Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

12. Deutscher Wirtschaftsingenieurtag am 19. und 20. November 2013 in Aachen

07.11.2013
DeWIT 2013 – zentrales deutsches Netzwerkevent und Managementkongress für Wirtschaftsingenieure

Unter dem Motto „Vernetzung: Global – lokal - mobil“ findet an der RWTH Aachen am 19. und 20. November 2013 der 12. Deutsche Wirtschaftsingenieurtag (DeWIT), der führende deutsche Managementkongress des Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.V. (VWI) für Wirtschaftsingenieure, Nachwuchstalente und Entscheider in Technologie, Management, Wirtschaft und Wissenschaft, statt.

Der DeWIT am 19. und 20. November 2013 bietet den Teilnehmer die Chance, sich aus erster Hand über aktuelle Entwicklungen dieser dynamischen Themen von Technologie und Management zu informieren und auszutauschen. Darüber hinaus gibt es vielfältige Gelegenheiten zu intensivem Netzwerken mit innovativen Vordenkern und Entscheidern aus Wirtschaft und Wissenschaft.

Unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Frau Prof. Dr. Johanna Wanka, Herrn Garrelt Duin (Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen ) und Herrn Univ.-Prof. Dr.-Ing. Ernst M. Schmachtenberg (Rektor der RWTH Aachen) stellen TOP Referenten aus Wissenschaft, Forschungsabteilungen und Führungsebenen innovativer Technologieunternehmen neueste Trends in Wirtschaft und Industrie vor. Die Keynotes und Vorträge widmen sich den Themen der globalen, lokalen und mobilen Vernetzung, Automobil, Innovationen in der Textiltechnik sowie der Energiewende.

Zu den Rednern des DeWIT an der RWTH Aachen gehören unter anderem Prof. Dr. Thomas Prefi, Mitgründer und geschäftsführender Gesellschafter P3 Ingenieurgesellschaft mbH (Vernetzung), Prof. Dr. Stefan Pischinger, Präsident und CEO der FEV Gruppe (Automobil), Prof. Dr. Thomas Gries, Direktor des Instituts für Textiltechnik, ITA, RWTH Aachen (Textil), Univ.-Prof. Dr. Dirk Uwe Sauer, Direktor des Instituts für Stromrichtertechnik und elektrische Antriebe, iSEA, RWTH Aachen (Energie), Prof. Dr. Andreas Knie , führender Carsharing-Experte der Deutschen Bahn AG sowie Geschäftsführer des Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel GmbH, InnoZ und TU-Berlin (Vernetzung), Heiko Harms, Geschäftsführer der P3 Gruppe und ehemaliges Vorstandsmitglied der EWE AG (Energie), sowie Dr. Norbert Müller, Production Network Planning Trucks der Daimler AG (Vernetzung).

Am Nachmittag vor dem DeWIT, Dienstag, 19. November 2013, besteht für die Teilnehmer des DeWIT und für interessierte Mitglieder des VWI die Möglichkeit für eine Teilnahme an Firmenbesichtigungen ab 14:00 Uhr. Wir besuchen das Werkzeugmaschinenlabor WZL und das Institut für Textiltechnik an der RWTH sowie die GEFA-Flug GmbH in Aachen.

Der Vorstand des Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.V. (VWI) lädt alle Mitglieder zur VWI-Mitgliederversammlung ab 18 Uhr in die Räumlichkeiten der P3 Group am historischen Kraftversorgungsturm in Aachen ein. Der DeWIT selbst beginnt mit dem Vorabendevent und Get Together ab 19:30 Uhr in der außergewöhnlichen Location zwischen Oldtimern des Automobilzentrum Aachen. Am Mittwoch 20.11.2013 findet der DEWIT ab 08:00 Uhr im Dachgeschoss des SuperC der RWTH Aachen statt. Der Tag schließt mit einem Empfang ab 17:30 Uhr gemeinsam mit den studentischen Teilnehmern der VWI-Hochschulgruppenversammlung HGV, die im Anschluss an den DeWIT 2013 vom Mittwochabend 20.11. bis Sonntag 24.11.2013 ebenfalls an der RWTH Aachen stattfindet.

Anmeldung und weitere Informationen zum Kongress unter: www.dewit.de

Veranstalter des Deutschen Wirtschaftingenieurtag 2013 (DeWIT) ist der Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.V., seit 1932 Berufsverband der Wirtschaftsingenieure in Deutschland.

Kontakt:
Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.V.
Geschäftsstelle Bremen
Hermann-Köhl-Straße 7
28199 Bremen
E-Mail info@vwi.org
Telefon +49 (0)421 9601510
Telefax +49 (0)421 9601511

Thomas von Salzen | idw
Weitere Informationen:
http://www.vwi.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Atome rennen sehen - Phasenübergang live beobachtet

Ein Wimpernschlag ist unendlich lang dagegen – innerhalb von 350 Billiardsteln einer Sekunde arrangieren sich die Atome neu. Das renommierte Fachmagazin Nature berichtet in seiner aktuellen Ausgabe*: Wissenschaftler vom Center for Nanointegration (CENIDE) der Universität Duisburg-Essen (UDE) haben die Bewegungen eines eindimensionalen Materials erstmals live verfolgen können. Dazu arbeiteten sie mit Kollegen der Universität Paderborn zusammen. Die Forscher fanden heraus, dass die Beschleunigung der Atome jeden Porsche stehenlässt.

Egal wie klein sie sind, die uns im Alltag umgebenden Dinge sind dreidimensional: Salzkristalle, Pollen, Staub. Selbst Alufolie hat eine gewisse Dicke. Das...

Im Focus: Kleinstmagnete für zukünftige Datenspeicher

Ein internationales Forscherteam unter der Leitung von Chemikern der ETH Zürich hat eine neue Methode entwickelt, um eine Oberfläche mit einzelnen magnetisierbaren Atomen zu bestücken. Interessant ist dies insbesondere für die Entwicklung neuartiger winziger Datenträger.

Die Idee ist faszinierend: Auf kleinstem Platz könnten riesige Datenmengen gespeichert werden, wenn man für eine Informationseinheit (in der binären...

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Atome rennen sehen - Phasenübergang live beobachtet

30.03.2017 | Physik Astronomie

Herzerkrankungen: Wenn weniger mehr ist

30.03.2017 | Medizin Gesundheit

Flipper auf atomarem Niveau

30.03.2017 | Physik Astronomie