Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

12. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

19.01.2015

Top-Themen und exklusive Referenten vom 24. bis 26. Februar 2015 in Köln     
–    DAS Jahresevent der Automobil-Branche & Kraftfahrt-Sparte!  

Die gute Nachricht vorweg: Das Jahr 2014 hat der Branche endlich das beschert, wonach sie sich in den letzten sieben verlustreichen Jahren so sehr gesehnt hat: endlich wieder schwarze Zahlen in K! Und trotzdem: Der Kraftfahrt-Markt steht derzeit vor so vielen enormen Herausforderungen und so gravierenden Veränderungen, wie nie zuvor.

Die Stichworte dazu lauten: Digitalisierung, Offline-/Online-Integration, das vernetzte Leben / das Internet der Dinge (Bsp. das aktuelle Projekt der Allianz und der Deutschen Telekom), Connected Car, Telematik, eCall-Einführung, neue Kundenkommunikation via Facebook, Twitter, YouTube, WhatsApp, wie auch Ihrer eigenen Webseite, Wettbewerb mit Google, Vergleichsportalen, weiteren Aggregatoren, die strategischen Kooperationen der Kfz-Versicherer mit den Automobilherstellern beim gleichzeitigen Wettbewerb um den Kunden, den Autofahrer, Big Data, autonomes Fahren, "vernetzte Mobilität" und der fortschreitende Innovationswettbewerb.

Es gab schon einfachere Zeiten...

Aber noch nie waren sie so spannend, wie heute! Wie sieht der Markt im Einzelnen aus? Wird sich die dank der enormen Preisdisziplin erreichte Trendwende in K weiterhin fortsetzen? Oder bewahrheiten sich die ersten Stimmen im Markt, der Markt könnte bereits ab Mitte 2015 wieder kippen? Geht die Branche trotzdem weiterhin in Richtung dauerhafter Profitabilität oder gibt es wieder den Verdrängungswettbewerb über den Preis und den erbitterten Kampf um den Kunden?! Wie ist das Jahr 2014 im Einzelnen verlaufen und unter welchen Vorzeichen beginnt das neue Geschäftsjahr in K?

Welche Zukunftsstrategien verfolgen derzeit die Allianz, AXA, VHV, HDI / Talanx, Gothaer-Konzern, die Zurich Gruppe, die Sparkassen Versicherungen, R+V und weitere Versicherer? Wer gewinnt den Kampf um die begehrte Kundenschnittstelle und besetzt den „ultimativen“ Zugang zum Kunden? Wie ist die richtige Positionierung angesichts der stets zunehmenden Macht von Facebook, Google, Internet-Plattformen und Vergleichsportalen, der wahren „Herrscher“ über die Online-Schnittstelle? Werden Kfz-Versicherer eines Tages zu namenlosen und markenlosen Zulieferern von Versicherungspolicen, zu White-Label-Anbietern, oder können sie sich gegen diese Tendenzen erfolgreich behaupten und wie?

Welche Strategien in der Online- und Mobile-Welt müssen verfolgt werden? Welche Bedeutung hat die Marke und das Vertrauen in der neuen, vernetzten Welt? Welche Veränderungen im Vertrieb und Betrieb, wie auch in der Produkt- und Preisgestaltung, resultieren aus der fortschreitenden Digitalisierung und wie müssen diese gemeistert werden?  Was können die Versicherer von Facebook, Google und Amazon lernen, um für sich die besten Chancen in der vernetzten Welt zu schaffen? Wie kann eine erfolgreiche Kommunikation mit dem Kunden über Smartphones, Tablets, PC und weitere digitale Kanäle gewährleistet werden? Wie kann man sich die Empfehlungen der Nutzer und deren Austausch untereinander über Social Media Netzwerke zunutze machen? Was müssen Versicherer noch leisten, um bei der Digitalisierung und Innovationsführerschaft ganz vorne mitspielen zu können?    

Connected Car, Big Data, Telematik, eCall, autonomes fahren, vernetzte Mobilität sind weitere Stichworte – Ein weiterer Krieg um den Kunden wird an der automobilen Front ausgetragen. Bereits jetzt gelingt es den Automobilherstellern eindrucksvoll, den Kunden, den Autofahrer durch umfassende und preislich attraktive Finanzdienstleistungen und All-Inclusive-Pakete an sich zu binden. Durch strategische Kooperationen mit Automobilherstellern wird der Markt immer enger und der Wettbewerb spitzt sich immer weiter zu. Durch Connected Car, Telematik und eCall im Fahrzeug gewinnen die Autohersteller einen weiteren Wettbewerbsvorsprung. Welche Strategien verfolgen aktuell AUDI, Ford, BMW, Daimler und weitere Hersteller? Welche Zielsetzung schwebt hingegen Google beim Zukunftsthema autonomes Fahren vor? Entwickelt sich Google womöglich zu einem Wettbewerber der Automobilhersteller im Zukunftsmarkt Mobilität…?!

Zu welchen Markverschiebungen (durch neue Wettbewerber im Markt)sowie neuen Haftungsfragen (Produkthaftung statt Kfz-Haftplicht?) werden die neuen, innovativen Entwicklungen führen?Welche Rolle wird dabei die klassische Kfz-Versicherung spielen und hat sie dann noch überhaupt eine Berechtigung im Markt? Welche neuen Produktkonzepte müssen dafür von den Versicherern entwickelt werden, wie werden die Haftungsfragen und die rechtlichen Aspekte geregelt? Werkstattbindungstarife, Schadensteuerung (wie es die HUK-Coburg vormacht) oder auch Kooperationen mit Autoherstellern (wie es von der Allianz im großen Stil ausgebaut wird) – wer nicht mitmacht, stirbt?! Wie müssen sich die Kfz-Versicherer, die Automobilhersteller und weitere Akteure im Markt in diesem zunehmenden Wettbewerb strategisch aufstellen, um zukunftsfähig und überlebensfähig zu bleiben? Welche Chancen und Herausforderungen bringen die moderne Fahrzeugtechnik, autonome Autos, eCall und Telematik mit sich? Welche Innovationen und Geschäftsmodelle im Privat- und Firmenkundengeschäft sichern den langfristigen Erfolg?      

Ein aktuarieller Blick auf die angebotenen Tarife, die resultierenden Marktverschiebungen und die Ertragssituation in der K-Sparte, „Always Online“, Digitalisierung, die Macht von Google und Vergleichsportalen, Wettbewerbs- und Vertriebsstrategien, strategische Kooperationen mit Automobilherstellern, eCall & Telematik, Big Data, Mobilitätskonzepte und Innovationen im vernetzten Auto  / durch vernetzte Mobilität sowie Deckungskonzepte und Prämienentwicklung im Privat- und Firmenkundengeschäft bilden weitere Schwerpunkte der Tagung, zu der wir Sie herzlich einladen!

Auf der 12. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“ vom 24. bis 26. Februar 2015 in Köln erfahren Sie alle geschäftsrelevanten Zahlen, Fakten und Trends zum aktuellen Verlauf und der Lage im Kfz-Geschäft und Automotive-Bereich, erhalten wichtige Informationen über die aktuellen Entwicklungen, Tendenzen und erfolgsrelevante Geschäftsmodelle in K sowie Empfehlungen und strategische Handlungsoptionen für die Zukunft!

>> Es erwarten Sie Top-Vorträge und strategische Podiumsdiskussion zu allen aktuellsten Themen in Kraftfahrt!!!

Verfolgen Sie die exklusiven Vorträge und diskutieren Sie mit Top-Entscheidern der Branche! Ihre Referenten:

  • Timo Pelz, Industry Lead Financial Services D-A-CH, Facebook
  • Nicolas Heyer,Google Maps for Work Industry Leader, Google Germany GmbH
  • Prof. Dr. Karsten Kilian, Fakultät Wirtschaftswissenschaften, Marken- und Medienmanagement, FHWS - Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt   
  • Dr. Per-Johan Horgby, Vorstand Marketing und Privatkunden, VHV Versicherungen
  • Norbert Hergenhahn, Vorstand Kooperationen, HDI Vertriebs-AG / Talanx Konzern
  • Dr. Mathias Bühring-Uhle, Mitglied des Vorstandes, Gothaer Konzern
  • Martin Gräfer, Mitglied des Vorstandes, die Bayerische
  • Raimund C. Ohnemus, Leiter Versicherungsgeschäft, BMW Group
  • Manfred Reddig, Geschäftsführer, Ford Händler Dienstleistungsgesellschaft GmbH
  • Dr. Miklós Kiss, Leiter Vorentwicklung Fahrerassistenz, AUDI Electronics Venture GmbH
  • Andreas Nelskamp, Commercial Director, CiteeCar GmbH
  • Frank (Ben) Borsetzky, Project Lead Insurance Telematics, Telefonica Germany 
  • Fabian Marx, Geschäftsführer, Innovationszentrum Connected Living e.V., Director Business Development, T-Labs, Deutsche Telekom AG    
  • Dr. Daniel Schulze Lammers, Leiter Produktmanagement Kraftfahrt Privat/Gewerbe, AXA Konzern AG
  • Jochen Geibel, Berater QPPM – Qualitäts-, Prozess- und Projektmanagement, Komposit-Ressort, R+V Allgemeine Versicherung AG 
  • Stefan Cahill, Senior Gruppenleiter, Informations-, Innovations- und IT-Projekt-Portfoliomanagement, IT-Ressort, R+V Allgemeine Versicherung AG
  • Thilo Knaupp, Vorstand, CHECK24 Vergleichsportal Versicherungen AG
  • Wolfgang Schütz, Geschäftsführer, Verivox Versicherungsvergleich GmbH
  • Dr. Jürgen Cramer, Mitglied des Vorstandes, Sparkassen DirektVersicherung AG
  • Dr. Sebastian Herfurth, Geschäftsführer, Alecto GmbH / friendsurance.de
  • Marco Morawetz, Abteilungsdirektor, Leiter Gen Re Consulting, General Reinsurance AG
  • Björn Hinrichs, Leiter Versicherungen, arvato Financial Solutions
  • efan Schulz, Global Head of Motor Consulting, Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG
  • Oliver Theis, Abteilungsdirektor Firmen-Kraft, Allianz Versicherungs-AG
  • Ralph Feldbauer, Abteilungsdirektor, Firmen Kraft Riskmanagement Flotten, Allianz Versicherungs-AG
  • Harald Seliger, Abteilungsdirektor Kraftfahrt Betrieb-Vertrag, R+V Allgemeine Versicherung AG
  • Thomas O. Winkler, Chief Underwriter Kraftfahrt, Gothaer Allgemeine Versicherung AG
  • K.-Theodor Hermann, Dipl.-Kfm., Leiter Vertrieb & Fuhrparkmanagement, VISPIRON CARSYNC GmbH
  • Dr. rer. Pol. Axel Glanz, Geschäftsführer, Innovationen Institut
  • Matthias Nüchtern, Risk Engineer, Global Corporate Germany, Zurich Gruppe Deutschland 

und weitere.

     >> Mit Top-Vorträgen und strategischen Podiumsdiskussionen zu den aktuellsten Themen in Kraftfahrt!!!

Die BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“ ist die größte Konferenz rund um die K-Themen für die Kfz-Versicherer, Automobilindustrie und andere in dem Bereich aktive Branchen im deutschsprachigen Raum. Sie bietet einen exklusiven Rahmen zum persönlichen Erfahrungsaustausch mit Experten und vermittelt das „Wissen aus erster Hand“ über den Status Quo und die zukünftigen Entwicklungen im gesamten Kfz-Versicherungsmarkt. Seien Sie dabei!

Dieses Kraftfahrt-Event dürfen Sie nicht verpassen!

Nutzen Sie noch die letzte Möglichkeit und melden Sie sich jetzt an! Seien Sie auch vom 24. bis 26. Februar 2015 in Köln dabei!

Das vollständige Programm der Konferenz finden Sie unter: www.bf21.com  

Weitere Informationen:

BusinessForum21 Frau Anna Bergmann Tel.: 0231/9500-751 Fax: 0231/9500-752 Email: anna.bergmann@bf21.com

Weitere Informationen: www.businessforum21.com

Anna Bergmann | BusinessForum21

Anhang:
Konferenzbroschüre

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht »Laser in Composites Symposium« in Aachen – von der Wissenschaft in die Anwendung
19.09.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht MES-Special für Controller und Produktionsmanager in Hoffenheim sehr gut gebucht
04.09.2017 | gbo datacomp GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wundermaterial Graphen: Gewölbt wie das Polster eines Chesterfield-Sofas

Graphen besitzt extreme Eigenschaften und ist vielseitig verwendbar. Mit einem Trick lassen sich sogar die Spins im Graphen kontrollieren. Dies gelang einem HZB-Team schon vor einiger Zeit: Die Physiker haben dafür eine Lage Graphen auf einem Nickelsubstrat aufgebracht und Goldatome dazwischen eingeschleust. Im Fachblatt 2D Materials zeigen sie nun, warum dies sich derartig stark auf die Spins auswirkt. Graphen kommt so auch als Material für künftige Informationstechnologien infrage, die auf der Verarbeitung von Spins als Informationseinheiten basieren.

Graphen ist wohl die exotischste Form von Kohlenstoff: Alle Atome sind untereinander nur in der Ebene verbunden und bilden ein Netz mit sechseckigen Maschen,...

Im Focus: Hochautomatisiertes Fahren bei Schnee und Regen: Robuste Warnehmung dank intelligentem Sensormix

Schlechte Sichtverhältnisse bei Regen oder Schnellfall sind für Menschen und hochautomatisierte Fahrzeuge eine große Herausforderung. Im europäischen Projekt RobustSENSE haben die Forscher von Fraunhofer FOKUS mit 14 Partnern, darunter die Daimler AG und die Robert Bosch GmbH, in den vergangenen zwei Jahren eine Softwareplattform entwickelt, auf der verschiedene Sensordaten von Kamera, Laser, Radar und weitere Informationen wie Wetterdaten kombiniert werden. Ziel ist, eine robuste und zuverlässige Wahrnehmung der Straßensituation unabhängig von der Komplexität und der Sichtverhältnisse zu gewährleisten. Nach der virtuellen Erprobung des Systems erfolgt nun der Praxistest, unter anderem auf dem Berliner Testfeld für hochautomatisiertes Fahren.

Starker Schneefall, ein Ball rollt auf die Fahrbahn: Selbst ein Mensch kann mitunter nicht schnell genug erkennen, ob dies ein gefährlicher Gegenstand oder...

Im Focus: Ultrakurze Momentaufnahmen der Dynamik von Elektronen in Festkörpern

Mit Hilfe ultrakurzer Laser- und Röntgenblitze haben Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik (Garching bei München) Schnappschüsse der bislang kürzesten Bewegung von Elektronen in Festkörpern gemacht. Die Bewegung hielt 750 Attosekunden lang an, bevor sie abklang. Damit stellten die Wissenschaftler einen neuen Rekord auf, ultrakurze Prozesse innerhalb von Festkörpern aufzuzeichnen.

Wenn Röntgenstrahlen auf Festkörpermaterialien oder große Moleküle treffen, wird ein Elektron von seinem angestammten Platz in der Nähe des Atomkerns...

Im Focus: Ultrafast snapshots of relaxing electrons in solids

Using ultrafast flashes of laser and x-ray radiation, scientists at the Max Planck Institute of Quantum Optics (Garching, Germany) took snapshots of the briefest electron motion inside a solid material to date. The electron motion lasted only 750 billionths of the billionth of a second before it fainted, setting a new record of human capability to capture ultrafast processes inside solids!

When x-rays shine onto solid materials or large molecules, an electron is pushed away from its original place near the nucleus of the atom, leaving a hole...

Im Focus: Quantensensoren entschlüsseln magnetische Ordnung in neuartigem Halbleitermaterial

Physiker konnte erstmals eine spiralförmige magnetische Ordnung in einem multiferroischen Material abbilden. Diese gelten als vielversprechende Kandidaten für zukünftige Datenspeicher. Der Nachweis gelang den Forschern mit selbst entwickelten Quantensensoren, die elektromagnetische Felder im Nanometerbereich analysieren können und an der Universität Basel entwickelt wurden. Die Ergebnisse von Wissenschaftlern des Departements Physik und des Swiss Nanoscience Institute der Universität Basel sowie der Universität Montpellier und Forschern der Universität Paris-Saclay wurden in der Zeitschrift «Nature» veröffentlicht.

Multiferroika sind Materialien, die gleichzeitig auf elektrische wie auch auf magnetische Felder reagieren. Die beiden Eigenschaften kommen für gewöhnlich...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

»Laser in Composites Symposium« in Aachen – von der Wissenschaft in die Anwendung

19.09.2017 | Veranstaltungen

Biowissenschaftler tauschen neue Erkenntnisse über molekulare Gen-Schalter aus

19.09.2017 | Veranstaltungen

Zwei Grad wärmer – und dann?

19.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

»Laser in Composites Symposium« in Aachen – von der Wissenschaft in die Anwendung

19.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zentraler Schalter der Immunabwehr gefunden

19.09.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Materialchemie für Hochleistungsbatterien

19.09.2017 | Biowissenschaften Chemie