null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Trotzt diese frische Brise dem chinesischen Smog?

21.01.2014
Airnergy kommt nach Guangzhou und lässt die Menschen Aufatmen.


(lifePR) Guangzhou, die südchinesische Metropole im Perlfluss-Delta, galt schon im alten China als Ausgangspunkt zur Seidenstraße auf dem Meer. Heute gilt sie als der Vorreiter der Marktwirtschaft.

Die wirtschaftlichen Erfolge können sich sehen lassen. Doch leider bezahlt die Millionenstadt für ihren Aufschwung einen hohen Preis - mindestens 100 Tage im Jahr herrscht Smogalarm. Das deutsche Unternehmen Airnergy unterstützt Guangzhou jetzt darin, wieder besser zu atmen.

Viele Einwohner von Guangzhou haben durch das ständige Einatmen der Feinstäube schon mit 40 Jahren eine schwarze Lunge, die Krebsrate im Stadtzentrum ist extrem hoch. Seit Dezember 2012 versucht das Umweltministeriums, der Luftverschmutzung entgegenzuwirken und hat dafür z. B. die Zulassung von Neufahrzeugen streng reglementiert. Ganz China steht vor gewaltigen Aufgaben, um die gravierende Umweltverschmutzung und die daraus resultierenden Gesundheitsprobleme in den Griff zu bekommen.

Zum Glück gibt es gegen Chinas "dicke Luft" inzwischen viele private Initiativen sowie kommerzielle Lösungen. Und so ungewöhnlich es auch klingt - Guangzhou bekommt jetzt sogar einen "Luftkurort"! Er befindet sich in schwindelerregender Höhe, genauer gesagt in der 33. Etage des Park Hyatt Towers. Was das Beste daran ist: Jeder Chinese kann seine höchstpersönliche "Luftkur zum Auftanken" genau dort machen, wo es für ihn am praktischsten ist. Denn er benötigt dafür nur ein handliches High Tech Gerät, das einen Platzbedarf von weniger als einem halben Quadratmeter hat.

Im Park Hyatt Tower befindet sich die erste offizielle China-Werksniederlassung des deutschen Unternehmens Airnergy. Auch wenn bereits zwei weitere in Peking und Shanghai in Planung sind und das kühne Unternehmensziel darin besteht, ganz China zu erreichen: Jedes einzelne Produkt ist komplett "Made in Germany"! Ein offizielles Gütezeichen des Entwicklers und weltweiten Patentinhabers garantiert die Echtheit der High Tech Geräte. Und stellt damit sicher, dass die in jahrelanger Forschungsarbeit ausgefeilte Technologie den Menschen verlässlich zu belebender Luft und einer ganzheitlich besseren Gesundheit verhilft.

Bei Airnergy ist der Name Programm: mehr Energie durch verbesserte Luftqualität. Die Atemluft, ohne die ein Mensch keine fünf Minuten überleben kann, ist unser wichtigstes "Lebens- und Heilmittel". Doch es geht nicht nur ums reine Überleben. Es ist auch von größter Bedeutung, welche Qualität und welchen Energiegehalt unsere Atemluft hat. Die vielen Atemwegserkrankungen in den westlichen Ballungszentren sowie im modernen China sprechen eine deutliche Sprache. Aber genauso, verschmutzte und energiearme Atemluft krank machen kann, kann saubere und zusätzlich vitalisierte Luft ein wahres Heilelixier sein. Rund 21 % Anteil der Luft, die Menschen, Tiere und auch Pflanzen einatmen, besteht aus Sauerstoff, dem "Kraftstoff" unseres Lebens, ohne den wir nicht existieren können. Was darüber hinaus kaum bekannt ist: Der gesunde Mensch nutzt nur rund ein Viertel davon, Dreiviertel des Sauerstoffs bleiben ungenutzt und werden wieder ausgeatmet.

Eigentlich kein Problem, schließlich hat sich der menschliche Organismus gut danach ausgerichtet. Doch kein Mensch bleibt immer jung und vital, die wenigsten leben glücklich und stressfrei inmitten einer intakten, sauberen Natur mit rundum frischer, energiehaltiger Luft. Und ab da wird es zum Problem. Aufgrund von Erkrankungen, Stress, Umweltbelastungen und des zunehmenden Alters kann der Körper immer weniger von dem Lebenselixier Sauerstoff für sich nutzen, also in Stoffwechselenergie umwandeln. Und hier beginnt nun der Ansatz von Airnergy. Nach dem Vorbild der Natur, angelehnt an einen entscheidenden Prozess der Fotosynthese, haben die Luftspezialisten aus Hennef eine Methode entwickelt, die Unternehmensgründer Guido Bierther wie folgt beschreibt: "Während unsere Kunden über das Gerät mittels einer leichten Nasenbrille atmen, gibt der kurzzeitig vitalisierte Sauerstoff einen wahren Energieschub ab, der nicht nur durch die Organe und das Gewebe sondern bis in die kleinsten Zellgefäße gelangt. Anders als bei bisherigen Methoden wird bei diesem Vorgang jedoch weder der Sauerstoff erhöht, noch ionisiert oder Ozon zugeführt."

Das patentierte Verfahren ist revolutionär. Kein Wunder, dass Airnergy für diese Entwicklung weltweit als erstes Unternehmen mit dem "Innovation Award of the Century" ausgezeichnet wurde. Ebenso erhielt die Firma neben der amtlichen Zertifizierung als Medizinprodukt den "Five Star Diamond Green Award" der American Academy of Hospitality Sciences, dem "European Health and Spa Award" sowie weiteren international bedeutenden Auszeichnungen.

Nachdem die kleinen Energietankstellen weltweit schon millionenfach in über 70 Ländern zum Einsatz kommen, wartet jetzt die große "Chinarevolution". Obgleich auch hier schon einige Tausend Geräte über freie Importeure verkauft wurden, freut sich Guido Bierther nun darauf, diesen Millionenmarkt zusammen mit seinem chinesischen Partner Henry Wang zu bedienen: "Aufgrund der traditionellen Chinesische Medizin haben die Menschen in China alle ein gewisses Grundvertrauen und Verständnis in eine Technologie, die den Wirkungsgrad der Atemluft verbessert und wissen um die enorme Bedeutung des Atmens. Dadurch findet unsere Methode, die im Fachjargon Spirovitalisierung genannt wird, auf Anhieb eine hohe Akzeptanz."

In der Tat hat keine Nation weltweit ein so hohes Bewusstsein für die Bedeutung des Atmens wie die Menschen in der Volksrepublik China. Es wäre ein Glücksfall für das Land, wenn sich weiterhin möglichst viele Menschen auf diese traditionellen Werte zurückbesinnen - sowohl politisch, geschäftlich wie auch privat.

AIRNERGY AG
Wehrstr. 26
D-53773 Hennef
Telefon: +49 (0) 22 42 - 93 30-0
Telefax: +49 (0) 22 42 - 93 30-30
E-Mail: info(at)airnergy.com

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

08.12.2016 | Messenachrichten

Seminar: Ströme und Spannungen bedarfsgerecht schalten!

08.12.2016 | Seminare Workshops