null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens modernisiert Vorstraße im Warmwalzwerk von Baosteel in Schanghai

16.08.2012
Shanghai Baosteel International (Baosteel) hat Siemens den Auftrag erteilt, für die Vorstraße des Warmwalzwerks Nr. 1 in Schanghai, China, neue elektrotechnische Ausrüstungen zu liefern. Dazu gehören Antriebs- und Automatisierungstechnik für eine neue Stauchpresse, die Modernisierung des Leitsystems der Vorstraße sowie der Antriebsstrang für ein Vorgerüst. Das Projekt soll im Dezember 2014 abgeschlossen sein.


Baosteel betreibt im Baoshan-Distrikt von Schanghai einen integrierten Produktionskomplex mit einer Jahreskapazität von 7,5 Millionen Tonnen Rohstahl. Im Warmwalzwerk Nr. 1 werden pro Jahr mehr als 5,5 Millionen Tonnen Warmband mit Breiten zwischen 600 und 1.900 Millimetern und Banddicken von 1,2 bis zu 25,4 Millimetern erzeugt.

In der viergerüstigen Vorstraße des Warmwalzwerks Nr. 1 wird zurzeit eine neue Stauchpresse installiert. Siemens liefert dafür das Antriebssystem und die Basisautomatisierung und bindet die Stauchpresse in die bestehende Automatisierungsumgebung ein. Das vorhandene Prozessleitsystem Simatic PCS7 der Vorstraße wird auf den neuesten Stand gebracht. Darüber hinaus erhält das Vorgerüst R2 ein neues Sinamics-SL150-Antriebssystem mit einer Gesamtleistung von 9.500 Kilowatt. Diese Maßnahme erhöht die Walzgeschwindigkeit und damit die Ausbringung der Vorstraße. Auf diese Weise kann Baosteel die in den letzten Jahren ausgebauten Stranggießkapazitäten besser nutzen.

Die Baosteel-Gruppe ist mit einer Jahresproduktion von rund 40 Millionen Tonnen der größte Stahlerzeuger Chinas. Siemens hatte in den vergangenen Jahren bereits die Automatisierungs- und Antriebstechnik der Fertigstraße im Warmwalzwerk Nr. 1 modernisiert.

Weitere Informationen über Lösungen für Stahlwerke, Walzwerke und Behandlungslinien unter: http://www.siemens.com/metals

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter innovativer und umweltfreundlicher Produkte und Lösungen für Industrieunternehmen. Mit durchgängiger Automatisierungstechnik und Industriesoftware, fundierter Branchenexpertise und technologiebasiertem Service steigert der Sektor die Produktivität, Effizienz und die Flexibilität seiner Kunden. Der Sektor Industry hat weltweit mehr als 100.000 Beschäftigte und umfasst die Divisionen Industry Automation, Drive Technologies und Customer Services sowie die Business Unit Metals Technologies. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.siemens.com/industry

Die Business Unit Metals Technologies (Linz, Österreich) im Siemens-Sektor Industry ist ein weltweit führender Lifecycle-Partner für die metallurgische Industrie. Die Business Unit bietet ein umfassendes Technologie-, Modernisierung-, Produkt- und Serviceportfolio und integrierte Automatisierungs- und Umweltlösungen für den gesamten Lebenszyklus von Anlagen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.siemens.com/metals

Reference Number: IMT201208256d

Ansprechpartner
Herr Dr. Rainer Schulze
Metals Technologies
Siemens AG
Turmstr. 44
4031 Linz
Österreich
Tel: +49 (9131) 7-44544
rainer.schulze@siemens.com

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

08.12.2016 | Messenachrichten

Seminar: Ströme und Spannungen bedarfsgerecht schalten!

08.12.2016 | Seminare Workshops