Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

15. Internationale Handelsblatt Jahrestagung „Telekommarkt Europa“

27.03.2009
• Telefonica-CEO: Mobile Internetnutzung wird um 165 Prozent wachsen
• Telekom öffnet VDSL-Netz

17. und 18. Juni 2009, Düsseldorf, InterContinental
Die großen europäischen Telekomkonzerne Deutsche Telekom, Telefónica, France Télécom und Telecom Italia (TI) haben 2008 gut verdient und dabei von der geringen Konjunkturabhängigkeit ihres Geschäfts profitiert. Für die nahe Zukunft verbreiten die Unternehmen ebenfalls Zuversicht.

2009 werde kein einfaches Jahr, aber man werde besser abschneiden als die Gesamtwirtschaft, melden die drei TK-Player einstimmig. Die spanische Telefónica, bei der seit dem Jahr 2000 César Alierta auf dem Chefsessel sitzt, hat die Position als rentabelster Telekomkonzern in Europa 2008 verteidigt. Außerdem schaffte Telefónica als einziger der vier Telekomkonzerne im Vergleich zum Jahr 2006 ein leichtes Kursplus. (Quelle: handelsblatt.com, 10.3.2009)

Auf der 15. Handelsblatt Jahrestagung Telekommarkt Europa (17. und 18. Juni 2009, Düsseldorf) wird Telefónica-CEO Jaime Smith Basterra die Strategien seines Unternehmens für das mobile Internet vorstellen. Smith Basterra sieht rasanten Zuwachs beim mobilen Internet und will sein Netz weiter aufrüsten.

Für 2009 rechnet der Netzbetreiber mit einem deutlichen Wachstum bei der mobilen Internetnutzung von 165 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im Rahmen eines Feldtests in München bietet Telefónica erstmals HSPA+ mit einer Download-Bandbreite von bis zu 28 MBit/s und einem Upstream von 5,7 MBits/s an. Telefónica und Vodafone kündigten kürzlich einen Ausbau ihrer Kooperationen an und wollen bereits existierende Übertragungstechniken gemeinsam nutzen.

Telekom öffnet die Netze

Timotheus Höttges, seit März 2009Vorstand Finanzen und Controlling der Deutschen Telekom, hatte kürzlich angekündigt, dass die Telekom ihr DSL-Netz ab Frühsommer 2009 für Wettbewerber öffnen werde: „Wir öffnen unser VDSL-Netz freiwillig für unsere Wettbewerber“. Es bietet mit 50 Megabit pro Sekunde wesentlich höhere Übertragungsraten als die bisherigen DSL-Verbindungen mit 16 Megabit. Verfechter argumentieren, dass Internet-Fernsehen mit steigenden Nutzerzahlen nur so stabil läuft und VDSL Voraussetzung sei für neue Dienste, wie Arztkonsultationen über den Computer.

Wettbewerber hatten einen Zugang zum VDSL-Netz gefordert. Die Telekom hofft mit ihrem Angebot einer Regulierung durch die Bundesnetzagentur (BNetzA) zu entgehen, die das Modell bereits vorliegen hat. Die Behörde hatte den Ex-Monopolisten bislang nur verpflichtet, den Konkurrenten Zugang zu den Rohren zu gewähren, damit diese dort selbst mit Glasfaser aufrüsten können. (Quelle: handelsblatt.com, 2.3.2009) Höttges wird auf der Handelsblatt Jahrestagung über den Einfluss der investitionsorientierten Regulierung auf den Glasfaserausbau und die DSL-Versorgung diskutieren.

Zur Breitbandversorgung in Deutschland wird auch der BNetzA-Präsident Matthias Kurth Stellung nehmen und über den Glasfaserausbau in Deutschland sprechen. Wie sich das Breitbandkabel im Wettbewerb der Infrastrukturen behauptet und welche Bedingungen einen fairen Markt ermöglichen, erläutert Marcus Schmid (CEO & President, TeleColumbus Gruppe, Vorstandsvorsitzender, PrimaCom).

Weitere Experten, die unter anderen auf dem TK-Branchentreff erwartet werden, sind Thorsten Dirks (CEO, E-Plus Gruppe), Frank Rosenberger (Geschäftsführer, Vodafone Deutschland; Vorstand Arcor, Privatkunden), Philipp Schindler (Vice President, Northern & Central Europe, Google) sowie Mark Selby, Vice President, Sales and Industry Collaboration, Nokia.

Das Programm ist im Internet abrufbar:
www.tk-europa.de/?inno09

Ansprechpartnerin für die Redaktion:
Claudia Büttner
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
EUROFORUM Deutschland GmbH
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon: + 49 (0)2 11. 96 86-33 80
Fax: + 49 (0)2 11. 96 86-43 80
E-Mail: presse@euroforum.com

Sabrina Mächl | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.tk-europa.de
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von festen Körpern und Philosophen
23.02.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Spannungsfeld Elektromobilität
23.02.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics