null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens liefert direkt angetriebene Windenergieanlagen nach Frankreich

29.08.2013
- 24 Windenergieanlagen mit Gesamtleistung von 72 Megawatt bestellt
- Auftrag für vier Projekte mit getriebelosen Windturbinen
- Errichtung beginnt 2014

Direktangetriebene Siemens Windkraftanlagen für Frankreich: 24 Anlagen vom Typ SWT-3.0-101 mit einer Gesamtleistung von 72 Megawatt wurden jetzt für vier Onshore-Windparks bestellt.

Siemens hat aus Frankreich einen Auftrag über die Lieferung, Installation und Inbetriebnahme von insgesamt 24 direkt angetriebenen Windenergieanlagen für vier französische Projekte erhalten. Die Windparks sollen in den beiden Regionen Nord Pas-de-Calais und Picardie im Norden Frankreichs entstehen.

Investoren sind dabei zu jeweils 50 Prozent Diamond Generating Europe Limited (DGE) und der französische Anbieter Erneuerbarer Energien, EDF Energies Nouvelles (EDF EN). Die bestellten Anlagen des Typs SWT-3.0-101 haben eine Leistung von jeweils drei Megawatt (MW) und einen Rotordurchmesser von 101 Meter.

Für Siemens ist dies der erste Auftrag für getriebelose Windturbinen aus Frankreich. Errichtung und Inbetriebnahme sollen 2014 erfolgen. Zudem wird Siemens die Anlagen über einen Zeitraum von fünfzehn Jahren warten.

"Verglichen mit konventioneller Anlagentechnik kommt unsere direkt angetriebene Windturbine mit der Hälfte der Komponenten und einer deutlich geringeren Anzahl an rotierenden Teilen aus", sagt Jan Kjaersgaard, CEO bei Siemens Wind Power für die Vertriebsregion EMEA. "Das erhöht die Zuverlässigkeit und reduziert den Wartungsaufwand der Anlagen. Wir freuen uns, diese zukunftsweisende Technologie jetzt erstmals onshore in Frankreich zu installieren."

Frankreich ist einer der wichtigsten Windmärkte in Europa. Die französische Regierung plant, bis zum Jahr 2020 insgesamt 25 Gigawatt (GW) Windenergie zu installieren. Davon waren bis Ende 2012 rund 7,5 GW installiert.

Windenergie ist Teil des Siemens-Umweltportfolios, mit dem das Unternehmen im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von rund 33 Milliarden Euro erzielte. Das macht Siemens zu einem der weltweit größten Anbieter von umweltfreundlicher Technologie. Kunden haben mit entsprechenden Produkten und Lösungen des Unternehmens im selben Zeitraum mehr als 330 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2) eingespart, das ist so viel wie Berlin, Delhi, Hongkong, Istanbul, London, New York, Singapur und Tokio in Summe an CO2 jährlich ausstoßen.

Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/siemens_press

Der Siemens-Sektor Energy ist der weltweit führende Anbieter eines breit gefächerten Spektrums an Produkten, Dienstleistungen und Lösungen für die Stromerzeugung mit thermischen Kraftwerken und aus erneuerbaren Energiequellen sowie für die Stromübertragung in Netzen und für die Gewinnung, die Verarbeitung und den Transport von Öl und Gas. Im Geschäftsjahr 2012 (30. September) erwirtschaftete der Sektor Energy einen Umsatz von 27,5 Mrd. EUR und erhielt Aufträge in einem Umfang von rund 26,9 Mrd. EUR. Das Ergebnis betrug 2,2 Mrd. EUR. Im Sektor Energy arbeiteten zum 30. September 2012 knapp 86.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter: http://www.siemens.com/energy

Reference Number: EWP201308051d

Ansprechpartner
Herr Bernd Eilitz
Sektor Energy
Siemens AG
Lindenplatz 2
20099 Hamburg
Tel: +49 (40) 2889-8842
bernd.eilitz​@siemens.com

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie