null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ThyssenKrupp Electrical Steel GmbH setzt auf mobile Kommunikation

03.06.2009
Als führendes Unternehmen im weltweiten Elektrobandgeschäft ist die ThyssenKrupp Electrical Steel GmbH aus Gelsenkirchen ständig in Bewegung, ihre Marktpräsenz zu erweitern und ihre technischen Leistungen zu verbessern. Eines der Ziele von ThyssenKrupp Electrical Steel ist, ihre Kunden mit größter technischer Kompetenz und Flexibilität zu erreichen.

Als Nokia bekannt gab, die Entwicklung und Vermarktung der „Intellisync Mobile Suite“ und der darin enthaltenen Mobile Device Management Lösung einzustellen, musste für das Unternehmen eine neue Lösung her.

Mit der DIALOGS Software GmbH aus Dortmund hat ThyssenKrupp Electrical Steel einen kompetenten Partner gefunden. Als innovatives und solides Unternehmen mit jahrelanger Erfahrung bietet DIALOGS mit „smartMan“ seit langem eine effiziente und kostengünstige Mobile Device Management Lösung an und somit eine überzeugende Alternative zu „Intellisync“.

Als weltweit operierendes Unternehmen setzt ThyssenKrupp Electrical Steel auf engen Kundenkontakt, Mobilität sowie Sicherheit.

„Die Umstellung der bisherigen Lösung auf das „smartMan“-System eröffnet uns neue Möglichkeiten. Bei Auslandsterminen können unsere Mitarbeiter jederzeit Kontakt zur heimischen Zentrale aufnehmen, um auf aktuelle Daten zugreifen zu können oder Konfigurationen und Einstellungen ändern zu lassen.“ (Carsten Kübler, Leiter IT Infrastruktur, ThyssenKrupp Electrical Steel)

Dies ist möglich, da der Administrator mit Hilfe von „smartMan“ „over-the-air“ auf das mobile Gerät zugreifen, den Fehler entdecken, und per Fernsteuerung reparieren kann. Diese Zeiteinsparung und die stets aktuellen Informationen aus der Zentrale kommen letztendlich vor allem den Kunden zugute.

Der Administrator hat ebenfalls die Möglichkeit, neue Programme oder Updates auf die mobilen Geräte zu spielen, oder bei Verlust eines Gerätes die gesamten Einstellungen und Daten zu löschen. Hinzu kommt, dass „smartMan“ Schutz vor unautorisierter Software, Viren und unerlaubter Nutzung bietet. Das Produkt erfüllt somit höchste Sicherheitsanforderungen.

„Wir sind mit unserer Entscheidung für „smartMan“ sehr zufrieden. Mit dieser Lösung ist es uns möglich, unsere hohe Arbeitseffizienz an unseren verschiedenen Standorten auf der Welt noch weiter auszubauen.“ (Carsten Kübler, Leiter IT Infrastruktur, ThyssenKrupp Electrical Steel)


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie