Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

19. Magdeburger Logistiktage eröffnet

25.06.2014

Nachhaltige und Intelligente Logistik im Fokus

Größere Transparenz, Zuverlässigkeit und Sicherheit in den Logistikprozessen, Ressourcenschonung in der Produktion - viele Unternehmen stehen vor neuen Herausforderungen.


Ressourceneffizienz in der Produktion, eines der großen Themen der Zukunft, ist auch ein Schwerpunkt der 17. IFF-Wissenschaftstage in Magdeburg.

Dirk Mahler / Fraunhofer IFF

Auf den 19. Magdeburger Logistiktagen, vom 25. bis 26. Juni 2014, diskutieren Fachexperten aus Wirtschaft und Forschung über aktuelle Entwicklungen, Trends und Lösungen für mehr Nachhaltigkeit und Effizienz in der Logistikbranche.

Die derzeitige Situation für die deutsche Logistikbranche ist durchweg positiv. Der aktuelle Logistikindikator der Bundesvereinigung Logistik BVL, der vierteljährlich vom Institut für Weltwirtschaft in Kiel erstellt wird, belegt das. Demnach ist die Erwartungshaltung der Logistiker hinsichtlich ihrer wirtschaftlichen Entwicklung sogar deutlich besser als die ihrer Auftraggeber aus Industrie und Handel.

Dennoch scheint ein allzu entspanntes Zurücklehnen nicht angebracht. Denn die wachsenden Kundenanforderungen zwingen die Industrie zu noch mehr Flexibilität, folglich werden auch die Lagerbestände weiter reduziert. Das Resultat, mehr Just-in-Time-Produktion mit immer enger abgestimmten Lieferketten, höherer Liefergeschwindigkeit und noch mehr Zuverlässigkeit, stellt Produzenten wie Logistikdienstleister vor neue Herausforderungen.

Effizienz in Produktion und Logistik

Damit nicht genug, drängt die Notwendigkeit zu umweltschonenden Produktions- und Transportmethoden zu neuen Konzepten in der Industrie und in der Distribution. Hinzu kommt die Unsicherheit bezüglich der Energiekosten. Energiesparende Produktionssysteme in Verbindung mit der Fähigkeit, nachhaltige Energiequellen zuverlässig für die eigene Produktion nutzen zu können, werden die künftige Wettbewerbsfähigkeit vieler Unternehmen bestimmen.

Die heute eröffneten 19. Magdeburger Logistiktage setzen ihre Schwerpunkte deshalb gezielt in den Bereichen Nachhaltige und Intelligente Logistik. Die zweitägige Konferenz ist Teil der 17. IFF-Wissenschaftstage, die vom 24. bis 26. Juni 2012 in Magdeburg stattfinden. Sie wird gemeinsam vom Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF und dem Institut für Logistik und Materialflusstechnik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg veranstaltet. In etwa 50 Vorträgen und Workshops diskutieren Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft zu aktuellen Herausforderungen für die Unternehmen und neuen Entwicklungen aus der Forschung.

Logistikunternehmen brauchen mehr Mut

Angesichts der auf die Branche zukommenden Aufgaben, betont Professor Michael Schenk, Leiter des Fraunhofer IFF, wie wichtig es ist, dass die Unternehmen die neuen, verfügbaren Technologien annehmen und auch bereit sind, zu investieren. »Dafür braucht es mehr Mut. Es wird deutlich mehr Aufwand auf die Dienstleister zukommen: Weniger Zeit, höhere Zuverlässigkeit und Sicherheit, mehr Transparenz - viele aktuelle technische Entwicklungen können hier helfen.

Vor allem moderne Identifikationstechnologien, die Digitalisierung von Produktinformationen und Prozessen und die Automatisierung werden künftig eine große Rolle in der Branche spielen«, sagt der Logistikexperte zur Eröffnung der Fachtagung. Ebenso wichtig seien effektive Wege für mehr Ressourceneffizienz in der Produktion, etwa durch nachhaltige Konzepte für die Instandhaltung oder die Wiederverwertung von Produktionsmitteln und Reststoffen.

Angesichts dieser unterschiedlichen Herausforderungen an die Logistik bieten die 19. Magdeburger Logistiktage den Fachbesuchern wieder ein sehr vielseitiges Programm. Unter anderem werden zukünftige Logistikanforderungen der Automobilindustrie sowie Einsatzmöglichkeiten und Potenziale aktueller Informations- und Kommunikationstechnologien behandelt.

Zur Verbesserung der Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit der Logistik stellen Referenten neue Instandsetzungskonzepte und Serviceangebote vor. Aus dem Bereich Industrie 4.0 wird das taktile Internet sowie die digitale Logistik thematisiert.

Die Fachtagung am 25. Juni wird am folgenden Tag ergänzt durch fünf Workshops mit den Schwerpunkten »Energieeffiziente Produktion«, »Intelligente Logistik«, »Pannendienstleistung und Elektromobilität«, »Kooperatives Änderungsmanagement in globalen Produktionsnetzen« sowie »Automatisierung in der Wäschereilogistik«.

Weitere Informationen:

http://www.wissenschaftstage.iff.fraunhofer.de

René Maresch | Fraunhofer-Institut

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017
28.04.2017 | Deutsche Gesellschaft für Immunologie

nachricht Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru
28.04.2017 | InfectoGnostics - Forschungscampus Jena e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie