Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

19. Chemnitzer Linux-Tage: „Barrieren einreißen“

07.02.2017

Innovative Ideen, Experimentierfreude und Bastelspaß stehen am 11. und 12. März 2017 im Mittelpunkt der Chemnitzer Linux-Tage - Veranstaltungsprogramm ist online - Anmeldungsstart für Specials

Die Chemnitzer Linux-Tage (CLT) bieten am 11. und 12. März 2017 eine Plattform zum Zuhören, Diskutieren, Selbermachen und Philosophieren für Interessierte jeden Alters. Erneut dreht sich alles um das freie Betriebssystem Linux, um Open Source und freie Software. Dieses Jahr liegt der Schwerpunkt auf Barrierefreiheit und Anwenderfreundlichkeit. Das Programm ist nun online. Damit ist auch die Anmeldung für Workshops, das CLT-Junior-Programm und das Business Forum möglich.


Symbolgrafik der Chemnitzer Linux-Tage 2017

Grafik: Sebastian Pettke, Antje Schreiber

Das zweite März-Wochenende ist prall gefüllt: Besucherinnen und Besucher des Hörsaalgebäudes der Technischen Universität Chemnitz an der Reichenhainer Straße 90 können sich auf Vorträge freuen, die bis in den frühen Abend hinein auf sechs parallel laufende Stränge verteilt sind. Neben Klassikern, wie dem Block rund um den Linux-Kernel samt Podiumsdiskussion mit Kernel-Hackern oder dem Einsteiger-Forum, gibt es dieses Jahr einen Schwerpunkt-Strang zum Motto „Barrieren einreißen“.

Dessen Themenspektrum reicht von gegenseitiger Hilfe bei technischen Hürden in Linux User Groups (LUGs) über die Lokalisierung von Software bis hin zu Vorträgen, die aufzeigen, wie Software und Systeme für Anwender zugänglicher gestaltet werden können. Welche Anforderungen gibt es beispielsweise an Telefonlösungen für taube Menschen? Was kann das sprechende Desktop-System ADRIANE? Wie unterstützt die Wheelmap-App bei der Suche nach rollstuhlgerechten Orten?

Praktisch Orientierten empfehlen die Veranstalter die Workshops. Am mitgebrachten Rechner werden unter Anleitung beispielsweise Python-Programme oder 3D-Konstruktionen für haptische Unterrichtsmaterialien entwickelt. Liebhaber der Gameboy-Musik kommen ebenso auf ihre Kosten wie kreative Grafiker.

Spannend und abwechslungsreich wird es auch für die jungen Gäste ab einem Alter von zehn Jahren. Im Rahmen des CLT-Junior-Programms lernen sie, auf ihre eigenen Datenspuren zu achten, einen fahrenden Roboter oder ein Gedächtnisspiel zu programmieren und mit der Programmiersprache Scratch kleine Spiele zu entwerfen. Eine Anmeldung ist erforderlich, da die Plätze begrenzt sind.

Im Linux-Live-Bereich im Foyer des Hörsaalgebäudes informieren Vertreter von Firmen sowie Mitarbeiter von Software- und Hardwareprojekte sowie verschiedene Initiativen über ihre Tätigkeiten und bieten die Möglichkeit, mit den Beteiligten ins Gespräch zu kommen. Bei Technikproblemen findet man in der „Praxis Dr. Tux“ Abhilfe. Karrierebewusste können sich am Sonntag für das Zertifikat des Linux Professional Institute (LPI) prüfen lassen.

Wie im Vorjahr wird während der Linux-Tage auch der Thomas-Krenn-Award verliehen, mit dem der Server-Hersteller aus Freyung herausragende Open-Source-Projekte fördert. Bewerbungen dafür sind noch bis zum 28. Februar auf der Website dieser Firma möglich.

Nach einem langen Samstag öffnet die Chemnitzer Bar „Lokomov“ in der Augustusburger Straße 102 ab 18 Uhr ihre Pforten. Chiptune-Musik und ein Retro-Gaming-Turnier sorgen dort für einen angemessenen Ausklang des Abends.

Details zu allen Angeboten, Anmeldeformulare sowie Informationen zu Anfahrt und Übernachtungsmöglichkeiten bietet die Homepage der Chemnitzer Linux-Tage unter http://chemnitzer.linux-tage.de. Los geht es am Samstag, dem 11. März 2017 um 8:30 Uhr, am Sonntag um 9:00 Uhr; das Programm endet jeweils 18:00 Uhr. Der Eintritt für das gesamte Wochenende beträgt 8 Euro pro Person (ermäßigt: 4 Euro).

Dipl.-Ing. Mario Steinebach | Technische Universität Chemnitz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mobile Kommunikations- und Informationstechnik im Einsatz – 11. Essener Tagung
07.02.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics