Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

10. CAR-Symposium - Autobranche diskutiert über Elektromobilität und Wachstum

08.01.2010
Wie wird das Jahr 2010 für die Automobilindustrie und ihre Zulieferer? Wohin gehen Forschung und Entwicklung?

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des 10. Internationalen CAR-Symposiums, zu dem Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen am 2. und 3. Februar lädt.

Zum traditionellen Branchentreffen im Bochumer RuhrCongress inklusive einer Recruiting-Messe für Studierende werden 800 Teilnehmer und namhafte Experten aus aller Welt erwartet. Unter den über 70 angemeldeten Unternehmen sind alle großen Automobilhersteller sowie Zulieferer. Es geht vor allem um zwei große Themen: Wachstum und Elektromobilität.

"Lehren aus der Krise - Weichenstellungen für zukünftigen Erfolg" so ist das diesjährige CAR-Symposiums betitelt. Hauptredner bei den Podiumsdiskussionen und Vorträgen sind der Vorstandsvorsitzende der Benteler AG, Hubertus Benteler, der neue Opel und GM-Europe Chef Nick Reilly, der Porsche Vorstandsvorsitzende Michael Macht, Shai Agassi, Gründer und CEO Better Place sowie der Ford Europa Entwicklungschef, Dr. Franz Josef Laermann.

In Fachausstellungen und elf Workshops geht es um alle Bereiche des Automobilbaus und der Zulieferindustrie: Antriebe und Mobilitätskonzepte, Marketing und Vertrieb, Prozess- und Kostenmanagement, Werkstoffe und Leichtbau, CO2 und Sicherheit oder Standortvorteile. Die Symposiumsteilnehmer können mit Branchenkollegen und Experten darüber diskutieren, wie organisches Unternehmenswachstum beschleunigt werden kann, wann sich Unternehmenszuläufe lohnen, welche rechtlichen Fallstricke es hierbei gibt oder zu welchen Bedingungen Banken Firmenkäufe finanzieren.

Großes Wachstumspotenzial hat das Elektroauto. Es ist deshalb das zweite Schwerpunktthema des Branchentreffens. Neben dem Hauptpartner des CAR-Symposiums T-Systems berichten u.a. BMW, Ford, VW, RWE, Tyco Electronics und diverse Mittelständler wie die systaic AG über ihre Projekte. Der Auftritt des "Better Place"-Gründers Shai Agassi, bekannt geworden durch die Einführung von Batterie-Wechselstation für Elektroautos, dürfte einer der Höhepunkte sein.

Welche Möglichkeiten sich Unternehmen der Automobilindustrie und der Stromwirtschaft bieten, können die Konferenzteilnehmer außerdem aus erster Hand erfahren: Auch das 15-Millionen-Euro-Großprojekt zur Elektromobilität von Ford, der Uni Duisburg-Essen, der Rheinenergie AG und der Stadt Köln wird vorgestellt.

Die Teilnahme am CAR-Symposium ist kostenpflichtig (476 bzw. 535,50 Euro). Das komplette Programm und Details zur Anmeldung stehen im Netz unter http://www.uni-due.de/car/car_10.php.

Kostenlos für Studierende aller Hochschulen ist die größte Recruiting-Messe der Automobilwirtschaft "CAR-connects" am 2. Februar. Alle deutschen Autobauer von Audi über Mercedes bis Volkswagen, dazu wichtige Importeure, Zulieferer und Dienstleister stellen sich und Karrieremöglichkeiten vor. Eine verbindliche Anmeldung unter http://www.uni-due.de/car/karriere.php ist erforderlich.

Weitere Informationen:
Jan Wortberg, CAR, Tel. 0203/379-1111, jan.wortberg@uni-due.de

Ulrike Bohnsack | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-due.de/car/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie