Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

17. Aachener ERP-Tage - optimiertes Konzept wird Besucherzahlen steigern

23.09.2009
Bereits zum 17. Mal organisiert das Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) die Aachener ERP-Tage, die vom 14. bis 16. Juni 2010 stattfinden werden.

Um den Kontakt zwischen Ausstellern und Veranstalter weiter zu vertiefen, hat das FIR 2008 ein Gremium der besonderen Art ins Leben gerufen - den Fachmessebeirat.

Dieser Beirat besteht aus namhaften ERP-Anbietern, wie zum Beispiel der PSIPENTA oder der AP AG, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, gemeinsam mit dem FIR die Brücke zwischen Forschung und Industrie zu schlagen, um im nächsten Jahr mit einem individuellen Konzept die Besucherzahlen der vergangenen ERP-Tage noch zu steigern.

"Am 16. September 2009 haben wir uns mit dem Fachmessebeirat erneut getroffen, um unser Veranstaltungskonzept mit den ERP-Anbietern weiter auszuarbeiten. Durch den direkten Austausch mit den ERP-Anbietern können wir unsere Fachveranstaltung noch besser auf die Bedürfnisse der Kunden ausrichten und ein benutzerorientiertes Veranstaltungskonzept garantieren, das die neusten ERP-Trends berücksichtigt", erklärt Jan Helmig, wissenschaftlicher Mitarbeiter am FIR in Aachen.

Das Konzept der Aachener ERP-Tage stellt mit seiner bewährten Kombination aus Praxistag, Fachtagung und Fachmesse eine anwendernahe Informations- und Austauschplattform dar. Trotz der Finanzkrise hat sich die Teilnehmerzahl der ERP-Tage bereits in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr verbessert. Das Gremium hat sich dennoch das ehrgeizige Ziel gesetzt, im nächsten Jahr einen neuen Besucherrekord aufzustellen.

Um dieses Ziel zu erreichen, hat sich der Fachmessebeirat bereits konkrete Maßnahmen auf die Fahne geschrieben. So sollen Anbieter in Zukunft stärker in die Besucherakquisition eingebunden werden. Zudem sollen ERP-Kunden die Möglichkeit erhalten, über ihre persönlichen Erfahrungen mit dem Einsatz verschiedener ERP-Systeme zu berichten. "Die Besucher erhalten so noch bessere Möglichkeiten, sich anwenderorientiert zu informieren und Erfahrungen auszutauschen", bestärkt Jan Helmig.

Die Teilnehmer der 17. Aachener ERP-Tage können sich demnach auf zahlreiche Best Practices aus der Branche und kundenorientierte Beiträge freuen.

Weitere Informationen zu den Aachener ERP-Tagen sind online abrufbar:
www.erp-tage.de
Für weitere Auskünfte stehen Ihnen die nachfolgenden Kontaktpersonen zur Verfügung.
Ansprechpartner FIR:
Dipl.-Ing. Jan Helmig
Forschungsbereich Produktionsmanagement
Pontdriesch 14/16, 52062 Aachen
Tel.: +49 241 47705 435
E Mail: Jan.Helmig@fir.rwth-aachen.de
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit FIR:
Caroline Crott
Marketing, Corporate Branding
Kommunikationsmanagement
Pontdriesch 14/16, 52062 Aachen
Tel.: +49 241 47705 152
Fax: +49 241 47705 199
E Mail: Caroline.Crott@fir.rwth-aachen.de

Thomas von Salzen | idw
Weitere Informationen:
http://www.fir.rwth-aachen.de
http://www.erp-tage.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen
22.11.2017 | Hochschule Hannover

nachricht Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI
22.11.2017 | Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

23.11.2017 | Geowissenschaften

Leistungsfähigere und sicherere Batterien

23.11.2017 | Energie und Elektrotechnik

Ein MRT für Forscher im Maschinenbau

23.11.2017 | Maschinenbau