null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Starke Kanten fürs effiziente Schleifen harter Werkstoffe

22.02.2013
Neue 3M Cubitron II Hochleistungsschleifbänder 994F und 997F

Mit ihrer hohen Kantenfestigkeit und –stabilität eignen sich die neuen 3M Cubitron II Hochleistungsschleifbänder 994F und 997F für Einsätze auf harten Werkstoffen, wo für den Abtrag ein hoher Anpressdruck erforderlich ist. Foto: 3M

Zwei neue Varianten ergänzen das Sortiment der 3M Cubitron II 984F Hochleistungsschleifbänder, die sich in universellen Einsätzen vom Handbandschleifer bis zum Bandschleifautomaten bereits vielfach bewährt haben. Eine hohe Kantenfestigkeit und -stabilität sind die Kennzeichen der innovativen Bänder 994F und 997F.

Diese Produkte eignen sich damit vor allem für Anwendungen, bei denen eine hohe Bandstabilität erforderlich ist. Die Variante 994F ist vorzugsweise auf Aluminium, aber auch für Bau- und Werkzeugstahl nutzbar. Für die Bearbeitung von Edelstahl sowie von anderen Kobalt-, Nickel- und Chrom-Legierungen eignet sich besser die Ausführung 997F. Neben festen und stabilen Kanten verhindert die steife Unterlage (ZF-Gewebe) zudem ein Durchschleifen der Bänder beim Bearbeiten von Graten und Angüssen.

Vorteil des höheren, gleichmäßigen Abtrags der neuen Produkte auf den jeweiligen Werkstoffen ist eine Zeitersparnis von bis zu 40 Prozent. Hinzu kommt eine je nach Anwendung zwischen zwei- und vierfach längere, Standzeit und damit verbunden die Verlängerung der Rüstintervalle für den Bandwechsel. Zu den verbesserten Abtragergebnissen trägt auch der für den Anwender vergleichsweise niedrige Anpressdruck bei. Dies erhöht für ihn den Komfort und vermindert zugleich die Schleiftemperatur. Im Ergebnis ermöglichen diese Prozessverbesserungen dank der neuartigen Schleifbänder eine höhere Produktivität und damit geringere Stückkosten.

Die neuen Schleifbänder 994F und 997F sind in der Körnung 36+ erhältlich.

3M Cubitron II Technologie
Das Keramikkorn neu erfunden

3M hat die Welt der Schleifwerkzeuge neu erfunden. Cubitron II Schleifwerkzeuge schneiden dank des patentierten, präzisions- geformten, geometrisch völlig identischen Keramikkorns durch Metall wie kleine Messer. Dadurch überzeugen diese Produkte durch schnellsten Schliff und maximale Abtragsleistung. Das Resultat ist neben dem schnelleren Arbeitsergebnis auch ein sehr kühler Schliff und eine hohe Standzeit des Schleifwerkzeuges.

50.000 Produkte, 25.000 Patente. Wie macht 3M das?
www.Youtube.de/Innovation

Über 3M
3M beherrscht die Kunst, zündende Ideen in Tausende von einfallsreichen Produkten umzusetzen – kurz: ein Innovationsunternehmen, welches ständig Neues erfindet. Die einzigartige Kultur der kreativen Zusammenarbeit stellt eine unerschöpfliche Quelle für leistungsstarke Technologien dar, die das Leben besser machen. Bei einem Umsatz von fast 30 Mrd. US-Dollar beschäftigt 3M weltweit etwa 88.000 Menschen und hat Niederlassungen in über 70 Ländern. Weitere Informationen: www.3m.de oder auf Twitter@3M_Die_Erfinder

3M und Cubitron sind Marken der 3M Company.
Kundenkontakt:
Andrea Schlesinger
Tel.: 02131 - 14 3785
Fax: 02131 - 14 3856
E-Mail: pressnet.de@mmm.com

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie