null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens liefert MES-System und Planungslösung für Werk ArcelorMittal Galați

08.02.2011
Intelligente Produktionsplanung und -steuerung verbessert Liefertreue und Materialfluss-Kontrolle

Verzinkungsline von ArcelorMittal Galați in Rumänien (Foto: ArcelorMittal)

Siemens VAI Metals Technologies hat von ArcelorMittal den Auftrag erhalten, im Werk Galați in Rumänien ein durchgängiges Manufacturing Execution System (MES) inklusive Produktionsplanungssoftware zu installieren.

Die IT-Lösung erlaubt eine anlagenweite Planung und Überwachung der Produktion in Echtzeit. Damit erhält ArcelorMittal Galați eine Grundlage für kontinuierliche Verbesserungen entlang der gesamten Produktionskette. Der modulare Aufbau des MES erleichtert eine stufenweise Implementierung sowie zukünftige Erweiterungen. Das Projekt wird gemeinsam mit dem niederländischen Unternehmen Quintiq durchgeführt und soll Ende 2013 abgeschlossen sein.

Die bei ArcelorMittal Galați eingesetzte MES-Lösung basiert auf der Simatic IT Production Suite, ergänzt um branchenspezifische Simetal-MES-Programmbibliotheken und eine Standardlösung von Quintiq für die Produktionsplanung und Disposition (Advanced Planning & Scheduling; APS). Für das Qualitätsmanagement kommt das Laborinformations-Managementsystem Simatic IT Unilab zum Einsatz, das Lagermanagement erfolgt mit Simetal Siloc.

Das integrierte Manufacturing Execution System gewährleistet einen durchgängigen Datenfluss von der Werkstattebene über die Betriebsführungs- bis zur Managementebene. So lassen sich sämtliche Bewegungen von Zwischenprodukten und Endprodukten disponieren, steuern und kontrollieren. Dadurch wächst die Transparenz, und die Geschäftsführung wird in die Lage versetzt, Entscheidungen auf einer verlässlichen Datengrundlage zu treffen. Das Quintiq-APS-Modul sorgt für die Zuweisung der einzelnen Produktionsaufträge an die jeweiligen Maschinen. Es überwacht auch die Lagerbestände und die verfügbaren Kapazitäten für Schmelzen, Gießen sowie des Warm-, des Kalt- und des Grobblechwalzwerks.

Damit lassen sich Liefertreue und Vorlaufzeiten deutlich verbessern und Lagerbestände reduzieren. Außerdem ist sichergestellt, dass Anlagen und Rohstoffe optimal eingesetzt oder Maschinen erst dann zur Wartung freigegeben werden, wenn dadurch keine laufenden Aufträge beeinflusst werden. Dies steigert die Produktivität und erhöht die Verfügbarkeit.

Die vom MES gesammelten Daten können für jeden Produktionsschritt und zu jedem Zeitpunkt in Echtzeit abgerufen und zu Leistungskennzahlen (Key Performance Indicators, KPIs) aggregiert werden. Mit deren Hilfe lassen sich detaillierte Analysen der Leistung einzelner Anlagenteile oder von Ausfallzeiten durchführen. Damit schafft das System die Grundlage für kontinuierliche Verbesserungen entlang der gesamten Produktionskette.

ArcelorMittal Galați ist einer der führenden Stahlerzeuger Rumäniens und produziert Grobblech sowie warmgewalztes, kaltgewalztes und verzinktes Band. Der integrierte Produktionsstandort verfügt über Sinteranlagen, Hochöfen, ein LD-Stahlwerk, Brammenstranggießanlagen, ein Warm- und ein Grobblechwalzwerk sowie ein Kaltwalzwerk und eine Galvanisierungslinie. Das Unternehmen erzeugt Stähle für den Einsatz im Schiff- und Pipelinebau sowie für die Bau- und die Automobilindustrie in Rumänien und dessen Nachbarländern.

Neben flexiblen und hochverfügbaren Produktionsanlagen wird ein ganzheitliches Informations- und Datenmanagement in der Eisen- und Stahlindustrie immer wichtiger. Mit seiner MES-Plattform und brachenspezifischen Bibliotheken bietet Siemens Lösungen, um die gesamte Prozesskette – von der Anlieferung der Rohmaterialien bis zum fertig verpackten Endprodukt – zu überwachen, zu steuern und kontinuierlich zu verbessern. Das Ziel ist eine schnellere und flexiblere Steuerung der Produktion bei gleichbleibend hoher Produktqualität und reduziertem Energie- und Rohstoffverbrauch.

Weitere Informationen über Lösungen für Stahlwerke, Walzwerke und Behandlungslinien unter: http://www.siemens.com/metals

Quintiq bietet hoch entwickelte Softwarelösungen für Planung, Disponierung und Supplychain-Management. Das 1997 gegründete und seitdem ständig expandierende niederländische Unternehmen entwickelt und implementiert Systeme für die Optimierung und Automatisierung komplexer unternehmensweiter Geschäftsprozesse. Quintiq hat seinen Hauptsitz in ’s-Hertogenbosch, Niederlande sowie weitere Niederlassungen in Australien, China, Deutschland, Finnland, Großbritannien, Italien, Malaysia und den USA. Quintiq-Systeme werden weltweit in 74 Ländern eingesetzt. Mehr unter www.quintiq.com.

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von umweltfreundlicher Produktions-, Transport-, Gebäude- und Lichttechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Drive Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility und Osram. Mit weltweit rund 204.000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von rund 34,9 Milliarden Euro. www.siemens.com/industry

Die Siemens-Division Industry Solutions (Erlangen) ist mit den Geschäftsaktivitäten Siemens VAI Metals Technologies, Water Technologies und Industrial Technologies einer der weltweit führenden Lösungsanbieter und Dienstleister für Industrie- und Infrastrukturanlagen. Dies umfasst die Planung und Errichtung, den Betrieb und den Service für den gesamten Lebenszyklus. Eine breite Palette von Umweltlösungen unterstützt Industrieunternehmen dabei, Energie, Wasser oder Betriebsmittel effizient einzusetzen, Emissionen zu reduzieren und Umweltrichtlinien einzuhalten. Mit weltweit rund 29.000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry Solutions im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 6 Milliarden Euro.

www.siemens.com/industry-solutions


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weiterbildung zu statistischen Methoden in der Versuchsplanung und -auswertung

06.12.2016 | Seminare Workshops

Bund fördert Entwicklung sicherer Schnellladetechnik für Hochleistungsbatterien mit 2,5 Millionen

06.12.2016 | Förderungen Preise

Innovationen für eine nachhaltige Forstwirtschaft

06.12.2016 | Agrar- Forstwissenschaften