Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

1. Internationales CTI Forum: Alternative und Hybrid-Antriebe“

23.10.2008
Neue Antriebskonzepte sichern Mobilität
am 4. und 5. Dezember 2008 im Maritim Hotel Berlin
Umweltfreundliche Antriebe sind angesichts hoher Kraftstoffpreise und niedriger Schadstoffgrenzwerte eine zentrale Aufgabe für die Automobilindustrie.

Fahrzeuge mit Hybrid-Antrieb werden im Jahr 2015 in Europa einen Marktanteil von 13 Prozent haben, wie eine Studie des französischen Marktforschungsinstituts Cetelem ergab (afp, 02.10.2008).

Experten von Bosch schätzen, dass 2015 weltweit über drei Millionen neu zugelassene Pkw und leichte Nutzfahrzeuge Hybrid- oder Elektroantrieb haben werden (kfz-betrieb, 01.08.2008). Nach Ansicht des VW-Vorstandsvorsitzenden Martin Winterkorn werden die Automobilhersteller bald mit der Produktion elektrisch betriebener Fahrzeuge beginnen: „Die Zukunft gehört dem Elektroauto – mit Strom aus der Steckdose.“ (welt.de, 16.06.2008) Renault und PSA Peugeot Citroën haben mit dem französischen Energiekonzern EDF bereits ein Abkommen zur Förderung von Elektrofahrzeugen geschlossen (kfz-betrieb, 09.10.2008).

Das 1. Internationale CTI Forum „Alternative und Hybrid-Antriebe“ am 4. und 5. Dezember in Berlin stellt die aktuellen Entwicklungen bei Hybridtechnologie, Elektrofahrzeugen und Brennstoffzellen vor. Mehr als 20 internationale Experten berichten über Projekte aus Europa, Amerika und Asien.

Das Veranstaltungsprogramm ist im Internet abrufbar unter:
www.alternative-drivetrains.com/?inno-press


Zukunftsfähigkeit von Hybrid- und Elektroantrieb

Rainer Rump (BMW Hybrid Technology, USA) präsentiert als Vertreter der „Global Hybrid Cooperation“ den neuen Hybridstandard „Two-Mode“, der kurz vor der Markteinführung steht. Dr. Donald Hillebrand (Argonne National Laboratory, USA) erläutert den Forschungsplan des US-Energieministeriums zu Plug-in-Hybriden. Über die kürzlich aufgenommene Produktion von Hybridsystemen bei ZF Sachs spricht der Leiter Elektrische Antriebe, Martin Sattler. Batterien und innovative Antriebe sind das Thema von Jörg Grotendorst (Continental). Dr. Andreas Truckenbrodt (CEO, Automotive Fuel Cell Cooperation, Kanada) geht auf Brennstoffzelle und Batterie als Schlüsselelemente für Null-Emissions-Fahrzeuge ein. Thomas Brachmann (Honda R&D Europe) stellt das erste Brennstoffzellenfahrzeug in Serie vor. Chancen und Herausforderungen für Elektrofahrzeuge betrachten Jan-Olaf Willums (Think Global, Norwegen) und Sidney Goodman (Better Place, USA). Den Wasserstoff-Antrieb behandeln zwei Referenten der BMW Group: Franz Amaseder berichtet über die ersten Serienerfahrungen mit dem BMW Hydrogen 7; Tobias Brunner erklärt Potenziale, Grenzen und Anwendungsbereich kryogener Wasserstoffspeicher. Als Aussteller präsentieren sich bislang Schaeffler, Bomatec und Isabellenhütte auf dem Forum.

Fokus Getriebetechnik: Konzepte, Kosten, Märkte

Das CTI Forum „Alternative und Hybrid-Antriebe“ ist angeschlossen an das 7. Internationale CTI Symposium „Innovative Fahrzeug-Getriebe“, das vom 1. bis 5. Dezember im Maritim Hotel Berlin stattfindet. Auf diesem Treffpunkt der internationalen Getriebewelt diskutieren Experten aus Europa, Asien und den USA, wie neue Fahrzeug- und Antriebskonzepte, steigende Energiepreise und die Kaufkraft in unterschiedlichen Märkten die Getriebeentwicklung beeinflussen. Erwartet werden mehr als 1000 Teilnehmer. Am 2. und 3. Dezember, den Symposiumstagen, findet die begleitende Fachausstellung „Transmission Expo“ auf mit rund 90 Ausstellern ausverkaufter Fläche statt. Das Gesamtprogramm kann im Internet abgerufen werden unter: www.getriebe-symposium.de/?inno-presse

Kontakt:
Carsten M. Stammen
Pressereferent
Car Training Institute
Ein Geschäftsbereich der IIR Deutschland GmbH
Westhafenplatz 1
D-60327 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69 / 244 327-3390
E-Mail: carsten.stammen@car-training-institute.com

Carsten M. Stammen | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.iir.de
http://www.car-training-institute.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit
24.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von der Genexpression zur Mikrostruktur des Gehirns

24.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Bestrahlungserfolg bei Hirntumoren lässt sich mit kombinierter PET/MRT vorhersagen

24.04.2018 | Medizintechnik

RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig

24.04.2018 | Wirtschaft Finanzen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics