Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

18. Weltwasserstoffkonferenz (WHEC) 2010

10.05.2010
Wasserstoff zum Anfassen in und um Essen

Brennstoffzellen und Wasserstoff zum Anfassen, Brennstoffzellenautos für Probefahrten und die „Alsterwasser“, ein Brennstoffzellenboot aus Hamburg, die zehn Tage lang ihre Runden auf dem Baldeneysee dreht.

Das sind die Höhepunkte der drei Begleitveranstaltungen für die Öffentlichkeit bei der Weltwasserstoffkonferenz WHEC 2010. Internet: http://www.whec2010.com

Die 18. Weltwasserstoffkonferenz (World Hydrogen Energy Conference / WHEC 2010) findet mit 1500 Experten unter der Schirmherrschaft der International Association for Hydrogen Energy (IAHE ) vom 16. bis 21. Mai 2010 in der Messe Essen statt. Sie wird mit Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen von der EnergieAgentur.NRW organisiert.

Beim „Bürgertag“ am Sonntag, den 16. Mai gibt es die Möglichkeit, Brennstoffzellentechnik live zu „erfahren“. So ist ein Pendelverkehr mit Brennstoffzellenbussen zwischen Grugahalle und Baldeneysee geplant. Am See werden dann beim Regattaturm Probefahrten mit brennstoffzellen-betriebenen Fahrzeugen organisiert. Auf dem Baldeneysee werden die Besucher mit der „Alsterwasser“ kostenlose Rundfahrten machen und dabei das „Ruhratoll“ (http://www.ruhr2010.de) ansteuern können. In einem Zelt werden zahlreiche Informationen rund um die Wasserstoffnutzung angeboten.

Die Jugend soll im Rahmen des „Schüler- und Lehrertages“ am Montag, den 17. Mai die Faszination Wasserstoff und Brennstoffzellentechnologie näher kennen lernen (Messe Essen Congress Center Süd) Sie soll auf eine „Reise“ durch die Welt der H2-Technologie mit Experimenten und Gesprächen mit Experten aus Wissenschaft sowie Wirtschaft mitgenommen werden. Darüber hinaus erfolgt die Preisverleihung und Teampräsentation eines internationalen Schülerwettbewerbs zur Brennstoffzellentechnologie.

Auch Studenten soll die Zukunft der Wasserstofftechnologie näher gebracht werden, am Dienstag, den 18. Mai (Messe Essen Congress Center Ost). Ausgewählte Forscher werden über den Stand der Technik und ihre Forschungen berichten und für Diskussionen bereit stehen. Eine Arbeits- und Informationsbörse für Studien-, Diplom- und Doktorarbeiten soll das Programm entsprechend ergänzen. Ein geführter Besuch der Ausstellung rundet auch hier das Angebot ab.

Programm und Anmeldung im Internet: http://www.whec2010.com
Anmeldeschluss für Teilnahme Lehrer, Schüler und Studententagen:14. April.
Im Rahmen der begleitenden internationalen Fachmesse (17. – 19.05.2010) gibt es einen deutschen sowie mehrere Länderpavillons in Halle 3 der Messe Essen. Den Besuchern werden die aktuellsten Entwicklungen aus Industrie und Forschung gezeigt.

Dr. Frank-Michael Baumann, Geschäftsführer der EnergieAgentur.NRW, ist überzeugt: „Wasserstoff ist die Basis für eine weltweite klimafreundliche Energiewirtschaft. Die WHEC 2010 bietet der internationalen Energiewirtschaft eine Plattform, um Märkte zu erkennen, internationale Kooperationen vertiefend zu entwickeln und gemeinsam Hürden zu überwinden. Sie wird aber auch dem interessierten Bürger, Lehrer und Schüler oder Studenten Einblicke in die unmittelbare Energiezukunft mit Wasserstoff-Anwendungen ermöglichen.“

Weitere Informationen:
Uwe H. Burghardt M.A
EnergieAgentur.NRW
Pressesprecher Innovationen und Netzwerke
Pressesprecher Cluster EnergieWirtschaft „EnergieRegion.NRW“
Haroldstraße 4
40213 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 8 66 42 - 13; Telefax: (02 11) 8 66 42 - 22
mailto:burghardt@energieagentur.nrw.de

Uwe H. Burghardt | EnergieAgentur.NRW
Weitere Informationen:
http://www.energieagentur.nrw.de
http://www.energieimwandel.de
http://www.whec2010.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise