Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

14. HdM-GamesDay: The Future of Games

27.06.2014

Facebook bezahlt Milliarden für das Startup OculusVR. Sony entwickelt das Projekt Morpheus.

Weltweit hacken Spieler Portale mit der App Ingress. Die Welt der Videospiele steht vor weitreichenden Umwälzungen; viele basieren auf Virtual- und Augmented-Reality-Konzepten. Grund genug, um sich am 4. Juli 2014 beim 14. GamesDay an der Hochschule der Medien (HdM) intensiv mit diesen Zukunftsvisionen auseinanderzusetzen.


Der HdM-GamesDay findet zum 14. Mal statt.

Foto: Hochschule der Medien

Der HdM-GamesDay fand zum ersten Mal im Wintersemester 2005/2006 statt. Mit dem Thema Games beschäftigen sich neben dem Studiengang Medieninformatik auch die Studiengänge Mobile Medien und Audiovisuelle Medien. Seit Oktober 2013 verfügt die Hochschule zudem über ein eigenes Institut für Games.

Virtual Reality und 3-D Brillen

Eröffnet wird der 14. GamesDay durch den Vortrag von Rupert Jung. Nachdem er in den letzten Jahren über Killerspiele und 20 Jahre SNES sprach, geht es dieses Mal Virtual Reality und 3-D Brillen. Im Mittelpunkt stehen dabei die heutige (und zukünftige) Technik der Brillen und insbesondere das Oculus Rift. Den Bogen von der Theorie zur Praxis schlägt Markus Rapp, der die Entwicklung von Spielen für das Oculus Rift anhand eines selbst kreierten Prototypen vorstellt und live demonstriert. In den Pausen können Besucher das Spiel selbst testen.

HdM-Gameprojekt GRAVITY³

Der zweite Teil der Veranstaltung startet mit der Präsentation des HdM-Gameprojekts GRAVITY³ mit anschließendem Blick hinter die Kulissen einer Spieleproduktion und Erfahrungsberichten aus der Praxis zur Entwicklung mit der Cryengine. Einen weiteren Praxisbericht liefert Hauke Thießen in seinem Vortrag über die Entwicklung des Virtual Reality Spiels Mount Neverrest.

Offene Diskussion und neue Entwicklungen

Den dritten Teil der Veranstaltung bildet eine offene Diskussion mit dem Publikum und Vertretern der Gamesindustrie über die zukünftigen Entwicklungen im Bereich Games. Dabei soll es unter anderem um folgende Themen gehen: Bezahlte Spieler als Stars, Let's Play, Lizenz- und Releasemodelle, die automatische Produktion von Content, Game Streaming oder das Ende des Single Player Modus.

Der letzte Veranstaltungsteil ist ein technischer Track: Clemens Kern von Havoc wird über neue Entwicklungen bei Game Engines referieren und der Frage der Unterstützung von Multi-Core CPUs nachgehen. Den Abschluss bildet der Vortrag der GamesDay-Legende Andreas Stiegler. Er spricht über die Zukunft von Künstlicher Intelligenz in Spielen.

Programm

13:30 Uhr Welcome, Prof. Walter Kriha

13:35 - 15:00 Uhr Virtual Reality - Von Gesichtsbüchern, Rupert Jung, Medieninformatik HdM

Pause mit Demos der Oculus Rift und Games

15:20 Uhr Virtual Reality - Games on Oculus Rift (mit Demos), Markus Rapp, HdM-Masterstudiengang Computer Science and Media

15:50 - 16:10 Uhr Games Projekt der HdM, Studenten verschiedener HdM-Studiengänge

16:10 - 16:30 Uhr Hauke Thießen und das Mount Neverrest-Team, HdM-Bachelorstudiengang Audiovisuelle Medien

Pause

16:40 Uhr Offene Diskussion zur Zukunft der Games (Businessmodelle, Spielideen, Produktionstechniken etc.) mit Vertretern aus der Gamesindustrie und dem Publikum

Pause

17:30 Uhr Game Engines - Trends und Problemstellungen, Clemens Kern, Havoc

18:30 Uhr Die Zukunft der Künstlichen Intelligenz in Games, Andreas Stiegler, HdM-Doktorand

19:30 Uhr Wrap-Up

Termin und Ort der Veranstaltung

4. Juli 2014, 13:30 bis 20:00 Uhr
Hochschule der Medien
Nobelstraße 10, 70569 Stuttgart, Raum 056

Die Veranstaltung ist wie immer kostenlos und offen für Interessierte aller Altersklassen, ein Live-Stream sowie eine Chatmöglichkeit für Fragen aus dem Internet werden ebenfalls zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen:

http://events.mi.hdm-stuttgart.de - Live-Stream zum GamesDay
http://www.hdm-stuttgart.de/gamesday - Die Homepage des HdM-GamesDay

Kerstin Lauer | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

nachricht LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018
19.06.2018 | Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics