null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Strom und Wasser für die Vereinigten Arabischen Emirate

30.03.2009
Auftragsvolumen für Siemens über 350 Mio. EUR

Siemens Energy hat aus dem Emirat Abu Dhabi einen Auftrag zum Bau eines schlüsselfertigen Gas- und Dampfturbinen(GuD)-Kraftwerks mit angeschlossener Meerwasserentsalzung erhalten.

Das Unternehmen errichtet die Anlage Shuweihat II zusammen mit den Partnern Doosan Heavy Industries und Samsung Engineering & Construction 200 Kilometer westlich von Abu Dhabi. Nach der geplanten Inbetriebnahme im Herbst 2011 wird die neue Anlage eine installierte Leistung von 1.500 Megawatt haben und täglich rund 455.000 Kubikmeter Trinkwasser produzieren. Als Projektentwickler agiert die GDF Suez. Endkunde ist der Energieversorger Abu Dhabi Electricity & Water Authority (ADWEA). Das Auftragsvolumen für Siemens beträgt über 350 Mio. EUR.

Für die Länder am Persischen Golf ist der Ausbau der Infrastruktur sehr wichtig, um die rasant wachsende Bevölkerung und die Industrie mit Strom und Wasser zu versorgen. Nach dem GuD-Kraftwerk Al Ezzel in Bahrain ist Shuweihat II bereits der zweite Auftrag, den Siemens von GDF-Suez erhalten hat. Gleichzeitig ist es bereits das fünfte Projekt, das Siemens im Emirat Abu Dhabi errichtet. Shuweihat II liegt in unmittelbarer Nachbarschaft des GuD-Kraftwerks mit Meerwasserentsalzung Shuweihat I, das bereits 2004 von Siemens gebaut wurde.

„Shuweihat I und II gehören zu den weltweit leistungsfähigsten Anlagen ihrer Art und beeindrucken allein durch ihre enorme Dimension“, sagte Michael Süß, CEO der Division Fossil Power Generation von Siemens Energy. „Shuweihat II umfasst mit rund 1,2 Quadratkilometern die Fläche von etwa 180 Fußballfeldern“, ergänzte Süß.

Neben der schlüsselfertigen Errichtung liefert Siemens die Hauptkomponenten für das Kraftwerk bestehend aus vier Gasturbinen des Typs SGT5-4000F, zwei Dampfturbinen vom Typ SST5-6000, sechs Generatoren, der Elektro- und Leittechnik SPPA-T3000 sowie der Leitwarte. Doosan Heavy Industries errichtet die Meerwasserentsalzungsanlage. Samsung Engineering & Construction ist für die Bauarbeiten zuständig.

Siemens ist Marktführer für Kraftwerke mit integrierter Meerwasserentsalzung in der Golfregion. Nach Al Taweelah A 2, das 2001 fertig gestellt wurde, hat Siemens die Anlage Al Taweelah New B Extension im Herbst 2008 an den Kunden übergeben. Darüber hinaus hat Siemens weitere Kraftwerke mit Meerwasserentsalzung im Emirat Abu Dhabi errichtet, beispielsweise Shuweihat I und Mirfa.

Der Siemens-Sektor Energy ist der weltweit führende Anbieter des kompletten Spektrums an Produkten, Dienstleistungen und Lösungen für die Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung sowie für die Gewinnung, die Umwandlung und den Transport von Öl und Gas. Im Geschäftsjahr 2008 (30. September) erwirtschaftete der Sektor Energy einen Umsatz von rund 22,6 Mrd. EUR und erhielt Aufträge in einem Umfang von rund 33,4 Mrd. EUR. Das Ergebnis betrug 1,4 Mrd. EUR. Im Sektor Energy arbeiteten zum 30. September 2008 rund 83.500 Mitarbeiter.

Siemens AG
Presseabteilung Energy
Alfons Benzinger
Tel. +49 9131/18-7034
Fax: +49 9131/18-7039
mailto:alfons.benzinger@siemens.com
Informationsnummer: ERE 200903.033 d

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Konferenz IT-Security Community Xchange (IT-SECX) am 10. November 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Luftfracht

23.10.2017 | Veranstaltungen

Ehrung des Autors Herbert W. Franke mit dem Kurd-Laßwitz-Sonderpreis 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Magma sucht sich nach Flankenkollaps neue Wege

23.10.2017 | Geowissenschaften

Neues Sensorsystem sorgt für sichere Ernte

23.10.2017 | Informationstechnologie

Salmonellen als Medikament gegen Tumore

23.10.2017 | Biowissenschaften Chemie