null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tangshan ordert Kaltwalzwerk bei Siemens

17.06.2013
• Auftragswert beträgt mehr als 100 Millionen Euro
• Anlage produziert hochwertiges Kaltband für die Automobilindustrie
• Produktionskapazität beträgt 1,6 Millionen Tonnen pro Jahr

Hochwertiges Kaltband für die Automobilindustrie: Siemens liefert komplettes Kaltwalzwerk an Tangshan Iron and Steel.

Siemens Metals Technologies hat von der chinesischen Tangshan Iron and Steel Group Co. Ltd. den Auftrag erhalten, ein komplettes Kaltwalzwerk zu liefern. Der Auftrag hat ein Volumen von mehr als 100 Millionen Euro.

Die Produktionsanlage wird am Standort Tangshan, Provinz Hebei, errichtet. Sie umfasst eine gekoppelte Beiztandemstraße, eine Kontiglühe und eine Verzinkungslinie. Das Kaltwalzwerk ist für die jährliche Erzeugung von 1,6 Millionen Tonnen hochfester, qualitativ hochwertiger Stähle für die chinesische Automobilindustrie ausgelegt. Tangshan will damit den Marktanteil in diesem Segment weiter ausbauen. Das erste gebeizte und kaltgewalzte Band soll bis Dezember 2014 produziert sein. Der Produktionshochlauf erfolgt 2015.

Siemens projektiert und liefert die mechanische, elektrische und prozesstechnische Ausrüstung für das Kaltwalzwerk. Die gekoppelte Beiztandemstraße, die Glüh- und die Verzinkungslinie erhalten ein gemeinsames, durchgängiges Automatisierungs-system, bestehend aus Basis-(Level 1) und Prozessautomatisierung (Level 2) sowie speziell für Kaltwalzwerke entwickelten Prozessmodellen. Damit können alle Anlagenteile präzise aufeinander abgestimmt werden. Dies sorgt für eine hohe Verfügbarkeit und Ausbringung bei gleichbleibend hoher Produktqualität.

Die Tandemstraße besteht aus fünf Sexto-Gerüsten. Damit können insbesondere hochfeste Stähle innerhalb enger Toleranzen gewalzt werden. SmartCrown-Walzen und spezielle Aktuatoren und Regelsysteme sorgen für die erforderliche Planheit des Fertigproduktes. Die Eintrittsdicken des Bandes betragen 1,5 bis 6 Millimeter, die Enddicken liegen zwischen 0,2 und 2,5 Millimetern. Gewalzt werden Bänder mit Breiten von 700 bis zu 1.600 Millimetern.

Die Kapazität der Kontiglühe beträgt 767.000 Tonnen pro Jahr, jene der Verzinkungslinie 416.000 Tonnen pro Jahr. Beide Anlagen erzeugen Bandstahl mit Dicken von 0,2 bis 2,5 Millimeter und Breiten zwischen 700 und 1.600 Millimetern.

Alle eingesetzten Systeme und Komponenten sind Bestandteile der Lösungskonzepte Siroll CM und Siroll PL für Kaltwalzwerke und Behandlungslinien. Siemens übernimmt auch die Montageüberwachung und die Inbetriebnahme des Kaltwalzwerks.

Tangshan Iron and Steel gehört zur Hebei Iron and Steel Group, mit einer Jahresproduktion von rund 44 Millionen Tonnen (2011) der größte Stahlerzeuger Chinas. Der Produktionsstandort Tangshan besteht seit 70 Jahren. In den vergangenen Jahren hatte Siemens bereits einen AOD-Konverter, eine Vakuum-Entkohlungsanlage und eine kontinuierliche Verzinkungslinie an Tangshan geliefert sowie das Tandem-Kaltwalzwerk mit der bestehenden Beizlinie gekoppelt.

Weitere Informationen über Lösungen für Thema Stahlwerke, Walzwerke und Behandlungslinien unter www.siemens.com/metals

Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/siemens_press

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter innovativer und umweltfreundlicher Produkte und Lösungen für Industrieunternehmen. Mit durchgängiger Automatisierungstechnik und Industriesoftware, fundierter Branchenexpertise und technologiebasiertem Service steigert der Sektor die Produktivität, Effizienz und die Flexibilität seiner Kunden. Der Sektor Industry hat weltweit mehr als 100.000 Beschäftigte und umfasst die Divisionen Industry Automation, Drive Technologies und Customer Services sowie die Business Unit Metals Technologies. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.siemens.com/industry

Die Business Unit Metals Technologies (Linz, Österreich) im Siemens-Sektor Industry ist ein weltweit führender Lifecycle-Partner für die metallurgische Industrie. Die Business Unit bietet ein umfassendes Technologie-, Modernisierung-, Produkt- und Serviceportfolio und integrierte Automatisierungs- und Umweltlösungen für den gesamten Lebenszyklus von Anlagen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.siemens.com/metals

Reference Number: IMT201306424d

Ansprechpartner
Herr Dr. Rainer Schulze
Metals Technologies
Siemens AG
Turmstr. 44
4031 Linz
Österreich
Tel: +49 (9131) 7-44544
rainer.schulze@siemens.com

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie