Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

13. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

26.01.2016

Top-Themen und exklusive Referenten vom 22. bis 24. Februar 2016 in Köln

– DAS Jahresevent der Automobil-Branche & Kraftfahrt-Sparte!

HUK-Coburg: „Telematik-Tarif kommt“, bestätigt Dr. Wolfgang Weiler, Vorstandsvorsitzender
der HUK-Coburg, Börsen-Zeitung, 15.01.2016

„Autonomes Fahren bedroht Kfz-Prämieneinnahmen“, Versicherungsmonitor, 20.01.2016

„Die Schaden- und Kostenquote im Markt verschlechtere sich bereits wieder“, sagt Klaus-Jürgen Heitmann, Vorstand der HUK-COBURG, Versicherungsmonitor, 09.11.2015.

„HUK: Vernetzte Autos verändern den Wettbewerb“. / „Der Wettbewerb nimmt zu“ auch durch die neue Konkurrenz von Autoherstellern und Vermittlern im Internet, sagt er.

Dr. Alexander Vollert, Sach-Vorstand der Allianz Deutschland AG sieht die Allianz als „Gewinner der technischen Veränderungen in der Kfz-Versicherung“, Versicherungsmonitor, 02.11.2015.

„Die Hälfte der Versicherer wird es in zehn Jahren nicht mehr geben“, Robert von Hein, Simplesurance, Versicherungsmonitor 19.10.2015.


Sehr geehrte Damen und Herren,

profitabel, innovativ, smart! - so muss die Kfz-Versicherung der Zukunft werden, um in dem „neuen Wettbewerb“ bestehen zu können. Ganz nach dem Motto: „Alles muss sich ändern, damit es bleibt wie es ist“ in dem weltberühmten, sizilianischen Roman „Der Leopard“ von Giuseppe Tomasi die Lampedusa. Oder...?!

Wie ist nun die aktuelle Lage in der Kraftfahrt-Versicherung, dem Automotive- und „New Mobility“-Markt?

Kfz-Versicherung 2015 / 2016 – Zenit bereits überschritten?! – lautet die aktuelle Frage beim Rückblick auf das Kraftfahrtjahr 2015.

Haben die Kfz-Versicherer es geschafft, nach einem erfreulichen Vorjahr, die gebotene Preisdisziplin weiterhin aufrecht zu erhalten? Wie hat sich der Markt im Einzelnen entwickelt? Welche Unterschiede weist der Kraftfahrt-Haftpflicht- und der Kasko-Bereich auf?

Gemessen an den Prämiensteigerungen und Schadenanstiegen in 2015 hat sich die Profitabilität in Kraftfahrt verringert, auch wenn sie mit einer Anfalljahr-Schaden-/Kostenquote von ca. 96% (nach Berechnungen der GenRe) im positiven Bereich verbleibt. Welche Vorzeichen gibt es für das Jahr 2016?

Das versicherungstechnische Ergebnis scheint nun leider ihren Zenit überschritten zu haben. So sind in 2016 weiter „rückläufige Ergebnisse zu erwarten.“ Bereits jetzt zeichnet sich ein „Rückgang der Prämiensteigerungen ab, der speziell in der Kraftfahrt-Haftpflicht dazu führen könnte, dass die Durchschnittsprämie nicht weiter ansteigt. Selbst unter Annahme normaler langfristiger Schadeninflationsentwicklungen ergäbe sich hieraus ein weiterer Abbau der versicherungstechnischen Überschüsse“, rechnet Marco Morawetz vor.

Was ist zu tun, um dem Prämienverfall in K entgegen zu wirken? Welche Profitabilitäts- und Effizienzsteigerungsmaßnahmen sind möglich und angemessen? Welche Ertrags- und Wachstumsziele verfolgen die Marktführer 2016 und was bedeuten sie für den gesamten Markt?

Wird sich die Wettbewerbsintensität im Markt weiterhin fortsetzen und zu einer erneuten negativen Preisspirale in Kraftfahrt führen? Tragen die gerade gestarteten und die für 2016 angekündigten Telematik-Tarife dazu bei, dass sich der Markt wieder in die Verlustzone drehen wird? Wie sieht eigentlich eine marktgerechte UND kundenzentrierte Strategie - und hier vor allem die Preis- und Produktpolitik - für das beginnende Jahr aus?

Welche Strategien in Kraftfahrt verfolgen derzeit die Allianz, die HUK-Coburg, VHV, AXA, R+V, HDI, Ergo und welche Ergebnisse können Sie derzeit vorweisen? Wie sehen die aktuellen Projekte der Telematik-Pioniere aus? Wie steht´s derzeit um eCall, Telematik, Connected Car, Big Data und neue Mobilität? Wie positionieren sich die Automobilhersteller, BMW, Daimler, Porsche in dem „New Mobility-Markt“? Welche Geschäftsmodelle und Pläne von Google, Facebook, Apple, Amazon & Co., oder auch der FinTechs, sind beachtenswert?

Welche Bedeutung werden die aktuellen Mega-Trends für die Kraftfahrt-Sparte haben? Die fortschreitende Digitalisierung, die Notwendigkeit der extremen Prozessdurchgängigkeit und der Kundennutzen-Maximierung, die „jungen Wilden“ der Branche, die FinTech-Unternehmen, die in den Markt drängen, wie auch das nachhaltig veränderte Kundenverhalten mit deren großem Drang zum Online- und Mobile-Konsum krempeln die gesamte Branche um - und damit auch die Kfz-Versicherung.

Wird das autonome Fahren, Connected Car und die derzeit schon in den Autos verbauten Fahrerassistenzsysteme die Kfz-Versicherer sogar völlig überflüssig machen?! Wird diese Horrorvision eines Tages Realität werden? Ausgeschlossen ist es nicht. Und wie kann man dagegen steuern? Tatsache ist: „Vernetzte Autos verändern den Wettbewerb“ und damit auch die Autoversicherung, wie Klaus-Jürgen Heitmann, Vorstand der HUK-Coburg, heute schon prognostiziert.

Profitabel, innovativ, smart! - so muss auf jeden Fall die Kfz-Versicherung der Zukunft werden, um in dem „neuen Wettbewerb“ bestehen zu können. Denn... die neuen Wettbewerber warten schon!

Diese und weitere für die Kfz-Versicherer existenzrelevante Themen und Zukunftsentwicklungen, aktuarielle Analyse der angebotenen Tarife, aktuelle Marktzahlen, Fakten und Daten in der K-Sparte, wesentliche Aspekte der Preis-, Produkt- und Vertriebspolitik der marktführenden Kfz-Versicherer und OEMs, Deckungskonzepte und Prämienentwicklung im Privat- und Firmenkundengeschäft, sowie wertvolle Impulse und Anregungen für die Strategie Ihres Unternehmens bilden Schwerpunkte unserer diesjährigen, traditionellen Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“ vom 22. bis 24. Februar 2016 in Köln, zu der wir Sie herzlich einladen!

>> Holen Sie sich das „Wissen aus erster Hand“ von den Top-Entscheidern und führenden Branchenexperten im Kraftfahrt-, Automotive-, Mobilitäts- und FinTech-Markt! Seien Sie dabei!


Ihre Referenten:

  • Dr. Klaus Driever, Vorstandsvorsitzender, AllSecur Deutschland AG / Leiter Digitaler Verkauf, Allianz Deutschland AG
  • Dr. Edgar Puls, Mitglied des Vorstandes, HDI Global SE
  • Olaf Bläser, Mitglied des Vorstandes, ERGO Beratung und Vertrieb AG
  • Dr. Edgar Martin, Mitglied des Vorstandes, KRAVAG Versicherungen / R+V Versicherungsgruppe
  • Frank Thomsen, Vorstand, Itzehoer Versicherungen
  • Dr. Christoph Lüer, Head of Motor Underwriting, General Insurance, Zurich Gruppe Deutschland
  • Dr.-Ing. Dirk Wisselmann, Referent „Hochautomatisiertes Fahren“, BMW Fahrwerks- und Fahrerassistenzentwicklung, BMW Group
  • Dipl.oec. Olaf Kleindienst, Competence Center Connected Car / Digitalisierung, Associated Partner, MHP – Porsche Konzern
  • Nicolas Heyer, Industry Head Google Maps for Work, Google Germany GmbH
  • Timo Pelz, Industry Lead Financial Services D-A-CH, Facebook
  • Dr. Tom Kirschbaum, Gründer und Geschäftsführer, Door2Door GmbH / ally - Internet of Urban Transport, Mitglied des Vorstandes, Verband Deutsche StartUps e. V.
  • Axel Schmidt, Managing Director – Automotive Lead, Europa, Afrika, Naher Osten und Lateinamerika (EALA), Accenture Dienstleistungen GmbH
  • Dr. Reto Schneider, Head Emerging Risk Management, Director, Group Risk Management, Swiss Reinsurance Company Ltd
  • Andreas Bode, Mitglied des Vorstandes, R+V Direktversicherung AG
  • Robin von Hein, Managing Director, simplesurance GmbH
  • Christian Wiens, CEO und Gründer, GetSafe – Plan Forward GmbH
  • Armin Molla, CEO, Geschäftsführer und Gründer, ED Erste Digital GmbH
  • Lennart Wulff, Gründer und Gesellschafter, AppSichern / SituatiVe GmbH
  • Dr. Claudia Lang, Managing Director, Community Life GmbH
  • Dennis Just, CEO, Knip (Deutschland) GmbH
  • Henrik Hasse, Senior Key Account Manager, Knip (Deutschland) GmbH
  • Thomas O. Winkler, Chief Underwriter Kraftfahrt, Gothaer Allgemeine Versicherung AG
  • Marco Morawetz, Abteilungsdirektor, Leiter Gen Re Consulting, General Reinsurance AG
  • Andreas Kelb, Bereichsleiter, Zentralbereich Deutschland, E+S Rückversicherung AG
  • Jürgen Thiele, Partner, Financial Services, Roland Berger Strategy Consultants GmbH
  • Axell Bischof, KB Kraftfahrt Betrieb Leiter Strategische Aufgaben, Württembergische Versicherung AG
  • Dr. Dirk Schmidt-Gallas, Member of the Board, Simon-Kucher & Partners Strategy & Marketing Consultants
  • Björn Hinrichs, Brenchenleiter Versicherungen, arvato Financial Solutions
  • Wiltrud Weidner, Aktuar (DAV), Institut für Versicherungsbetriebslehre, Leibniz Universität Hannover
  • Marc Breiter, Abteilungsleiter Kraftfahrt, Unfall Betrieb, Underwriting Privat, Signal Iduna Gruppe
  • Stefan Gabriel, Fachlicher Projektleiter KF Neu Projekt, SIGNAL IDUNA Gruppe
  • Dr. Alexander Duisberg, Partner, Bird & Bird LLP
  • Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf, Ordinarius für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtstheorie, Informationsrecht, Rechtsinformatik, Universität Würzburg
  • Thilo Knaupp, Geschäftsführer, CHECK24 Vergleichsportal für Versicherungsprodukte GmbH
  • Dipl.-Ing. (FH) Neofitos Arathymos, Geschäftsführer, Abteilung Technik, Sicherheit, Umwelt, ZDK - Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V.
  • Dr.-Ing. Christian Müller, Leiter der Automotive-Gruppe, Forschungsbereich Intelligente Benutzerschnittstellen, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)


>> Mit Top-Vorträgen und strategischen Podiumsdiskussionen zu den aktuellsten Themen in Kraftfahrt!!!

Die BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“ ist die größte Konferenz rund um die K-Themen für die Kfz-Versicherer, Automobilindustrie und andere in dem Bereich aktive Branchen im deutschsprachigen Raum. Sie bietet einen exklusiven Rahmen zum persönlichen Erfahrungsaustausch mit Experten und vermittelt das „Wissen aus erster Hand“ über den Status Quo und die zukünftigen Entwicklungen im gesamten Kfz-Versicherungsmarkt.

Dieses Kraftfahrt-Event dürfen Sie nicht verpassen!

>> Seien Sie dabei! Nutzen Sie noch die letzte Möglichkeit und melden Sie sich jetzt an!

Wir heißen Sie auf der Kraftfahrt-Tagung vom 22. bis 24. Februar 2016 in Köln herzlich willkommen!

Das vollständige Programm der Konferenz finden Sie unter: www.bf21.com

Weitere Informationen:

BusinessForum21
Frau Anna Bergmann
Tel.: 0231/9500-751
Fax: 0231/9500-752
Email: anna.bergmann@bf21.com
Anna Bergmann | Quelle: BusinessForum21
Weitere Informationen: www.businessforum21.com

Dipl.-Inform. Anna Bergmann | BusinessForum21

Anhang:
Konferenzbroschüre

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juli 2016
25.05.2016 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht "European Conference on Modelling and Simulation" an der OTH Regensburg
25.05.2016 | Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Computational High-Throughput-Screening findet neue Hartmagnete die weniger Seltene Erden enthalten

Für Zukunftstechnologien wie Elektromobilität und erneuerbare Energien ist der Einsatz von starken Dauermagneten von großer Bedeutung. Für deren Herstellung werden Seltene Erden benötigt. Dem Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM in Freiburg ist es nun gelungen, mit einem selbst entwickelten Simulationsverfahren auf Basis eines High-Throughput-Screening (HTS) vielversprechende Materialansätze für neue Dauermagnete zu identifizieren. Das Team verbesserte damit die magnetischen Eigenschaften und ersetzte gleichzeitig Seltene Erden durch Elemente, die weniger teuer und zuverlässig verfügbar sind. Die Ergebnisse wurden im Online-Fachmagazin »Scientific Reports« publiziert.

Ausgangspunkt des Projekts der IWM-Forscher Wolfgang Körner, Georg Krugel und Christian Elsässer war eine Neodym-Eisen-Stickstoff-Verbindung, die auf einem...

Im Focus: University of Queensland: In weniger als 2 Stunden ans andere Ende der Welt reisen

Ein internationales Forschungsteam, darunter Wissenschaftler der University of Queensland, hat im Süden Australiens einen erfolgreichen Hyperschallgeschwindigkeitstestflug absolviert und damit futuristische Reisemöglichkeiten greifbarer gemacht.

Flugreisen von London nach Sydney in unter zwei Stunden werden, dank des HiFiRE Programms, immer realistischer. Im Rahmen dieses Projekts werden in den...

Im Focus: Computational high-throughput screening finds hard magnets containing less rare earth elements

Permanent magnets are very important for technologies of the future like electromobility and renewable energy, and rare earth elements (REE) are necessary for their manufacture. The Fraunhofer Institute for Mechanics of Materials IWM in Freiburg, Germany, has now succeeded in identifying promising approaches and materials for new permanent magnets through use of an in-house simulation process based on high-throughput screening (HTS). The team was able to improve magnetic properties this way and at the same time replaced REE with elements that are less expensive and readily available. The results were published in the online technical journal “Scientific Reports”.

The starting point for IWM researchers Wolfgang Körner, Georg Krugel, and Christian Elsässer was a neodymium-iron-nitrogen compound based on a type of...

Im Focus: Mit atomarer Präzision: Technologien für die übernächste Chipgeneration

Im Projekt »Beyond EUV« entwickeln die Fraunhofer-Institute für Lasertechnik ILT in Aachen und für angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena wesentliche Technologien zur Fertigung einer neuen Generation von Mikrochips mit EUV-Strahlung bei 6,7 nm. Die Strukturen sind dann kaum noch dicker als einzelne Atome und ermöglichen besonders hoch integrierte Schaltkreise zum Beispiel für Wearables oder gedankengesteuerte Prothesen.

Gordon Moore formulierte 1965 das später nach ihm benannte Gesetz, wonach sich alle ein bis zwei Jahre die Komplexität integrierter Schaltungen verdoppelt. Er...

Im Focus: Ein negatives Enzym liefert positive Resultate

In den letzten zwanzig Jahren hat die Chemie viele wichtige Instrumente und Verfahren für die Biologie hervorgebracht. Heute können wir Proteine herstellen, die in der Natur bisher nicht vorkommen. Es lassen sich Bilder von Ausschnitten lebender Zellen aufnehmen und sogar einzelne Zellen in lebendigen Tieren beobachten. Diese Woche haben zwei Forschungsgruppen der Universitäten Basel und Genf, die beide dem Nationalen Forschungsschwerpunkt Molecular Systems Engineering angehören, im Forschungsmagazin «ACS Central Science» präsentiert, wie man ein nicht-natürliches Protein designt, das völlig neue Fähigkeiten aufweist.

Proteine sind die Arbeitspferde jeder Zelle. Sie bestehen aus Aminosäurebausteinen, die als Kette verbunden sind, welche sich zu funktionalen Maschinen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juli 2016

25.05.2016 | Veranstaltungen

"European Conference on Modelling and Simulation" an der OTH Regensburg

25.05.2016 | Veranstaltungen

Fachtagung »Magnetwerkstoffe und Seltene Erden«

25.05.2016 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ILA 2016: Additive Produktion ­einsatzfähiger Bauteile durch effiziente Prozessketten

25.05.2016 | Messenachrichten

Reliable in-line inspections of high-strength automotive body parts within seconds

25.05.2016 | Messenachrichten

Wie Zellen Barrieren überwinden

25.05.2016 | Förderungen Preise