null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens übergibt in Rekordzeit drei weitere Kraftwerksblöcke in Südkorea

30.04.2015

Siemens hat zusammen mit seinem südkoreanischen Kunden POSCO E&C die Kraftwerksblöcke Incheon LNG CCPP 7, 8, und 9 vor der vereinbarten Vertragszeit fertiggestellt. Sie wurden am bestehenden Kraftwerksstandort in Incheon rund 30 Kilometer westlich von Seoul errichtet. Die Blöcke 7 und 8 wurden bereits am 30. Juli 2014 beziehungsweise am 21. Oktober 2014 fertiggestellt; Block 9 ging am 17. Januar 2015 ans Netz. Die Gesamtanlage wurde deutlich vor dem vereinbarten Fertigstellungstermin in den kommerziellen Betrieb genommen, der erste Block nach nur 22 Monaten Bauzeit. Betreiber der Anlagen ist POSCO Energy.

Ausgestattet mit modernster H-Klasse-Kraftwerkstechnologie und einer installierten Leistung von 1.262 Megawatt (MWel) bei einem Nettowirkungsgrad von 60 Prozent ist dies eine Anlage, die erneut unter den Top-Anlagen des Landes aufgeführt wird. Die mit Erdgas befeuerten Kraftwerksblöcke weisen jeweils eine installierte elektrische Bruttoleistung von je 420 MW auf.

Die Anlagen sind ausgelegt für 250 Starts pro Jahr und können in weniger als 30 Minuten ihre volle Leistung liefern. Auf Grund der sehr engen Platzverhältnisse am Kraftwerksstandort konzipierte Siemens die drei Einheiten so kompakt, dass sie in einem einzigen Gebäude installiert werden konnten.

Siemens lieferte drei sogenannte Power Islands bestehend aus jeweils einer Gasturbine SGT6-8000H, einer SST6-5000 HI-L-Dampfturbine, einem SGen6-2000H-Generator, einem Dreidruck Benson Abhitzekessel mit SCR sowie das Leittechniksystem SPPA-T3000 für die Gesamtanlage. Darüber hinaus übernahm das Unternehmen das Basic Engineering und Inbetriebsetzung der gelieferten Komponenten sowie der Gesamtanlage. Ein Langzeitservicevertrag sorgt für hohe Zuverlässigkeit und die Wirtschaftlichkeit der Anlagen. POSCO E&C war für die Hilfssysteme, die Bautechnik, die elektrischen Anlagen und die Montagearbeiten zuständig.

"Mit diesem Projekt setzen wir unsere guten Geschäftsbeziehungen mit POSCO Energy fort, die bereits seit den 1990er Jahren bestehen. Dank der konstruktiven Zusammenarbeit der Siemens- und POSCO-Teams konnten wir einen weiteren Meilenstein in Südkorea erreichen und die Gesamtanlage sechs Wochen vor dem vereinbarten Termin fertigstellen, um das Land schon im Winter mit Strom zu versorgen", sagte Lothar Balling, Leiter der Geschäftseinheit Project Management der Siemens Division Power and Gas.

"Siemens hat eine maßgeschneiderte Lösung für unsere speziellen Bedürfnisse entwickelt und sie in Rekordzeit und mit hoher Qualität umgesetzt", ergänzte Jinwon Park, Managing Director bei POSCO Energy. "Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung von Siemens und der hervorragenden Zusammenarbeit über die gesamte Projektlaufzeit, aber auch speziell während der Inbetriebsetzung des Projektes. Damit wurde es möglich, das Projekt vorzeitig auch kommerziell zu betreiben."

Siemens hat bis jetzt insgesamt fünfzehn Gasturbinen des Typs SGT6-8000H für acht Projekte nach Südkorea verkauft. Das entspricht einer installierten Kraftwerksleistung von 6,3 Gigawatt (GW). Fünf Projekte - Bugok, Andong, Ansan, Daegu, POSCO - sind nun abgeschlossen. Die anderen drei sollen 2016 und 2017 in Betrieb gehen.

Weitere Informationen zur Division Power and Gas finden Sie unter: www.siemens.com/ueber/power-gas

Weitere Informationen zum Thema SGT-8000H-Gasturbinenreihe unter:
www.energy.siemens.com/hq/de/fossile-stromerzeugung/gasturbinen/


Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2014, das am 30. September 2014 endete, erzielte Siemens einen Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten von 71,9 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,5 Milliarden Euro. Ende September 2014 hatte das Unternehmen auf fortgeführter Basis weltweit rund 343.000 Beschäftigte.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com


Reference Number: PR2015040182PGDE


Ansprechpartner
Frau Gerda Gottschick
Division Power and Gas
Siemens AG

Freyeslebenstr. 1

91058 Erlangen

Tel: +49 (9131) 18-85753

gerda.gottschick​​@siemens.com

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie