null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens liefert Ausrüstung für neue Ofenlinie und Zementmühle auf Zypern

11.05.2009

Die Siemens-Division Industry Solutions von Siemens A.E. Griechenland hat von dem zypriotischen Zementhersteller Vassiliko Cement Works Public Company Limited den Auftrag erhalten, für eine neue Ofenlinie und Zementmühle die Elektro- und Automatisierungstechnik zu liefern. Ein in die Simatic-PCS7-Prozessleittechnik integriertes Energiemonitoringsystem wird permanent den Energieeinsatz in der Anlage überwachen. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf rund 14 Millionen Euro. Die neue Produktionslinie soll im Januar 2011 ihren Betrieb aufnehmen.

Die 1963 gegründete Vassiliko Cement Works Public Company Limited (VCW) ist seit der Fusion mit der Cyprus Cement Company (CCC) im Jahre 2007 der einzige Zementhersteller auf Zypern. Das Unternehmen betreibt in der Vassiliko Area an der Südküste der Insel eine Zementfabrik mit einer Produktionskapazität von 1,8 Millionen Tonnen Portland-Zement pro Jahr. Die neue Produktionslinie ist für die jährliche Erzeugung von 2,4 Millionen Tonnen Klinker ausgelegt und wird drei ältere Produktionslinien der bestehenden Anlage ersetzen.

Für die neue Zementlinie liefert Siemens die elektrische Ausrüstung und die Automatisierungs-technik inklusive der Leitwarte. Herzstück der Automatisierungslösung ist ein Prozessleitsystem auf der Basis von Simatic PCS7 mit integriertem Energieüberwachungssystem. Dies ermöglicht eine ständige Kontrolle des Energieeinsatzes in der Anlage und unterstützt so den Anlagenbetreiber bei der effizienten Nutzung der eingesetzten Energieträger. Ebenfalls zum Lieferumfang gehört die komplette Prozessinstrumentierung einschließlich der Analyse- und Spezialinstrumente.

Die elektrotechnische Ausrüstung umfasst die Kabel für die Mittel- und Niederspannungsverteilung, 11-kV-Schaltanlagen, die unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) inklusive Batteriesystem, die Blindleistungskompensationsanlage, Transformatoren und die Niederspannungsverteilertafeln mit Motor Control Centern sowie drehzahlvariable Antriebe.

Abgerundet wird der Lieferumfang durch Erdungs- und Blitzschutzeinrichtungen, Beleuchtungstechnik, die Feuermelde- und die Telefonanlage sowie ein CCTV-System.

Siemens ist auch für das Design und die Projektierung der elektrischen Ausrüstung verantwortlich, übernimmt deren Errichtung, Montage und Inbetriebnahme sowie die Vor-Ort-Schulung des Betriebspersonals.

Wesentliche Gründe für den Auftragserhalt waren die guten Erfahrungen von VCW mit Siemens während eines ähnlichen Projekts, das von 2002 bis 2004 bei Titan Cement SA im griechischen Thessaloniki durchgeführt wurde, die technische und technologische Kompetenz von Siemens bei Zementlinien sowie das gute Preis-Leistungs-Verhältnis.

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von Produktions-, Transport-, Gebäude- und Lichttechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Drive Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility und Osram. Mit weltweit rund 222 000 Mitarbeitern erzielte Siemens Industry im Geschäftjahr 2008 (30. September) ein Ergebnis von 3,86 Mrd. EUR bei einem Umsatz von 38 Mrd. EUR.

Die Siemens-Division Industry Solutions (Erlangen) gehört mit den Geschäftsaktivitäten Siemens VAI Metal Technologies (Linz, Österreich), Siemens Water Technologies (Warrendale, Pennsylvania, USA) und Industrial Technologies (Erlangen) zu den weltweit führenden Lösungsanbietern und Dienstleistern für Anlagen der Industrie und Infrastruktur. Mit eigenen Produkten, Systemen und Verfahrenstechnologien entwickelt und baut Industry Solutions für Endkunden Anlagen, nimmt diese in Betrieb und betreut sie über deren gesamten Lebenszyklus. Mit weltweit rund 31.000 Mitarbeitern erreichte Siemens Industry Solutions im Geschäftsjahr 2008 einen Auftragseingang von 8,415 Milliarden Euro.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie