Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

12. Deutscher Wirtschaftsingenieurtag am 19. und 20. November 2013 in Aachen

07.11.2013
DeWIT 2013 – zentrales deutsches Netzwerkevent und Managementkongress für Wirtschaftsingenieure

Unter dem Motto „Vernetzung: Global – lokal - mobil“ findet an der RWTH Aachen am 19. und 20. November 2013 der 12. Deutsche Wirtschaftsingenieurtag (DeWIT), der führende deutsche Managementkongress des Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.V. (VWI) für Wirtschaftsingenieure, Nachwuchstalente und Entscheider in Technologie, Management, Wirtschaft und Wissenschaft, statt.

Der DeWIT am 19. und 20. November 2013 bietet den Teilnehmer die Chance, sich aus erster Hand über aktuelle Entwicklungen dieser dynamischen Themen von Technologie und Management zu informieren und auszutauschen. Darüber hinaus gibt es vielfältige Gelegenheiten zu intensivem Netzwerken mit innovativen Vordenkern und Entscheidern aus Wirtschaft und Wissenschaft.

Unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Frau Prof. Dr. Johanna Wanka, Herrn Garrelt Duin (Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen ) und Herrn Univ.-Prof. Dr.-Ing. Ernst M. Schmachtenberg (Rektor der RWTH Aachen) stellen TOP Referenten aus Wissenschaft, Forschungsabteilungen und Führungsebenen innovativer Technologieunternehmen neueste Trends in Wirtschaft und Industrie vor. Die Keynotes und Vorträge widmen sich den Themen der globalen, lokalen und mobilen Vernetzung, Automobil, Innovationen in der Textiltechnik sowie der Energiewende.

Zu den Rednern des DeWIT an der RWTH Aachen gehören unter anderem Prof. Dr. Thomas Prefi, Mitgründer und geschäftsführender Gesellschafter P3 Ingenieurgesellschaft mbH (Vernetzung), Prof. Dr. Stefan Pischinger, Präsident und CEO der FEV Gruppe (Automobil), Prof. Dr. Thomas Gries, Direktor des Instituts für Textiltechnik, ITA, RWTH Aachen (Textil), Univ.-Prof. Dr. Dirk Uwe Sauer, Direktor des Instituts für Stromrichtertechnik und elektrische Antriebe, iSEA, RWTH Aachen (Energie), Prof. Dr. Andreas Knie , führender Carsharing-Experte der Deutschen Bahn AG sowie Geschäftsführer des Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel GmbH, InnoZ und TU-Berlin (Vernetzung), Heiko Harms, Geschäftsführer der P3 Gruppe und ehemaliges Vorstandsmitglied der EWE AG (Energie), sowie Dr. Norbert Müller, Production Network Planning Trucks der Daimler AG (Vernetzung).

Am Nachmittag vor dem DeWIT, Dienstag, 19. November 2013, besteht für die Teilnehmer des DeWIT und für interessierte Mitglieder des VWI die Möglichkeit für eine Teilnahme an Firmenbesichtigungen ab 14:00 Uhr. Wir besuchen das Werkzeugmaschinenlabor WZL und das Institut für Textiltechnik an der RWTH sowie die GEFA-Flug GmbH in Aachen.

Der Vorstand des Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.V. (VWI) lädt alle Mitglieder zur VWI-Mitgliederversammlung ab 18 Uhr in die Räumlichkeiten der P3 Group am historischen Kraftversorgungsturm in Aachen ein. Der DeWIT selbst beginnt mit dem Vorabendevent und Get Together ab 19:30 Uhr in der außergewöhnlichen Location zwischen Oldtimern des Automobilzentrum Aachen. Am Mittwoch 20.11.2013 findet der DEWIT ab 08:00 Uhr im Dachgeschoss des SuperC der RWTH Aachen statt. Der Tag schließt mit einem Empfang ab 17:30 Uhr gemeinsam mit den studentischen Teilnehmern der VWI-Hochschulgruppenversammlung HGV, die im Anschluss an den DeWIT 2013 vom Mittwochabend 20.11. bis Sonntag 24.11.2013 ebenfalls an der RWTH Aachen stattfindet.

Anmeldung und weitere Informationen zum Kongress unter: www.dewit.de

Veranstalter des Deutschen Wirtschaftingenieurtag 2013 (DeWIT) ist der Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.V., seit 1932 Berufsverband der Wirtschaftsingenieure in Deutschland.

Kontakt:
Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.V.
Geschäftsstelle Bremen
Hermann-Köhl-Straße 7
28199 Bremen
E-Mail info@vwi.org
Telefon +49 (0)421 9601510
Telefax +49 (0)421 9601511

Thomas von Salzen | idw
Weitere Informationen:
http://www.vwi.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt
20.02.2018 | ISF München - Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V.

nachricht Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer 3D Portrayal Service Standard veröffentlicht

20.02.2018 | Informationstechnologie

Die GFOS stellt auf der HMI aus: Mit gfos.MES in Richtung Industrie 4.0

20.02.2018 | HANNOVER MESSE

ZUKUNFT PERSONAL SÜD & NORD: Workforce Management - der Mensch im Mittelpunkt der zukünftigen Arbeitswelt

20.02.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics