Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

18.–20.05.2016: Internationale Fachtagung zur Kältetechnik an der Hochschule Karlsruhe

12.05.2016

Vom 18. bis 20.05.2016 findet an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft eine internationale Fachtagung statt, zu der 80 Experten der Kälte-, Klima- und Umwelttechnik erwartet werden.

Vom 18. bis 20. Mai 2016 wird zum zweiten Mal an der Hochschule Karlsruhe die internationale Fachtagung „Phasenänderungsstoffe und Festkörper-Flüssigkeitsgemische in Kälte- und Klimaanlagen (Phase-Change Materials and Slurries (PCM/PCS) for Refrigeration and Air Conditioning)“ in Kooperation mit dem internationalen Kälteinstitut (IIR) und dem Deutschen Kälte- und Klimatechnischen Verein (DKV) stattfinden. Das IIR ist eine zwischenstaatliche wissenschaftliche Fachorganisation auf dem Gebiet der Kälte- und Klimatechnik.


Georg Ernst, Doktorand am Institut für Kälte-, Klima- und Umwelttechnik der Hochschule Karlsruhe, erklärt Maschinebaustudentin Hanna Brandstetter, wie aus unterkühltem Wasser Eisbrei entsteht

Matthias Koffler/HsKA

Es ist die elfte internationale Fachtagung des IIR über Materialien mit Phasenwechsel vom Feststoff zur Flüssigkeit, die seit 1999 alle ein bis zwei Jahre abgehalten wird. Die bisherigen Tagungen fanden in Paris, im schweizerischen Yverdon, in Stockholm, Osaka, Washington, Luzern, im französischen Dinan und im japanischen Kobe und 2009 bereits einmal an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft statt.

Prof. Dr.-Ing. habil. Michael Kauffeld, der an der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik der Hochschule Karlsruhe lehrt und dort das Institut für Kälte-, Klima- und Umwelttechnik leitet, ist Gründungsmitglied und ehemaliger Vorsitzender der entsprechenden Arbeitsgruppe im IIR zu diesem Fachgebiet. Seit 1994 arbeitet er auf dem Gebiet des Eisbreis (Ice Slurry) – zunächst am dänischen Technologischen Institut in Aarhus und seit 2002 an der Hochschule Karlsruhe.

„Nachdem in den letzten drei Jahren zwei Pilotanlagen mit PCM- bzw. PCS-Speichern an der Hochschule Karlsruhe und beim Studierendenwerk Karlsruhe gebaut wurden, lag es nahe“, so Prof. Dr. Michael Kauffeld, „diese Tagung nach dem erfolgreichen Event 2009 noch einmal in Karlsruhe durchzuführen. So kann sich die internationale Fachwelt von der hohen Qualität unserer Forschung an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft in diesem Fachgebiet überzeugen.“

Dreißig Wissenschaftler aus aller Welt haben Fachvorträge für die dreitägige Tagung angekündigt. Für die Teilnehmer werden Besichtigungen entsprechender Anlagen u. a. an der Hochschule Karlsruhe und beim Studierendenwerk Karlsruhe durchgeführt. Insgesamt werden rund 80 Wissenschaftler und Industrievertreter erwartet, die im Namen der Stadt Karlsruhe von Oberbürgermeister Frank Mentrup begrüßt werden.

Nähere Informationen zur Fachtagung und das Tagungsprogramm sind im Internet unter www.hs-karlsruhe.de/pcm2016 abrufbar oder können bei Dr. Cristina Strauch, Tel. 0721/925-1819, E-Mail christina.strauch@hs-karlsruhe.de angefragt werden.

Weitere Informationen:

http://www.hs-karlsruhe.de/hochschule/aktuelles/presse/internationale-fachtagung...

Holger Gust | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau
22.02.2017 | Technische Hochschule Wildau

nachricht Wunderwelt der Mikroben
22.02.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften