null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens liefert weiteres Nassluft-Oxidationssystem an Sinopec

16.03.2012
Die Siemens-Division Industry Automation liefert ein Zimpro-Nassluft-Oxidationssystem (WAO) zur Abwasserbehandlung für das Werk der Sinopec Yangzi Petrochemical Co., Ltd. am Yangzi-Fluss in der Provinz Jiangsu (VR China).

Das neuste der insgesamt sieben in Sinopec-Werken eingesetzten Zimpro-WAO-Systeme soll zur Behandlung von sulfidhaltigen Abfall-Ausläufen eingesetzt werden, die bei der petrochemischen Produktion anfallen.

Das Oxidationssystem ist darauf ausgelegt, geruchsintensive Sulfid-Verunreinigungen zu eliminieren und in biologisch abbaubares Abwasser umzuwandeln, das in herkömmlichen biologischen Abwasserkläranlagen endbehandelt werden kann. Die Produktion petrochemischer Erzeugnisse wird durch den Einsatz der Siemens-Technik umweltfreundlicher. Die in Yangzi eingesetzte Anlage wird circa vier Kubikmeter Abwasser pro Stunde behandeln und soll bis Ende 2012 betriebsbereit sein.

Mit "Nassoxidation" wird die Oxidation löslicher Stoffe oder Schwebstoffe in einer wässrigen Umgebung unter Verwendung von Sauerstoff als Oxidationsmittel bezeichnet. Erfolgt die Sauerstoffzufuhr aus der Luft, spricht man von Nassluft-Oxidation (Wet Air Oxidation, WAO). Das Verfahren oxidiert geruchsintensive reduzierte Schwefelverbindungen wie Sulfide und Mercaptide. Außerdem zerlegt die Anlage komplexe organische Verunreinigungen wie beispielsweise Phenole in Kohlendioxid und Wasser oder in biologisch abbaubare organische Stoffe. Das aktuelle Sinopec-Projekt ist bereits das neunte Zimpro-WAO-System, das Siemens in China zur Behandlung von industriellen Abwässern installiert.

Das Yangzi-Produktionswerk umfasst eine Raffinerie und eine elektrochemische Anlage zur Produktion von Kraftstoffen und Ethylen. Die Sinopec Yangzi Petrochemical Company Limited ist eine Tochtergesellschaft der China Petroleum & Chemical Corporation. Das Unternehmen beschäftigt sich hauptsächlich mit dem Raffinieren von Rohöl sowie mit der Produktion und Vermarktung von Kohlenwasserstoffderivaten. Das Unternehmen betreibt derzeit über 60 petrochemische Großanlagen und stellt Produkte mit einem Gesamtgewicht von mehr als neun Millionen Tonnen pro Jahr her. Die über 60 verschiedenen Produkte lassen sich in fünf Kategorien einteilen: Polyolefin-Kunststoffe, Polyester-Ausgangsmaterial, organische chemische Grundstoffe, Ölprodukte und Synthesekautschuk.

Zimpro ist eine Marke von Siemens und/oder verbundenen Konzerngesellschaften in bestimmten Ländern.

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter innovativer und umweltfreundlicher Produkte und Lösungen für Industrieunternehmen. Mit durchgängiger Automatisierungstechnik und Industriesoftware, fundierter Branchenexpertise und technologiebasiertem Service steigert der Sektor die Produktivität, Effizienz und die Flexibilität seiner Kunden. Der Sektor Industry hat weltweit mehr als 100.000 Beschäftigte und umfasst die Divisionen Industry Automation, Drive Technologies und Customer Services sowie die Business Unit Metals Technologies. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.siemens.com/industry

Die Siemens-Division Industry Automation (Nürnberg) unterstützt mit seiner einzigartigen Kombination von Automatisierungstechnik, industrieller Schalttechnik und Industriesoftware die komplette Wertschöpfungskette seiner Industriekunden – vom Produktdesign über Produktion bis zum Service. Mit ihren Software-Lösungen kann die Division die Zeit zur Markteinführung neuer Produkte um bis zu 50 Prozent senken. Industry Automation setzt sich aus den fünf Business Units Industrial Automation Systems, Control Components and Systems Engineering, Sensor and Communications, Siemens PLM Software und Water Technologies zusammen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.siemens.com/industryautomation

Zimpro ist eine Marke von Siemens und/oder verbundenen Konzerngesellschaften in bestimmten Ländern.

Reference Number: IIA2012032817d

Ansprechpartner
Herr Peter Jefimiec
Division Industry Automation
Siemens AG
Gleiwitzerstr. 555
90475 Nürnberg
Tel: +49 (911) 895-7975
peter.jefimiec@siemens.com

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie