null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens liefert Elektrolokomotiven für US-Bundesstaat Pennsylvania

11.11.2015

Southeastern Pennsylvania Transportation Authority (SEPTA), Betreiber des Regional- und Nahverkehrs im Raum Philadelphia, US-Bundesstaat Pennsylvania, hat Siemens mit der Lieferung von 13 elektrischen Lokomotiven beauftragt.


Der Vertrag schließt die Versorgung mit Ersatzteilen und die Durchführung von Betriebs- und Instandhaltungsschulungen ein. Zusätzlich wurde eine Option über die Lieferung von bis zu fünf weiteren Lokomotiven vereinbart. Das Auftragsvolumen beträgt 118 Millionen USD (rund 110 Millionen Euro). Die Lokomotiven werden im Siemens-Werk in Sacramento (Kalifornien) gefertigt. Die Fahrzeuge sollen im Frühjahr 2018 geliefert werden.

"Der Kauf dieser Lokomotiven ist die erste von mehreren Fahrzeugbeschaffungen im Rahmen des SEPTA "Building the Future' Programms. Angesichts unserer schnell wachsenden Fahrgastzahlen freuen wir uns auf die Ankunft der Lokomotiven, denn sie werden uns dabei helfen, den Fahrgästen einen schnelleren und zuverlässigeren Regionalverkehr bieten zu können", sagte SEPTA General Manager Jeff Knueppel.

"Unsere elektrische Passagierlokomotive wurde für eine hohe Zuverlässigkeit und eine einfache Instandhaltung entwickelt. Das verkürzt die Durchlaufzeiten und erhöht die Verfügbarkeit für den Betrieb. Insbesondere in der Metropolregion Philadelphia wird sich damit das Mobilitätsangebot für die Bewohner, für die Unternehmen sowie für die Wirtschaft insgesamt verbessern", sagt Jochen Eickholt, CEO der Siemens-Division Mobility.

SEPTA wird mit den neuen leistungsstarken Lokomotiven einen überalterte Flotte ersetzen und so die Kapazität erweitern. Ziel ist es, einen effizienteren und verlässlicheren Services für die Passagiere auf den Regionalstrecken der SEPTA anzubieten.

Ein hochmodernes Mikroprozessorsystem führt bei allen wichtigen Systemen eine Selbstdiagnose durch, leitet automatisch Korrekturmaßnahmen ein und informiert den Triebfahrzeugführer. Eine redundante Zugenergieversorgung stellt eine durchgängige Stromversorgung der Reisezugwagen für Heizung und Kühlung, Beleuchtung und Betrieb der Türen sicher. Die Wagenkastenstruktur der Lokomotiven erfüllt die neuesten US-Sicherheitsvorschriften und bietet so zusätzlichen Schutz für den Triebfahrzeugführer. Das regenerative Bremssystem speist Energie ins Energieversorgungsnetz zurück.

Weitere Informationen zur Division Mobility finden Sie unter www.siemens.com/mobility


Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2014, das am 30. September 2014 endete, erzielte Siemens einen Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten von 71,9 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,5 Milliarden Euro. Ende September 2014 hatte das Unternehmen auf fortgeführter Basis weltweit rund 343.000 Beschäftigte.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com


Reference Number: PR2015110075MODE


Ansprechpartner
Frau Ellen Schramke
Division Mobility
Siemens AG

Nonnendammallee 101

13629 Berlin

Tel: +49 (30) 386-22370

ellen.schramke​@siemens.com

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was nach der Befruchtung im Zellkern passiert

06.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Tempo-Daten für das „Navi“ im Kopf

06.12.2016 | Medizin Gesundheit

Patienten-Monitoring in der eigenen Wohnung − Sensorenanzug für Schlaganfallpatienten

06.12.2016 | Medizintechnik