Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

16. Sächsischer Impftag in Leipzig

28.02.2012
Der Impftag in Leipzig richtet sich an ein breites Fachpublikum, vom niedergelassenen Arzt über Arbeitsmediziner bis hin zu Vertretern aus dem öffentlichen Gesundheitsdienst.

Erwartet werden gut 500 Teilnehmer. Auf dem Programm stehen unter anderem Vorträge zur Zecken- und Tollwut- Impfung, wobei ein besonderer Augenmerk auf die Fledermaus-Tollwut gerichtet wird.

Darüber hinaus gibt es Bewegung im Bereich der Pneumokokken (Auslöser für Lungen-, Hirnhaut- und Mittelohrentzündung und der Meningokokken (Auslöser für Hirnhautentzündung und Blutvergiftung). Gegen Letztere wird in absehbarer Zeit ein neuer Impfstoff eingeführt.

Zeit: 03.03.2012, 09:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Ort: Studienzentrum der Medizinischen Fakultät Leipzig, Großer
Hörsaal
Liebigstraße 27, 04103 Leipzig
Sehr geehrte Medienvertreter/-innen,
bei einem vorgezogenen Pressegespräch besteht am Freitag Gelegenheit, sich über aktuelle Themen zu informieren.
Zeit: 02.03.2012, 11:00 Uhr
Ort: Universität Leipzig, Rektoratsgebäude, Neuer Senatssaal, 2.
Etage
Ritterstraße 26, 04109 Leipzig
Ihre Gesprächspartner sind:
Prof. Dr. Volker Schuster, Leiter der
Universitätspoliklinik Kinder- und Jugendmedizin Leipzig und wissenschaftlicher Tagungsleiter

Prof. Dr. Michael Borte, Chefarzt am Klinikum St. Georg gGmbH Leipzig, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und wissenschaftlicher Tagungsleiter, Mitglied der Sächsischen Impfkommission (SIKO)

Dr. Dietmar Beier, Landesuntersuchungsanstalt für das
Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen, Standort Chemnitz; Vorsitzender der Sächsischen Impfkommission (SIKO)

Themenüberblick:

1) Fledermaus-Tollwut
Weltweit versterben jährlich ca. 55.000 Menschen an Tollwut. Deutschland gilt seit Ende September 2008 als „frei von klassischer Tollwut“, deshalb wird ein Impfstoff nur noch in geringem Umfang produziert. Die Fledermaus-Tollwut tritt allerdings regional noch gehäuft auf, vor allem in Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Wie beugt man hierzulande aber auch bei weltweiten Reisen Gefahrensituationen vor? (Prof. Borte)
2) Zecken breiten sich aus
Aufgrund der globalen Erwärmung sind die Zecken weiter auf dem Vormarsch beispielsweise in Richtung Skandinavien. In den Alpen haben sie bereits die Höhenmarke von 2000 Metern überschritten, wohingegen sie früher bei 400 Metern Halt gemacht haben. Wie kann man sich trotzdem vor ihnen und ihren übertragbaren Erkrankungen (FSME, Borreliose) schützen? (Prof. Schuster)

3) Pneumo- und Meningokokken-Erkrankungen Das zunehmend wichtige Thema zieht Fragen der Prävention durch Impfung und neue SIKO-Empfehlungen nach sich. Die Markteinführung des neuen, vielversprechenden MenB-Impfstoffs Bexsero® steht bevor. (Dr. Beier)

4) Influenzaimpfstoffe
Ein über die Nase darzureichender Lebendimpfstoff wird voraussichtlich noch 2012 auch in Deutschland zugelassen. Die Erfahrungen aus den USA, wo er schon seit einigen Jahren zugelassen ist, werden vorgestellt. Der Lebendimpfstoff wirkt besser als der Totimpfstoff. Und gerade für Kinder ist die Gabe angenehmer, kann aber Fieber verursachen. (alle)

Medienvertreter sind herzlich eingeladen, auch an den Veranstaltungen des Impftages teilzunehmen. Weitere Informationen unter www.rg-web.de

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Volker Schuster
Telefon: +49 341 97-26844
E-Mail: volker.schuster@medizin.uni-leipzig.de

Susann Huster | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de/~kikli/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe
26.04.2018 | ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe

nachricht Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland
26.04.2018 | Universität Duisburg-Essen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Why we need erasable MRI scans

New technology could allow an MRI contrast agent to 'blink off,' helping doctors diagnose disease

Magnetic resonance imaging, or MRI, is a widely used medical tool for taking pictures of the insides of our body. One way to make MRI scans easier to read is...

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe

26.04.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland

26.04.2018 | Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

IFAT 2018: Phosphorgewinnung aus Klärschlamm und andere regionale Nutzungskonzepte für Biomassen

26.04.2018 | Messenachrichten

Der Mensch im Zentrum: wandlungsfähige Produktion in der Industrie 4.0

26.04.2018 | Informationstechnologie

Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe

26.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics