null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens liefert Signaltechnik für die Erweiterung der Linie 1 in Algier

13.08.2013
Siemens hat von der Verkehrsgesellschaft Entreprise Métro d'Alger (EMA) den Auftrag erhalten die Erweiterung der U-Bahnlinie 1 in Algier signaltechnisch auszurüsten.

Das neue Teilstück der ersten Metrolinie der algerischen Hauptstadt verläuft unterirdisch und verlängert die bestehende Strecke um vier Stationen. Zum Lieferumfang gehören das automatische Zugbeeinflussungssystem Trainguard MT CBTC, das Funkübertragungssystem Airlink und das Zugortungssystem Digiloc.

Der Vertrag umfasst auch Personalschulungen für den Einsatz der neuen Technik. Das Auftragsvolumen hat einen Wert von rund 20 Millionen Euro. Die Inbetriebnahme der Erweiterung ist für Sommer 2015 geplant.

Siemens hatte 2006 den Auftrag zum schlüsselfertigen Bau der Linie 1 in der algerischen Hauptstadt erhalten. Die Strecke verläuft mit zehn Stationen von Süden kommend in Richtung Norden und entlang der Küstenlinie bis ins Stadtzentrum von Algier.

Mit der Erweiterung der Linie 1, die eine Streckenlänge von etwa vier Kilometern und vier Stationen umfasst, soll auch der Westen Algiers an das U-Bahn-Netz angeschlossen werden. Die algerische Hauptstadt mit mehr als drei Millionen Einwohnern ist die größte Stadt des Landes und gleichzeitig bedeutendster Verkehrsknotenpunkt Algeriens. Die 2011 eröffnete Metrolinie 1 trägt dazu bei, die täglichen Staus in der Hauptstadt zu reduzieren und die Mobilität der Einwohner zu erhöhen.

Die Erweiterung der Linie 1 wird mit dem automatischen Zugsicherungssystem Trainguard MT CBTC (Communication Based Train Control) von Siemens ausgestattet. Dies ermöglicht eine optimale Zugtaktung je nach Passagieraufkommen und ein Maximum an Sicherheit, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit für den Metro-Betrieb. Der Datenaustausch zwischen Metrolinie und Fahrzeug erfolgt kontinuierlich über das Funksystem Airlink. Das CBTC-System sorgt dafür, dass die Züge der Linie 1 gemäß des Moving-Block-Prinzips im absoluten Bremswegabstand gesteuert werden.

Dabei fährt eine integrierte Fahr-Brems-Automatik (Automatic Train Operation - ATO) den Zug automatisch und energieeffizient. Im Vergleich zu konventionellen Zugsicherungssystemen reduziert der Einsatz eines Trainguard-MT-Systems die Anzahl der streckenseitigen Ausrüstungen wie beispielsweise Signale und Freimeldesysteme. Dies führt zu weniger Installations- und Wartungsaufwand und damit zu einem geringeren Ersatzteilbedarf.

Ansprechpartner für Journalisten:
Siemens AG, Media Relations
Henning Wulf, Tel.: +49 30 386-22360
E-Mail: henning.wulf@siemens.com
Weiteres Pressematerial der Mobility and Logistics Division finden Sie im Internet unter www.siemens.com/presse/mobility-logistics/material

Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/siemens_press

Der Siemens-Sektor Infrastructure & Cities (München) mit rund 90.000 Mitarbeitern bietet nachhaltige Technologien für urbane Ballungsräume und deren Infrastrukturen. Dazu gehören Produkte, Systeme und Lösungen für intelligentes Verkehrsmanagement, Schienenverkehr, Smart Grids, Stromverteilung und energieeffiziente Gebäude- und Sicherheitslösungen. Der Sektor setzt sich aus den Divisionen Building Technologies, Low and Medium Voltage, Mobility and Logistics, Rail Systems und Smart Grid zusammen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.siemens.com/infrastructure-cities

Die Siemens-Division Mobility and Logistics (München) ist ein international führender Anbieter von integrierten Technologien, die einen effizienten, sicheren und umweltschonenden Personen- und Güterverkehr ermöglichen. Hierzu gehören Bahnautomatisierung, intelligente Straßenverkehrstechnik sowie Logistik-Lösungen für das Flughafen-, Post- und Paketgeschäft. Das Portfolio der Division kombiniert in seinen Produkten, Dienstleistungen und IT-basierten Lösungen, Innovationen mit fundiertem Branchen-Know-how. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: http://www.siemens.com/mobility-logistics

Siemens AG
Wittelsbacher Platz 2, 80333 München, Deutschland Corporate Communications and Government Affairs

Leitung: Stephan Heimbach

Infrastructure & Cities Sector
Mobility and Logistics Division
Otto-Hahn-Ring 6, 81739 München
Informationsnummer: ICMOL201308.028 d

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie