Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

18. Mai: Erster Internationaler Fascination of Plants Day

14.05.2012
An diesem Freitag (18. Mai) dreht sich weltweit alles um das Thema Pflanzen und ihre Bedeutung für uns und unsere Erde.
Die European Plant Science Organization (EPSO) initiiert den ersten Fascination of Plants Day. Über 500 Institutionen aus 39 Ländern beteiligen sich. In Deutschland haben die Bundesministerinnen Prof. Dr. Annette Schavan (Bildung und Forschung) und Ilse Aigner (Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz) gemeinsam die Schirmherrschaft für den Aktionstag übernommen. Dreißig deutsche Einrichtungen bieten Aktionen an.

An diesem Freitag, den 18. Mai, wird sich weltweit alles um das Thema Pflanzen und deren Bedeutung für uns und unsere Erde drehen. Die European Plant Science Organization (EPSO) initiiert den ersten Fascination of Plants Day und koordiniert alle zentralen Aktivitäten. Über 500 Institutionen aus 39 Ländern beteiligen sich mit verschiedenen Aktivitäten, mit dabei sind 29 Länder aus Europa sowie 10 aus Nord- und Südamerika, Asien, Australien, Neuseeland und Afrika.

Die unterschiedlichsten Einrichtungen – von Botanischen Gärten bis hin zu Pflanzenforschungszentren, aber auch Künstler – öffnen ihre Türen und informieren rund um die Themen Pflanzenforschung, Agrarforschung, Umweltschutz, Biodiversität sowie Bildung und Kunst mit Pflanzen. Alle Interessierten sind eingeladen, Pressekonferenzen, Labore, Gewächshäuser, Feldstationen von Forschungseinrichtungen, Museen oder andere Ausstellungen zu besuchen. Den Teilnehmern wird die Gelegenheit geboten, mit Pflanzenforschern und Pflanzen-Enthusiasten ins Gespräch zu kommen. Dabei können sie u.a. über Grundlagenforschung oder auch angewandte Forschung in der Pflanzenbiologie diskutieren. Ein besonderes Ereignis ist der Fascination of Plants Day Pflanzen-Videowettbewerb, der in Australien gestartet ist.
In Deutschland haben die Bundesministerinnen Prof. Dr. Annette Schavan (Bildung und Forschung) und Ilse Aigner (Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz) gemeinsam die Schirmherrschaft für den Fascination of Plants Day übernommen. Dreißig verschiedene Einrichtungen, davon mehr als die Hälfte EPSO-Partnerinstitute, bieten Aktionen an. Sie öffnen außerplanmäßig ihre Pforten, organisieren Themen-Führungen und Exkursionen oder laden zu Mitmach-Experimenten ein. Die Themen sind so vielfältig, wie Pflanzen selbst. Allen gemeinsam ist, dass sie den Besuchern die faszinierende Welt der Pflanzen nahe bringen. Welche Aktionen in Ihrer Region stattfinden, erfahren sie unter: http://www.plantday12.eu/germany.htm.

Aktuelle Informationen über den Fascination of Plants Day finden Sie bei http://www.plantday12.eu. Pressematerial (Fotos, Logos, etc.) steht Ihnen in der PR-toolbox zur Verfügung http://www.plantday12.eu/pr-toolbox.htm.

Ansprechpartner für Fragen und weiterführende Informationen:

Dr. Jan-Wolfhard Kellmann
Internationale Koordination Fascination of Plants Day 2012,
+49 3641 57 1000, jkellmann@ice.mpg.de

Dr. Karin Metzlaff, CEO European Plant Science Organization,
+32 2 213 6264, karin.metzlaff@epsomail.org
Ansprechpartner in Deutschland:

Prof. Dr. Joachim Schiemann, Julius Kühn-Institut (JKI)
+49 3946 47 503, joachim.schiemann@jki.bund.de

Prof. Dr. Ulrich Schurr, Forschungszentrum Jülich
+49 2461 613073, u.schurr@fz-juelich.de

Mission und Hintergrund des Fascination of Plants Day
Mit den Aktivitäten rund um den Fascination of Plants Day soll der globalen Öffentlichkeit die Bedeutung der Pflanzenwissenschaften nahe gebracht werden. Pflanzen sind einzigartige Organismen. Sie benötigen nur Sonnenlicht, Kohlendioxid und Wasser, um Zucker, Fette und Eiweiße zu produzieren. Die Fähigkeit, ihre Nahrung selbst herzustellen, ermöglichte es Pflanzen, sich erfolgreich fast überall auf unserer Erde anzusiedeln. Biologen schätzen, dass mehr als 250000 Pflanzenarten existieren. Pflanzen sind der primäre Biomasseproduzent und versorgen Tiere und Menschen mit Nahrung und Futtermitteln und dienen der Herstellung von Papier, Pharmazeutika, Chemikalien und Energie. Und sie bereiten uns wunderschöne Landschaften.

Stefanie Hahn | idw
Weitere Informationen:
http://www.plantday12.eu/germany.htm
http://www.plantday12.eu/pr-toolbox.htm
http://www.plantday12.eu/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik