null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens übergibt GuD-Kraftwerk Shuweihat S3 in Abu Dhabi

02.09.2014
  • Installierte elektrische Leistung von 1.600 Megawatt
  • Strom zur Unterstützung der steigenden Bevölkerungszahlen und des industriellen Wachstums

as Foto zeigt das Gas- und Dampfturbinenkraftwerk Shuweihat S3 in Abu Dhabi. Siemens war der Konsortialführer für das GuD-Kraftwerk Shuweihat S3 und lieferte die Hauptkomponenten: vier Gasturbinen der Baureihe SGT5-4000F, zwei SST5-4000-Dampfturbinen, sechs Generatoren, die Elektrotechnik und das Leittechniksystem.

Siemens hat gemeinsam mit seinem koreanischen Konsortialpartner Daewoo Engineering & Construction Co. das Gas- und Dampfturbinen(GuD)-Kraftwerk Shuweihat S3 im Emirat Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) für den kommerziellen Betrieb übergeben.

Eigentümer ist die Shuweihat Asia Power Company (SAPCO), ein Konsortium bestehend aus der Sumitomo Corporation aus Japan, der koreanischen Electric Power Corporation und dem lokalen Energieversorger Abu Dhabi Water & Electricity Authority (ADWEA). Shuweihat S3 besitzt eine installierte elektrische Leistung von 1.600 Megawatt (MW) und wird von der Shuweihat Asia O&M Company (SAOM) betrieben.

Neben der Unterstützung für den steigenden Energiebedarf der wachsenden Bevölkerung Abu Dhabis wird das Kraftwerk auch die expandierende Industrie des Emirats einschließlich der nahegelegenen Raffinerie in Ruwais mit Strom versorgen. Shuweihat S3 befindet sich rund 260 Kilometer westlich der Stadt Abu Dhabi und ist das fünfte Kraftwerk, das von Siemens im gleichnamigen Emirat gebaut wurde.

Siemens war der Konsortialführer für das GuD-Kraftwerk Shuweihat S3 und lieferte die Hauptkomponenten: vier Gasturbinen der Baureihe SGT5 4000F, zwei SST5 4000 Dampfturbinen, sechs Generatoren (SGen5 1000A und SGen5 2000H), die Elektrotechnik und das Leittechniksystem SPPA-T3000.

Siemens hat darüber hinaus einen Langzeitwartungsvertrag für die Gasturbinen unterzeichnet und eine 400-Kilovolt-Schaltanlage der Baureihe 8DQ1 einschließlich Schutz- und Leittechnikausrüstung zum Anschluss des schlüsselfertigen Kraftwerks an das Netz geliefert. Daewoo Engineering & Construction war für die Hoch- und Tiefbauarbeiten, die Abhitzedampferzeuger und die Haupttransformatoren sowie für die Neben- und Hilfsanlagen verantwortlich.

Shuweihat S3 ist auch hinsichtlich der Maßnahmen von Siemens zur Förderung der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes ein Vorzeigeprojekt. "Das ZeroHarm-Programm von Siemens wurde auch bei S3 umgesetzt. Es ging dabei um die Verbesserung der Sicherheitskultur auf allen Ebenen und bei allen Projektbeteiligten: Siemens, unseren Partnern und unseren Kunden. Alle waren aufgefordert, proaktiv mit dem Thema Sicherheit umzugehen. Mit diesen Maßnahmen wurde während der Bauzeit eine wesentliche Reduzierung des Sicherheitsrisikos für alle erreicht", sagte Lothar Balling, Leiter Projekt Management in der Division Power Generation von Siemens Energy.

Das Unternehmen hat im Jahr 2004 auch das GuD-Kraftwerk Shuweihat S1 und im September 2011 das GuD-Kraftwerk Shuweihat S2 schlüsselfertig fertiggestellt. Beide sind mit Meerwasserentsalzungsanlagen ausgestattet. Mit einer installierten elektrischen Leistung von 1.500 MW und einer Trinkwasserfördermenge von 455.000 Kubikmetern pro Tag ist Shuweihat S2 weltweit eines der größten Kraftwerke seiner Art.

Siemens besitzt große Fachkompetenz in Bezug auf Kraftwerke mit integrierten Meerwasserentsalzungsanlagen in der Golfregion. Neben den Meerwasserentsalzungsanlagen von Shuweihat S1 und S2 hat Siemens auch Al Taweelah A2 (2001) und Al Taweelah New B Extension (2008) in Abu Dhabi gebaut.

Hocheffiziente Gas- und Dampfkraftwerke und deren Wartung sind Teil des Siemens-Umweltportfolios. Rund 43 Prozent des Konzernumsatzes entfallen auf grüne Produkte und Lösungen. Damit ist Siemens einer der weltweit führenden Anbieter umweltfreundlicher Technologien.

Weitere Informationen zum Thema Gasturbine SGT5-4000F unter www.siemens.de/energy/SGT5-4000F

Der Siemens-Sektor Energy ist der weltweit führende Anbieter eines breit gefächerten Spektrums an Produkten, Dienstleistungen und Lösungen für die Stromerzeugung mit thermischen Kraftwerken und aus erneuerbaren Energiequellen sowie für die Stromübertragung in Netzen und für die Gewinnung, die Verarbeitung und den Transport von Öl und Gas. Im Geschäftsjahr 2013 (30. September) erwirtschaftete der Sektor Energy einen Umsatz von 26,6 Mrd. EUR und erhielt Aufträge in einem Umfang von rund 28,8 Mrd. EUR. Das Ergebnis betrug rund 2 Mrd. EUR. Im Sektor Energy arbeiteten zum 30. September 2013 rund 83.500 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter: http://www.siemens.de/energy

Reference Number: EP201409065d

Ansprechpartner

Frau Kerstin Eckert
Sektor Energy

Siemens AG

Freyeslebenstr. 1

91058  Erlangen

Tel: +49 (9131) 18-83481

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie