Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

13. EUROFORUM-Jahrestagung: Unternehmensjuristen 2009

18.12.2008
Unternehmensjuristen als Teil des Risikomanagements
17. und 18. Februar 2009, InterContinental, Berlin
Gesetzeswidriges Verhalten zählt zu den zehn größten Risiken für Unternehmen. In Folge des Schmiergeldskandals bei Siemens und des Datenmissbrauchs bei der Deutschen Telekom haben viele deutsche Unternehmen die Gefahren durch strafrechtliche Vergehen erkannt und investieren in den Aufbau ihrer Rechtsabteilungen.

„Compliance kostet Geld, ist aber unverzichtbares Risikomanagement“, stellt Peter von Blomberg (Transparency International Deutschland) fest. Siemens investierte bereits eine Milliarde Euro, um das Unternehmen und die Mitarbeiter in Zukunft vor strafrechtlichen Vergehen zu schützen. Unter anderem wurde die Compliance-Abteilung erweitert und so die juristische Kompetenz im Unternehmen als Teil des Risikomanagements verstärkt. Laut der Studie „Korruption – Das Risiko der Anderen“ von Ernst & Young sehen vierzig Prozent der befragten Unternehmenslenker Korruption als große und allgegenwärtige Herausforderung und neun von zehn Manager wissen um die wirtschaftlichen und strafrechtlichen Konsequenzen.

Auf der 13. EUROFORUM-Jahrestagung „Unternehmensjuristen“ (17. und 18. Februar 2009, Berlin) diskutieren Syndizi großer und kleinerer Unternehmen über die Herausforderungen neuer Compliance-Anforderungen und stellen die Rolle der Rechtsabteilungen im Risikomanagement und bei anderen unternehmerischen Fragen vor. Die Konsequenzen, die bei Siemens nach den Korruptions-Skandal gezogen wurden und welche Rolle Justiziare in der neuen Organisation spielen, stellt der zuständige Vorstand für Recht und Compliance Peter Y. Solmssen (Siemens AG) vor. Am Beispiel der ThyssenKrupp AG erläutert Dr. Thomas Kremer (ThyssenKrupp AG) die Compliance Organisation in einem Industrieunternehmen und stellt die Personenidentität von Chefjustiziar und Chief Compliance Officer vor. Einen juristischen Rückblick auf das Jahr 2008 wirft Dr. Sebastian Biedenkopf (Conergy AG).

Dorothee Belz (Microsoft Corporation) zeigt, wie sich die Internationalisierung und Flexibilisierung der Unternehmensstrukturen auf die Arbeit der Unternehmensjuristen auswirkt. Die Zusammenarbeit mit ausländischen Juristen und die Herausforderungen durch unterschiedliche Rechtssysteme und Rechtskulturen beschreibt Dr. Christian Rau (Linde AG). Verbesserungen im Kostenmanagement von Rechtsabteilungen durch elektronische Systeme sind das Thema von Jeffrey Nowak (AOL).

Die EUROFORUM-Jahrestagung bietet neben dem Erfahrungsaustausch über die Positionierung der Rechtsabteilungen in den Unternehmensprozessen auch Anregungen für persönliche Entwicklungsmöglichkeiten von Unternehmensjuristen. Darüber hinaus wird die Zusammenarbeit mit Finanzinvestoren vorgestellt und aktuelle Entwicklungen im grenzüberschreitenden Gesellschaftsrecht diskutiert. In zwei parallelen Workshops können die Themen Compliance und Konfliktmanagement vertieft werden.

Auf Einladung der Wirtschaftszeitung Handelsblatt diskutiert Bundesjustizministerin Brigitte Zypries zum Auftakt der etablierten der EUROFORUM-Tagung für Inhouse Counsel am 16. Februar 2008 gemeinsam mit Prof. Dr. Klaus Volk (Ludwig-Maximilians-Universität München), Dr. Klaus Leipold (Lohberger & Leipold) und Hermann Josef Knipper (Handelsblatt) über Wirtschaftskriminalität.

Das vollständige Programm ist abrufbar unter:
www.euroforum.de/inno-unternehmensjuristen09

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM – ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM

EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM ist ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE, einem führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/presse/unternehmensjuristen09
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI
22.11.2017 | Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich e. V.

nachricht Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren
21.11.2017 | Leibniz Universität Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

Neues Elektro-Forschungsfahrzeug am Institut für Mikroelektronische Systeme

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Blasen im Pulsarwind schlagen Funken

22.11.2017 | Physik Astronomie

Sonne ernten auf zwei Etagen – Agrophotovoltaik steigert die Landnutzungseffizienz um über 60 %

22.11.2017 | Energie und Elektrotechnik

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten