null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens installiert erstmals Polypropylen-Beiztank in Japan

30.08.2011
Siemens Industry Inc. hat bei der japanischen Nippon Steel & Sumikin Stainless Steel Corporation (NSSC) einen Beiztank aus Polypropylen installiert. Damit ist Japans größter Erzeuger von Rostfrei-Stählen der erste Anwender von Kunststofftanks für das Beizen rostfreier Stähle.

Polypropylentank von Siemens

„Wir sind stolz, dass ein Branchenführer wie NSSC sich als erster für den Einsatz eines Beiztanks aus Polypropylen entschieden hat“, erklärte Jagannath Rao, Präsident der Industry Solutions Division bei Siemens Industry Inc. „Japan ist ein neuer Markt für unser Polypropylentankgeschäft. Wir freuen uns, NSSC mit unseren Beiztanks dabei unterstützen zu können, Kosten einzusparen und die Umweltverträglichkeit weiter zu verbessern“.

Siemens entwarf und installierte Polypropylentanks für die Glüh- und Beizlinie Nr. 1 im Werk von NSSC in Hikari, Präfektur Yamaguchi. Zum Lieferumfang gehörten zwei Beiztanks inklusive Abdeckung, einer Spülanlage mit Schleifbürsten sowie Ersatzteilen. Ein weiterer Beiztank wird im selben Werk an der Glüh- und Beizlinie Nr. 2 im Dezember 2011 installiert werden.

„Da wir in der Lage sind, Ausrüstungen aus Kunststoffen wie Polypropylen zu liefern, kann Siemens Designs anbieten, die mit traditionellen Materialen nicht so einfach umsetzbar wären”, sagte Tom Fitzpatrick, Produktmanager von Metals Technologies bei Siemens Industry Inc. „Die Vorteile für den Anwender sind niedrigere Investitionskosten, ein deutlich geringerer Wartungsaufwand und damit reduzierte Arbeitskosten. Insgesamt liegen die Lebenszykluskosten bei Polypropylentanks deutlich unter denen traditioneller Stahltanks mit gummierter Steinauskleidung“. Darüber hinaus bietet der Verzicht auf eine Gummierung weitere Vorteile: Die korrosionsbeständigen Polypropylentanks senken die Wahrscheinlichkeit von Leckagen oder vom Freisetzen von Dämpfen. Dies sorgt für eine bessere Umweltverträglichkeit bei der Handhabung der Beizsäuren und verlängert die Lebensdauer der Tanks.

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von umweltfreundlicher Produktions-, Transport- und Gebäudetechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen
steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Industry Sektor erzielte im vergangenen Geschäftsjahr, das am 30. September 2010 endete, auf fortgeführter Basis (ohne

Osram) einen Umsatz von rund 30,2 Milliarden Euro. Ende September 2010 hatte der Sektor Industry ohne Berücksichtigung von Osram weltweit rund 164.000 Beschäftigte.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter
www.siemens.com/industry
Die Siemens-Division Industry Solutions (Erlangen) ist mit den Geschäftsaktivitäten Siemens VAI Metals Technologies, Water Technologies und Industrial Technologies einer der weltweit führenden Lösungsanbieter und
Dienstleister für Industrie- und Infrastrukturanlagen. Dies umfasst die Planung und Errichtung, den Betrieb und den Service für den gesamten Lebenszyklus. Eine breite Palette von Umweltlösungen unterstützt Industrieunternehmen

dabei, Energie, Wasser oder Betriebsmittel effizient einzusetzen, Emissionen zu reduzieren und Umweltrichtlinien einzuhalten. Mit weltweit rund 29.000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry Solutions im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 6,0 Milliarden Euro. www.siemens.com/industry-solutions

Siemens AG
Corporate Communications and Government Affairs
Wittelsbacherplatz 2, 80333 München
Deutschland
Informationsnummer: IIS201109.196d fp
Media Relations: Dr. Rainer Schulze
Telefon: +49 9131 7-44544
E-Mail: rainer.schulze@siemens.com

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften