Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

15th Leibniz Conference of advanced science „Erneuerbare Energien 2013“

21.11.2012
Die in Gang gekommene Energiewende erfordert zu ihrem Erfolg neue Ideen, deren rasche Umsetzung sowie einen breiten gesellschaftlichen Diskurs über den damit ausgelösten gesellschaftlichen Transformationsprozess.
Diese Themen sind Gegenstand der inzwischen vierten Leibniz-Konferenz über das Solarzeitalter. Veranstalter ist das Leibniz-Institut für interdisziplinäre Studien LIFIS e. V. in Kooperation mit der WISTA MANAGEMENT GmbH. Die Konferenz findet am 2. und 3. Mai 2013 in Berlin auf dem Gelände des WISTA Wissenschafts- und Technologieparks Berlin-Adlershof statt. Es ist ein spannender interdisziplinärer Dialog zum Stand der Energiewende und neue Beiträge zu deren Gelingen zu erwarten.

Vor der Menschheit stehen gewaltige Herausforderungen, um bei wachsender Weltbevölkerung eine angemessene und erschwingliche Energieversorgung aller Bewohner unserer Erde unter Beachtung des Klima- und Umweltschutzes, endlicher fossiler Energieträger sowie der Risiken nuklearer Kraftwerke zu gewährleisten. Deutschland hat mit der Energiewende in diesem Prozess eine Vorreiterrolle übernommen.

Bei der praktischen Umsetzung dieser neuen Energiepolitik zeigt sich jedoch sehr deutlich, dass dies ein ausgeprägt interdisziplinäres Unterfangen ist, das nur gelingen kann, wenn alle Fragen der unterschiedlichsten Energiewandlung, -speicherung und -übertragung ebenso in ihrem Zusammenhang betrachtet werden wie die rationelle Nutzung und Einsparung von Energie. Die Energiewende ist ein gesamtgesellschaftliches Vorhaben, das weitreichende Auswirkungen auf nahezu alle Bereiche menschlicher Tätigkeit hat und nur über einen Transformationsprozess grundlegender Strukturen zum Erfolg geführt werden kann.

Das Leibniz-Institut für interdisziplinäre Studien e. V. organisiert mit der 15. Leibniz-Konferenz die bereits vierte Konferenz seit 2006, die sich den Problemen des Solarzeitalters in aller Komplexität befasst.

Entscheidend für den Erfolg der Energiewende wird es sein, wie schnell und erfolgreich neue wissenschaftlich-technische Lösungen, die aktuell zu allen Teilaspekten der neuen Energiepolitik weltweit mit großem Aufwand erarbeitet werden, wirtschaftlich tragfähig in die Praxis überführt werden können. Einen Beitrag zur Bewältigung dieser Herausforderung können insbesondere auch Technologiezentren leisten, die den Transfer neuer Ideen in die industrielle Praxis fördern. Zur Unterstützung dieses Prozesses findet die 15. Leibniz-Konferenz auf dem Gelände des Wissenschafts- und Technologieparks Berlin-Adlershof statt, wo im April 2013 ein neues Technologiezentrum für Firmen aus dem Bereich der erneuerbaren Energien eingeweiht wird. Den Teilnehmern der Konferenz wird die Möglichkeit einer Führung durch dieses nach modernsten Gesichtspunkten errichtete Technologiezentrum angeboten.

Ansprechpartner für fachliche Rückfragen: Prof. Dr. Bernd Junghans, Vorstandsvorsitzender von LIFIS e. V.,
Fon: +49 0172 8667489, E-Mail-Adresse: bernd.junghans@leibniz-institut.de

Nähere Informationen zur Konferenz, zur Anmeldung und zum Programm sind unter http://www.leibniz-institut.de/page/index.php?lang=de&katID=21 abrufbar.

Ausgewählte Beiträge der Konferenz werden anschließend auf LIFIS-ONLINE http://www.leibniz-institut.de/lifis-online/ veröffentlicht.

Hinweis: Das in der Anmeldung angegebene Hotel stellt für Reservierungen ein begrenztes Zimmerkontingent zu Sonderkonditionen für Konferenzteilnehmer zur Verfügung.

Annemarie Slaby | idw
Weitere Informationen:
http://www.leibniz-institut.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht THETIS - Branchentreff für Meeresenergien
27.03.2015 | Wissenschaftliche Abteilung, Französische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland

nachricht 1. HAMMER BIOENERGIETAGE
27.03.2015 | Hochschule Hamm-Lippstadt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: FiberLab-Roboter begeistert auf Photonics West in San Francisco

Mit ihrem „humanisierten“ Roboter zeigten Anna Lena Baumann und Wolfgang Schade erstmalig die erfolgreiche Umsetzung der 3D-Navigation über eine neuartige Lasermethode, der Standard Single-Mode-Glasfaser. Mehr als 17.000 Teilnehmer konnten den Roboter und FiberLab, das erste Projekt des Photonik Inkubators in Göttingen, auf der Photonics West in San Francisco kennen lernen.

Mit Hilfe eines in die Kleidung eingenähten Fasersensors wurden Armbewegungen eines Probanden dokumentiert und nach entsprechender Auswertung an den Roboter...

Im Focus: Femto Photonic Production: Neue Verfahren mit Ultrakurzpulslasern für die Fertigung von morgen

Für die deutsche Wirtschaft spielt die Lasertechnik eine herausragende Rolle: Etwa 40 Prozent der weltweit verkauften Strahlquellen und 20 Prozent der Lasersysteme für die Materialbearbeitung stammen aus Deutschland.

Beim Einsatz von Lasern in der Produktion sind deutsche Unternehmen führend. Diese Stärken gilt es zu erhalten und auszubauen. Deswegen hat das...

Im Focus: Theorie der starken Wechselwirkung bestätigt: Supercomputer bestimmt Neutron-Proton-Massendifferenz

Nur weil das Neutron ein klein wenig schwerer ist als das Proton, haben Atomkerne genau die Eigenschaften, die unsere Welt und letztlich unsere Existenz ermöglichen.

80 Jahre nach der Entdeckung des Neutrons ist es einem Team aus Frankreich, Deutschland und Ungarn unter Führung des Wuppertaler Forschers Zoltán Fodor nun...

Im Focus: Neurochip für die Hirnforschung erfolgreich im Markt

Neues Mess- und Stimulationssystem nimmt die Kommunikation von Nervenzellen in Echtzeit auf und ermöglicht damit lang erhoffte Grundlagenforschung

Für die Enträtselung neurologischer und neurodegenerativer Erkrankungen wie Parkinson, Alzheimer, Depression oder verschiedene Erblindungsformen verspricht ein...

Im Focus: Klassisch oder nicht? Physik der Nanoplasmen

Die Wechselwirkung von intensiven Laserpulsen mit Partikeln auf einer Nanometer-Skala resultiert in der Erzeugung eines expandierenden Nanoplasmas.

In der Vergangenheit wurde die Dynamik eines Nanoplasmas typischerweise durch klassische Phänomene wie die thermische Emission von Elektronen beschrieben. Im...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

THETIS - Branchentreff für Meeresenergien

27.03.2015 | Veranstaltungen

1. HAMMER BIOENERGIETAGE

27.03.2015 | Veranstaltungen

Technologietag bei der SCHOTT AG - Neue Strukturierungstechnologien für Dünngläser

26.03.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Motormanagement-System kommuniziert per Modbus

27.03.2015 | HANNOVER MESSE

Ein Elektron auf Tauchgang

27.03.2015 | Physik Astronomie

Material für dichtere Magnetspeicher

27.03.2015 | Materialwissenschaften