Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

10. Biberacher Geothermietag: Blick zurück und in die Zukunft

07.08.2013
Seit zehn Jahren forscht die Hochschule Biberach intensiv im Bereich Geothermie.

Diese Forschungsaktivitäten sind eng mit dem Institut für Gebäude- und Energiesysteme an der HBC verbunden sowie mit dessen geschäftsführendem Leiter, Prof. Dr.-Ing. Roland Koenigsdorff.

In seiner Lehr- und Forschungstätigkeit konzentriert sich Koenigsdorff auf systemorientierte Fragestellungen, also „auf das sinnvolle Zusammenwirken zu einem energieeffizienten und wirtschaftlichen Ganzen“, häufig mit einem Schwerpunkt auf der oberflächennahen Geothermie.

Jedes Jahr berichtete Prof. Koenigsdorff innerhalb der Fachtagung Biberacher Geothermietag über eigene Projekte und bat Kollegen aus Praxis und Wissenschaft um Vorträge zu ihren Vorhaben. In diesem Jahr findet diese Fachtagung zum 10. Mal statt (Donnerstag, 10. Oktober 2013).

Für Prof. Koenigsdorff ist dies Anlass, einen Blick auf zehn Jahre Geothermie-Forschung zu werfen. Vorstellen wird er die wichtigsten Projekte dieser Zeit – etwa zu Untersuchungen und Entwicklungen von Auslegungsmethoden, Planungswerkzeugen und Simulationsprogrammen für oberflächennahe geothermische Quellensysteme. Auch Weiterentwicklungen von Testmethoden sowie Maßnahmen zur Qualitätssicherung haben Koenigsdorff und sein Team erarbeitet, beispielsweise in einer Kooperation unter dem Dach der Internationalen Energieagentur.

Bekanntes Beispiel für ein Forschungsprojekt am Institut für Gebäude- und Energiesysteme ist die Biberacher Gebhard-Müller-Schule, die sogenannte Drei-Liter-Schule des Landkreises. Bau und Betrieb des mit einer Grundwasser-Wärmepumpe versorgten Gebäudes begleiteten Wissenschaftler des IGE etwa 10 Jahre lang – von der wissenschaftlichen Konzeptbegleitung bis zu einem langjährigen Monitoring. Das Institut arbeitet im Bereich Forschung und Entwicklung auch direkt mit der Industrie zusammen, so z. B. für den Solar-Eisspeicher der Firma Isocal

Der 10. Biberacher Geothermietag wird aber auch einen Blick in die Zukunft werfen. Themen werden „die gegenwärtige und zukünftige Entwicklung im gesamten Feld von Wärmepumpen, oberflächennaher bis mitteltiefer und tiefer Geothermie sein“, so Koenigsdorff. Neben Beispielen für innovative Systeme aus der Industrie (Rehau AG & Co., Erlangen-Eltersdorf und Max Weishaupt GmbH, Schwendi) sowie der Hochschule (Prof. Dr.-Ing. Alexander Floß) wird auch die größte Erdwärmesondenanlage Deutschlands vorgestellt, mit der das Berufskolleg Duisburg ausgestattet ist (Dipl.-Geol. Rüdiger Grimm, Geoenergie Konzept GmbH, Freiberg).

Als ideeller Träger des 10. Biberacher Geothermietages konnte Koenigsdorff erneut das Landesforschungszentrum Geothermie in Karlsruhe gewinnen; Koenigsdorff selbst ist für die HBC Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Landesforschungszentrums. In einem Vortrag wird das LZFG die geothermale Stromerzeugung vorstellen – „Stand und zukünftige Entwicklung“ (Dr.-Ing. Dietmar Kuhn, Institut für Kern- und Energietechnik am Karlsruher Institut für Technologie).

Das Tagungsprogramm dieses 10. Biberacher Geothermietages zeige, dass die Nutzung geothermischer Energie nach wie vor ein großes Innovationspotenzial biete – „und damit ein wichtiger Bestandteil der regenerativen Energieversorgung in der Zukunft sein wird“, so Prof. Koenigsdorff.

Angesprochen werden Praktiker und Wissenschaftler aus dem Tätigkeitsfeld der Geothermie; Anmeldungen für die Fachtagung sind ab sofort möglich bei der Akademie der Hochschule Biberach.

Anette Schober-Knitz | idw
Weitere Informationen:
http://www.hochschule-biberach.de
http://www.akademie-biberach.de/geothermie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik