dafür sind häufig Überlastung, Stress und Zeitdruck. Hinzukommen körperliche Beschwerden wie Rückenschmerzen sowie private Probleme, so die Ergebnisse einer aktuellen Studie. (Forsa/Fürstenberg Institut 2/2010)

Die Leistungsminderung oder gar der komplette Ausfall der Arbeitnehmer kostet Unternehmen jedes Jahr Milliarden. Auf der 7. EUROFORUM-Jahrestagung „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ (20. und 21. April 2010, Düsseldorf) informieren zahlreiche Experten über die Herausforderung für Unternehmen mit betrieblichem Gesundheitsmanagement (BGM) die Gesundheit und somit auch die Leistungsfähigkeit der Arbeitnehmer zu erhalten.

Schwerpunkte der Tagung sind die Organisation und Einbindung von BGM in die Führungs- und Unternehmenskultur, Umgang und Maßnahmen bei Präsentismus und psychischen Erkrankungen sowie Qualitätssicherung und rechtliche Grundlagen bei der BGM-Gestaltung.

Das vollständige Veranstaltungsprogramm ist im Internet abrufbar unter: www.euroforum.de/pr-bgm2010

Gestaltung des BGM in der Praxis
„Wir müssen unsere Arbeitsplätze so umgestalten, dass die Beschäftigten gesund alt werden und 100 Prozent produktiv bleiben können“, forderte Dr. med. Uwe Rohrbeck (MAN Nutzfahrzeuge). Der Leiter des Gesundheitsdienstes des Werks Salzgitter spricht über die ergonomische Beurteilung von Arbeitsplätzen, Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung und die Vorteile bei der Erstellung eines Ergonomie-Atlasses. Einen systematischen Ansatz zur Gesundheitsprävention präsentiert Dr. med. Michael Schneider (Boehringer Ingelheim Pharma). Das Unternehmen wurde mit dem Corporate Health Award 2009 für ein vorbildliches betriebliches Gesundheitsmanagement geehrt.
Über Änderungen für Führungskräfte und Personalleitung unter demografischen Gesichtspunkten sprechen Dr. Christian Gravert (Deutschen Bahn), Stefan Hölzgen (WDR mediagroup) und Ernst Rudolf Fissler (HDP Health Development Partners). Die Deutsche Bahn bindet bereits Gesundheitsthemen systematisch in Führungsgespräche ein. Wie die Gesundheitsgespräche im Detail gestaltet sind und welche Bedeutung Persönlichkeitsrechte und Datenschutz dabei einnehmen, erläutert Dr. Gravert. Stefan Hölzgen berichtet, mit welchen Maßnahmen der WDR dem demografischen Wandel entgegen wirkt. Ernst Rudolf Fissler erläutert, wie Unternehmen gegen Präsentismus vorgehen können und warum die bloße Anwesenheit von Mitarbeitern oftmals teurer ist als das Auskurieren der Krankheit.

Stress: Risikofaktor für seelische Krankheiten
Zwei Millionen Arbeitnehmer helfen ihrer Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz mit verschreibungspflichtigen Medikamenten nach. Knapp die Hälfte davon nimmt entsprechende Arzneien gezielt und regelmäßig ein. (DAK-Studie, 2009) Auch einen Anstieg psychischer Krankheiten in den vergangenen zehn Jahren haben die Forscher beobachtet. Ihr Anteil am Krankenstand stieg von 6,6 auf 10,6 Prozent. Dr. med. Hans-Peter Unger (Asklepios Klinik Harburg) berichtet über die Ursachen psychischer Erkrankungen und die Unterscheidung zwischen Sucht und Depression bei der Prävention im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung. Dr. med. Uwe Gerecke (enercity) stellt Module zum Messen und Bewerten von psychischen Prozessen im Unternehmen vor und erörtert Maßnahmen, um bestehende psychische Gefährdungen zu verringern.

Ansprechpartner:
Julia Batzing
Pressereferentin
Euroforum Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)2 11/ 96 86 - 33 81
Telefax: +49 (0)2 11/ 96 86 - 43 81
Mailto: julia.batzing@euroforum.com
Xing: http://www.xing.com/profile/Julia_Batzing


EUROFORUM Deutschland SE
EUROFORUM Deutschland SE steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Julia Batzing | Euroforum Deutschland SE
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

nachricht Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter
07.12.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gefäßregeneration: Wie sich Wunden schließen

12.12.2017 | Medizin Gesundheit

Mit Drohnen Wildschweinschäden schätzen

12.12.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Tumoren ordentlich einheizen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie