Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

13. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

26.01.2016

Top-Themen und exklusive Referenten vom 22. bis 24. Februar 2016 in Köln

– DAS Jahresevent der Automobil-Branche & Kraftfahrt-Sparte!

HUK-Coburg: „Telematik-Tarif kommt“, bestätigt Dr. Wolfgang Weiler, Vorstandsvorsitzender
der HUK-Coburg, Börsen-Zeitung, 15.01.2016

„Autonomes Fahren bedroht Kfz-Prämieneinnahmen“, Versicherungsmonitor, 20.01.2016

„Die Schaden- und Kostenquote im Markt verschlechtere sich bereits wieder“, sagt Klaus-Jürgen Heitmann, Vorstand der HUK-COBURG, Versicherungsmonitor, 09.11.2015.

„HUK: Vernetzte Autos verändern den Wettbewerb“. / „Der Wettbewerb nimmt zu“ auch durch die neue Konkurrenz von Autoherstellern und Vermittlern im Internet, sagt er.

Dr. Alexander Vollert, Sach-Vorstand der Allianz Deutschland AG sieht die Allianz als „Gewinner der technischen Veränderungen in der Kfz-Versicherung“, Versicherungsmonitor, 02.11.2015.

„Die Hälfte der Versicherer wird es in zehn Jahren nicht mehr geben“, Robert von Hein, Simplesurance, Versicherungsmonitor 19.10.2015.


Sehr geehrte Damen und Herren,

profitabel, innovativ, smart! - so muss die Kfz-Versicherung der Zukunft werden, um in dem „neuen Wettbewerb“ bestehen zu können. Ganz nach dem Motto: „Alles muss sich ändern, damit es bleibt wie es ist“ in dem weltberühmten, sizilianischen Roman „Der Leopard“ von Giuseppe Tomasi die Lampedusa. Oder...?!

Wie ist nun die aktuelle Lage in der Kraftfahrt-Versicherung, dem Automotive- und „New Mobility“-Markt?

Kfz-Versicherung 2015 / 2016 – Zenit bereits überschritten?! – lautet die aktuelle Frage beim Rückblick auf das Kraftfahrtjahr 2015.

Haben die Kfz-Versicherer es geschafft, nach einem erfreulichen Vorjahr, die gebotene Preisdisziplin weiterhin aufrecht zu erhalten? Wie hat sich der Markt im Einzelnen entwickelt? Welche Unterschiede weist der Kraftfahrt-Haftpflicht- und der Kasko-Bereich auf?

Gemessen an den Prämiensteigerungen und Schadenanstiegen in 2015 hat sich die Profitabilität in Kraftfahrt verringert, auch wenn sie mit einer Anfalljahr-Schaden-/Kostenquote von ca. 96% (nach Berechnungen der GenRe) im positiven Bereich verbleibt. Welche Vorzeichen gibt es für das Jahr 2016?

Das versicherungstechnische Ergebnis scheint nun leider ihren Zenit überschritten zu haben. So sind in 2016 weiter „rückläufige Ergebnisse zu erwarten.“ Bereits jetzt zeichnet sich ein „Rückgang der Prämiensteigerungen ab, der speziell in der Kraftfahrt-Haftpflicht dazu führen könnte, dass die Durchschnittsprämie nicht weiter ansteigt. Selbst unter Annahme normaler langfristiger Schadeninflationsentwicklungen ergäbe sich hieraus ein weiterer Abbau der versicherungstechnischen Überschüsse“, rechnet Marco Morawetz vor.

Was ist zu tun, um dem Prämienverfall in K entgegen zu wirken? Welche Profitabilitäts- und Effizienzsteigerungsmaßnahmen sind möglich und angemessen? Welche Ertrags- und Wachstumsziele verfolgen die Marktführer 2016 und was bedeuten sie für den gesamten Markt?

Wird sich die Wettbewerbsintensität im Markt weiterhin fortsetzen und zu einer erneuten negativen Preisspirale in Kraftfahrt führen? Tragen die gerade gestarteten und die für 2016 angekündigten Telematik-Tarife dazu bei, dass sich der Markt wieder in die Verlustzone drehen wird? Wie sieht eigentlich eine marktgerechte UND kundenzentrierte Strategie - und hier vor allem die Preis- und Produktpolitik - für das beginnende Jahr aus?

Welche Strategien in Kraftfahrt verfolgen derzeit die Allianz, die HUK-Coburg, VHV, AXA, R+V, HDI, Ergo und welche Ergebnisse können Sie derzeit vorweisen? Wie sehen die aktuellen Projekte der Telematik-Pioniere aus? Wie steht´s derzeit um eCall, Telematik, Connected Car, Big Data und neue Mobilität? Wie positionieren sich die Automobilhersteller, BMW, Daimler, Porsche in dem „New Mobility-Markt“? Welche Geschäftsmodelle und Pläne von Google, Facebook, Apple, Amazon & Co., oder auch der FinTechs, sind beachtenswert?

Welche Bedeutung werden die aktuellen Mega-Trends für die Kraftfahrt-Sparte haben? Die fortschreitende Digitalisierung, die Notwendigkeit der extremen Prozessdurchgängigkeit und der Kundennutzen-Maximierung, die „jungen Wilden“ der Branche, die FinTech-Unternehmen, die in den Markt drängen, wie auch das nachhaltig veränderte Kundenverhalten mit deren großem Drang zum Online- und Mobile-Konsum krempeln die gesamte Branche um - und damit auch die Kfz-Versicherung.

Wird das autonome Fahren, Connected Car und die derzeit schon in den Autos verbauten Fahrerassistenzsysteme die Kfz-Versicherer sogar völlig überflüssig machen?! Wird diese Horrorvision eines Tages Realität werden? Ausgeschlossen ist es nicht. Und wie kann man dagegen steuern? Tatsache ist: „Vernetzte Autos verändern den Wettbewerb“ und damit auch die Autoversicherung, wie Klaus-Jürgen Heitmann, Vorstand der HUK-Coburg, heute schon prognostiziert.

Profitabel, innovativ, smart! - so muss auf jeden Fall die Kfz-Versicherung der Zukunft werden, um in dem „neuen Wettbewerb“ bestehen zu können. Denn... die neuen Wettbewerber warten schon!

Diese und weitere für die Kfz-Versicherer existenzrelevante Themen und Zukunftsentwicklungen, aktuarielle Analyse der angebotenen Tarife, aktuelle Marktzahlen, Fakten und Daten in der K-Sparte, wesentliche Aspekte der Preis-, Produkt- und Vertriebspolitik der marktführenden Kfz-Versicherer und OEMs, Deckungskonzepte und Prämienentwicklung im Privat- und Firmenkundengeschäft, sowie wertvolle Impulse und Anregungen für die Strategie Ihres Unternehmens bilden Schwerpunkte unserer diesjährigen, traditionellen Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“ vom 22. bis 24. Februar 2016 in Köln, zu der wir Sie herzlich einladen!

>> Holen Sie sich das „Wissen aus erster Hand“ von den Top-Entscheidern und führenden Branchenexperten im Kraftfahrt-, Automotive-, Mobilitäts- und FinTech-Markt! Seien Sie dabei!


Ihre Referenten:

  • Dr. Klaus Driever, Vorstandsvorsitzender, AllSecur Deutschland AG / Leiter Digitaler Verkauf, Allianz Deutschland AG
  • Dr. Edgar Puls, Mitglied des Vorstandes, HDI Global SE
  • Olaf Bläser, Mitglied des Vorstandes, ERGO Beratung und Vertrieb AG
  • Dr. Edgar Martin, Mitglied des Vorstandes, KRAVAG Versicherungen / R+V Versicherungsgruppe
  • Frank Thomsen, Vorstand, Itzehoer Versicherungen
  • Dr. Christoph Lüer, Head of Motor Underwriting, General Insurance, Zurich Gruppe Deutschland
  • Dr.-Ing. Dirk Wisselmann, Referent „Hochautomatisiertes Fahren“, BMW Fahrwerks- und Fahrerassistenzentwicklung, BMW Group
  • Dipl.oec. Olaf Kleindienst, Competence Center Connected Car / Digitalisierung, Associated Partner, MHP – Porsche Konzern
  • Nicolas Heyer, Industry Head Google Maps for Work, Google Germany GmbH
  • Timo Pelz, Industry Lead Financial Services D-A-CH, Facebook
  • Dr. Tom Kirschbaum, Gründer und Geschäftsführer, Door2Door GmbH / ally - Internet of Urban Transport, Mitglied des Vorstandes, Verband Deutsche StartUps e. V.
  • Axel Schmidt, Managing Director – Automotive Lead, Europa, Afrika, Naher Osten und Lateinamerika (EALA), Accenture Dienstleistungen GmbH
  • Dr. Reto Schneider, Head Emerging Risk Management, Director, Group Risk Management, Swiss Reinsurance Company Ltd
  • Andreas Bode, Mitglied des Vorstandes, R+V Direktversicherung AG
  • Robin von Hein, Managing Director, simplesurance GmbH
  • Christian Wiens, CEO und Gründer, GetSafe – Plan Forward GmbH
  • Armin Molla, CEO, Geschäftsführer und Gründer, ED Erste Digital GmbH
  • Lennart Wulff, Gründer und Gesellschafter, AppSichern / SituatiVe GmbH
  • Dr. Claudia Lang, Managing Director, Community Life GmbH
  • Dennis Just, CEO, Knip (Deutschland) GmbH
  • Henrik Hasse, Senior Key Account Manager, Knip (Deutschland) GmbH
  • Thomas O. Winkler, Chief Underwriter Kraftfahrt, Gothaer Allgemeine Versicherung AG
  • Marco Morawetz, Abteilungsdirektor, Leiter Gen Re Consulting, General Reinsurance AG
  • Andreas Kelb, Bereichsleiter, Zentralbereich Deutschland, E+S Rückversicherung AG
  • Jürgen Thiele, Partner, Financial Services, Roland Berger Strategy Consultants GmbH
  • Axell Bischof, KB Kraftfahrt Betrieb Leiter Strategische Aufgaben, Württembergische Versicherung AG
  • Dr. Dirk Schmidt-Gallas, Member of the Board, Simon-Kucher & Partners Strategy & Marketing Consultants
  • Björn Hinrichs, Brenchenleiter Versicherungen, arvato Financial Solutions
  • Wiltrud Weidner, Aktuar (DAV), Institut für Versicherungsbetriebslehre, Leibniz Universität Hannover
  • Marc Breiter, Abteilungsleiter Kraftfahrt, Unfall Betrieb, Underwriting Privat, Signal Iduna Gruppe
  • Stefan Gabriel, Fachlicher Projektleiter KF Neu Projekt, SIGNAL IDUNA Gruppe
  • Dr. Alexander Duisberg, Partner, Bird & Bird LLP
  • Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf, Ordinarius für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtstheorie, Informationsrecht, Rechtsinformatik, Universität Würzburg
  • Thilo Knaupp, Geschäftsführer, CHECK24 Vergleichsportal für Versicherungsprodukte GmbH
  • Dipl.-Ing. (FH) Neofitos Arathymos, Geschäftsführer, Abteilung Technik, Sicherheit, Umwelt, ZDK - Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V.
  • Dr.-Ing. Christian Müller, Leiter der Automotive-Gruppe, Forschungsbereich Intelligente Benutzerschnittstellen, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)


>> Mit Top-Vorträgen und strategischen Podiumsdiskussionen zu den aktuellsten Themen in Kraftfahrt!!!

Die BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“ ist die größte Konferenz rund um die K-Themen für die Kfz-Versicherer, Automobilindustrie und andere in dem Bereich aktive Branchen im deutschsprachigen Raum. Sie bietet einen exklusiven Rahmen zum persönlichen Erfahrungsaustausch mit Experten und vermittelt das „Wissen aus erster Hand“ über den Status Quo und die zukünftigen Entwicklungen im gesamten Kfz-Versicherungsmarkt.

Dieses Kraftfahrt-Event dürfen Sie nicht verpassen!

>> Seien Sie dabei! Nutzen Sie noch die letzte Möglichkeit und melden Sie sich jetzt an!

Wir heißen Sie auf der Kraftfahrt-Tagung vom 22. bis 24. Februar 2016 in Köln herzlich willkommen!

Das vollständige Programm der Konferenz finden Sie unter: www.bf21.com

Weitere Informationen:

BusinessForum21
Frau Anna Bergmann
Tel.: 0231/9500-751
Fax: 0231/9500-752
Email: anna.bergmann@bf21.com
Anna Bergmann | Quelle: BusinessForum21
Weitere Informationen: www.businessforum21.com

Dipl.-Inform. Anna Bergmann | BusinessForum21

Anhang:
Konferenzbroschüre

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung
27.06.2017 | Fraunhofer IISB

nachricht Fraunhofer FKIE ist Gastgeber für internationale Experten Digitaler Mensch-Modelle
27.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Im Focus: Kaltes Wasser: Und es bewegt sich doch!

Bei minus 150 Grad Celsius flüssiges Wasser beobachten, das beherrschen Chemiker der Universität Innsbruck. Nun haben sie gemeinsam mit Forschern in Schweden und Deutschland experimentell nachgewiesen, dass zwei unterschiedliche Formen von Wasser existieren, die sich in Struktur und Dichte stark unterscheiden.

Die Wissenschaft sucht seit langem nach dem Grund, warum ausgerechnet Wasser das Molekül des Lebens ist. Mit ausgefeilten Techniken gelingt es Forschern am...

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zu aktuellen Fragen der Stammzellforschung

27.06.2017 | Veranstaltungen

Fraunhofer FKIE ist Gastgeber für internationale Experten Digitaler Mensch-Modelle

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mainzer Physiker gewinnen neue Erkenntnisse über Nanosysteme mit kugelförmigen Einschränkungen

27.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wave Trophy 2017: Doppelsieg für die beiden Teams von Phoenix Contact

27.06.2017 | Unternehmensmeldung

Warnsystem KATWARN startet international vernetzten Betrieb

27.06.2017 | Informationstechnologie