null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unternehmen in Bewegung – die zweite Corporate Health Challenge präsentiert die Sieger und unterstützt die Stiftung Kinderherz

02.06.2017

Über 800 Mitstreiter aus 20 Unternehmen haben in den letzten sechs Wochen dem inneren Schweinehund den Kampf angesagt und sind beim deutschlandweiten Schritte-Wettbewerb „Corporate Health Challenge“ um die Wette gelaufen. Dabei ging es nicht nur um die sportliche Herausforderung, sondern auch um die Unterstützung eines guten Zwecks.



Bewegungsmangel dominiert unseren Alltag: Ob im Auto, im Büro oder zu Hause auf der Couch - dem täglichen Sitzmarathon entkommen leider nur wenige. In einer gemeinsamen Initiative von EuPD Research und vitaliberty haben sich zum zweiten Mal Unternehmen verschiedenster Branchen und Größenordnungen einer gemeinsamen Herausforderung gestellt und haben mit ihren Mitarbeitern sechs Wochen lang so viele Schritte gesammelt wie möglich.

Während der Challenge zeichneten die Läuferinnen und Läufer ihr tägliches Schrittepensum mit dem Smartphone oder einem Fitnesstracker auf und übertrugen es an die moove App von vitaliberty.

Die Erfolge der eigenen Mannschaft sowie die Ergebnisse der Mitstreiter konnten dabei live in der App verfolgt werden. Auch die zweite Corporate Health Challenge zeigte deutlich: Gemeinsam mit den Kollegen ein sportliches Ziel zu verfolgen und sich gegenseitig anzuspornen, lässt so manchen Sportmuffel über sich hinauswachsen.

Mehr Bewegung im Berufsalltag

Um auch in Zukunft gesunde und leistungsfähige Mitarbeiter halten zu können, wird das Thema Gesundheit gezielt in den Unternehmen kommuniziert. „Wir wollten etwas Neues ausprobieren und das Thema Gesundheit im Berufsalltag und privat miteinander verknüpfen. Mit der Corporate Health Challenge haben wir eine interessante und innovative Form gefunden.“, erzählt Stephan Greßmann,  HR Development Consultant der Abfallwirtschaftsbetriebe München, die bei der Challenge mit knapp 18.000 Schritten den dritten Platz belegten.

Teilnehmer unterschiedlicher Unternehmen berichten, dass sie durch die Corporate Health Challenge ein Bewusstsein dafür entwickelt haben, wie viele Schritte sie im Alltag tatsächlich zurücklegen und was sie dafür tun müssen, um auf die empfohlende Anzahl von 10.000 Schritte zu kommen. Gerade an bewegungsarmen Tagen gab der Wettbewerbsgedanke den Anstoß, sich noch ein bisschen mehr zu bewegen und etwas für die Gesundheit zu tun.

Spaziergänge in der Mittagspause und die Entscheidung öfter mal das Auto stehen zu lassen, haben bei der Firma Aramark Holdings GmbH & Co.KG für mehr Bewegung gesorgt, deren Team im Schnitt mit über 18.000 Schritten den zweiten Platz belegten. „Ich war positiv überrascht, welche Gruppendynamik sich da entwickelt hat. Die Kollegen haben sich über Flurfunk gegenseitig motiviert und hatten richtig viel Spaß dabei“, berichtet Stephan Greßmann. Ganz vorne mit dabei war von Anfang die Firma SICK AG, die im Schnitt über 21.000 Schritte pro Teilnehmer gesammelt hat.

Aktivitätstracker für den guten Zweck

Der deutschlandweite Schritte-Wettbewerb hat nicht nur Schwung in den Arbeitsalltag der Mitarbeiter gebracht, sondern auch ein Projekt der Stiftung KinderHerz unterstützt, welches die Leistungsfähigkeit herzkranker Kinder mit Aktivitätstrackern überwachen soll. Die stolze Summe von 3.964 € ging an die Stiftung Kinderherz zur Förderung des Projekts von Dr. Astrid Lammers vom Universitätsklinikum Münster. „Die hohe Beteiligung zugunsten der Herzkinder hat unsere Erwartungen übertroffen“, freut sich Sylvia Paul, Geschäftsführerin der Stiftung KinderHerz Deutschland. „Unser Dank gilt allen Unternehmen, die sich mit ihrer Teilnahme für den innovativen Studienansatz des Universitätsklinikums Münster engagieren.“

Wenn jeder Schritt zählt ist der erste der wichtigste!

Am 25. September 2017 geht es in die dritte Runde, Anmeldemöglichkeit und weitere Infos:

www.corporate-health-challenge.de/2017

Über die vitaliberty:

Die vitaliberty GmbH mit Sitz in Mannheim gehört zur vitagroup und zählt zu den führenden Unternehmen im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. vitaliberty unterstützt Unternehmen dabei, die Motivation, die Gesundheit und das Wohlbefinden von Mitarbeitern zu fördern und leistet mit individuellen Gesundheitslösungen und innovativen Geschäftsmodellen einen wesentlichen Beitrag zur unternehmerischen Wertschöpfung.

moove motiviert mit digital unterstützten Gesundheitsprogrammen aus den Bereichen Fitness, Stressmanagement und Ernährung jeden Mitarbeiter individuell und langfristig zu mehr gesundheitlicher Eigenverantwortung. Management-Tools, wie die Umfrage zur Unternehmensgesundheit, unterstützen Unternehmen die Rahmenbedingungen für gesundes Arbeiten zu schaffen. Eine fundierte BGM-Beratung begleitet Unternehmen bei der Einführung von Betrieblichem Gesundheitsmanagement.

Mehr Infos zu moove unter: 
www.corporate-moove.de

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

500 Kommunikatoren zu Gast in Braunschweig

20.11.2017 | Veranstaltungen

VDI-Expertenforum „Gefährdungsanalyse Trinkwasser"

20.11.2017 | Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Künstliche neuronale Netze: 5-Achs-Fräsbearbeitung lernt, sich selbst zu optimieren

20.11.2017 | Informationstechnologie

Tonmineral bewässert Erdmantel von innen

20.11.2017 | Geowissenschaften

Hemmung von microRNA-29 schützt vor Herzfibrosen

20.11.2017 | Biowissenschaften Chemie