null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens liefert Schaltfelder für gasisolierte Schaltanlagen nach Saudi-Arabien

17.09.2014
  • Über 100 Schaltfelder im Wert von rund 90 Millionen Euro
  • Markteintritt in das saudische EPC-Geschäft für GIS-Systeme
  • Siemens-Technologie überträgt ein Drittel des in Saudi-Arabien verbrauchten Stroms

Die besonders kompakte Siemens-8DQ1-GIS Schaltanlage kann bei einer Nennspannung von 420kV Kurzschlussströme bis zu 63 kA schalten.

Siemens hat einen Auftrag über die Lieferung von 111 Schaltfeldern erhalten, die zur Sicherung des wachsenden Stromverbrauchs in Saudi-Arabien dienen. Insgesamt fünf gasisolierte Hochspannungsschaltanlagen (GIS) werden mit den Schaltfeldern ausgestattet.

Der Auftrag markiert den Eintritt von Siemens in das direkte EPC-Geschäft für GIS-Systeme in Saudi-Arabien. Das Auftragsvolumen liegt bei über 90 Millionen Euro. Kunde ist der Generalunternehmer alfanar Construction, der für den staatlichen Stromversorger Saudi Electricity Company den Bau der schlüsselfertigen Stationen verantwortet. Die Auslieferung der Schaltfelder beginnt in der zweiten Jahreshälfte 2015.

Der Lieferumfang beinhaltet 111 einfach unterbrechende Leistungsschalter aus der Reihe der 8DQ1-GIS Schaltanlage. Diese zeichnet sich durch ihre kompakte Bauweise aus und ist mit einer Standardfeldbreite von 2,20 Metern die kleinste Anlage im 380kV-(Kilovolt)-Bereich. Die GIS-Anlagen sind für die fünf 380kV- Stationen Qurayyat, Tabarjal, Al-Jouf, Arar und Waad Al-Shamaal in der im Norden Saudi Arabiens gelegenen Region Al-Jouf vorgesehen. Das dortige Stromnetz soll aufgrund des wachsenden Bedarfs weiter ausgebaut werden. Die 8DQ1-Schaltanlage wird von Siemens im Berliner Schaltanlagenwerk gefertigt.

"Wir freuen uns, den Ausbau des Stromübertragungsnetzes Saudi-Arabiens unterstützen zu können", sagt Harald Griem, Leiter des Business Unit High Voltage Products bei Siemens Energy. "Unsere bewährten Produkte und die hohe Lieferfähigkeit haben den Kunden überzeugt. Damit unterstreichen wir die Wettbewerbsfähigkeit unseres Systemgeschäfts mit GIS-Anlagen für Schlüsselmärkte wie Saudi-Arabien", ergänzt Griem. Im laufenden Jahr hat Siemens bereits vier Aufträge über die neue kompakte 8DQ1-GIS Schaltanlage aus dem Königreich erhalten.

Siemens gehört zu den führenden Anbietern von GIS-Anlagen und Systemen und hat bisher mehr als 29.000 Schaltfelder in rund 2.200 GIS-Stationen in über 100 Ländern installiert. GIS-Lösungen von Siemens werden üblicherweise für eine Lebensdauer von über 50 Jahren entwickelt und sind während des Betriebs praktisch wartungsfrei. Das erste GIS-Schaltfeld von Siemens wurde 1968 in Berlin in Betrieb genommen und verrichtet nach wie vor zuverlässig seinen Dienst.

Gasisolierte Hochspannungsschaltanlagen (GIS) und der dazugehörige Service sind Teil des Siemens-Umweltportfolios. Rund 43 Prozent des Konzernumsatzes entfallen auf grüne Produkte und Lösungen. Das macht Siemens zu einem der weltweit größten Anbieter von umweltfreundlicher Technologie.

Der Siemens-Sektor Energy ist der weltweit führende Anbieter eines breit gefächerten Spektrums an Produkten, Dienstleistungen und Lösungen für die Stromerzeugung mit thermischen Kraftwerken und aus erneuerbaren Energiequellen sowie für die Stromübertragung in Netzen und für die Gewinnung, die Verarbeitung und den Transport von Öl und Gas. Im Geschäftsjahr 2013 (30. September) erwirtschaftete der Sektor Energy einen Umsatz von 26,6 Mrd. EUR und erhielt Aufträge in einem Umfang von rund 28,8 Mrd. EUR. Das Ergebnis betrug rund 2 Mrd. EUR. Im Sektor Energy arbeiteten zum 30. September 2013 rund 83.500 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter: http://www.siemens.de/energy

Reference Number: EPT201409068d

Ansprechpartner

Frau Sabrina Martin
Sektor Energy

Siemens AG

Freyeslebenstr. 1

91058  Erlangen

Tel: +49 (9131) 18-7032

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

08.12.2016 | Physik Astronomie

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungsnachrichten

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie