Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

1. Arbeitstreffen der User Group „Softwaretest und Qualitätssicherung“

10.02.2009
Die Softwareforen Leipzig, eine Ausgründung aus der Universität Leipzig, haben am 5./6. Februar das erste Arbeitstreffen der User Group „Softwaretest und Qualitätssicherung“ ausgerichtet.

Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet nahmen die Gelegenheit war, sich über die aktuellen Entwicklungen in diesem Gebiet zu informieren und in einen Erfahrungsaustausch einzutreten.

Prof. Andreas Zeller von der Universität des Saarlandes eröffnete die User Group und demonstrierte anschaulich neue Wege, um Softwarefehler zu erkennen, zu diagnostizieren und in Zukunft möglichst zu vermeiden. Im Anschluss stellte Herr Georg Götz von sepp.med ein Verfahren für den modellbasierten Test von komplexen Softwareprodukten vor. Herr Ulrich Erdmann von WestLotto zeigte, wie ein Unternehmen mit besonders hohen Anforderungen an die Zuverlässigkeit und Sicherheit seiner Systeme Integrations‐ und Abnahmetests für zugelieferte Produkte durchführt. Prof. Jens Grabowski von der Universität Göttingen führte die Teilnehmer in die Testfallspezifikationssprache TTCN‐3 ein und zeigte Vor‐ und Nachteile auf. Weiterhin demonstrierte er, wie man eine Qualitätssicherung für Testfallspezifikationen durchführen kann. Herr Matthias Schneider von der T‐Systems MMS zeigte, wie in seinem Haus Performancetests für webbasierte Anwendungen durchgeführt werden. Herr Hans Rudolf Doris von TechConnect demonstrierte schließlich, zu welchen Ergebnissen ein Forschungsprojekt zum Thema des modellbasierten Testens gekommen ist.

Als besonders wichtige Themen für zukünftige Arbeitstreffen identifizierten die Teilnehmer insbesondere „modellbasiertes Testen“, „Nutzen und Gefahren einer Test Factory“, „Testdatenmanagement“, „Bewertung von Requirements“, „Werkzeugunterstützung“ und „Testfallgenerierung“. Das nächste Arbeitstreffen dieser User Group findet am 24./25. September 2009 statt.

Weiterführende Informationen und Ansprechpartner
André Köhler (0341 ‐ 1245560, koehler@softwareforen.de)
Über die Softwareforen Leipzig
Die Softwareforen Leipzig, eine Ausgründung aus der Universität Leipzig, sind Wissensdienstleister für die Softwareindustrie. Unser Ziel ist es, die kreativen Köpfe und Entscheider der Softwareindustrie zusammenzubringen, um den Wissens‐ und Erfahrungsaustausch in der Branche zu fördern. In enger Zusammenarbeit mit der Universität Leipzig vermitteln wir in unseren Veranstaltungen modernes Know‐How für die Softwareentwicklung, berichten über Ergebnisse aus der internationalen Forschungsszene und zeigen die Best Practices aus der Branche auf. Dabei fördern und moderieren wir ganz gezielt den Austausch in der Branche auf Fach‐ und Führungsebene. Darüber hinaus führen die Softwareforen Leipzig auch Forschung und Entwicklung für die Softwareindustrie durch.

André Köhler | Softwareforen Leipzig GmbH
Weitere Informationen:
http://www.softwareforen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!
16.01.2018 | Hochschule Hannover

nachricht Fachtagung analytica conference 2018
15.01.2018 | Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften