null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens installiert 1-MWp-Photovoltaik-Anlage in Italien

08.05.2009
Siemens Energy hat im Auftrag des italienischen Mineralwasser-Konzerns Ferrarelle S.p.A. eine Photovoltaik-Freiflächenanlage in Italien errichtet.

Das schlüsselfertige Solarkraftwerk mit einer Peak-Leistung von 1 Megawatt (MWp) liegt 50 Kilometer nördlich von Neapel in der Region Kampanien. Seit Ende Dezember 2008 ist das Sonnenkraftwerk ans Stromnetz angeschlossen und kann rund 350 italienische Haushalte mit umweltfreundlichem Strom versorgen.

Siemens hat als Generalunternehmer das Projektmanagement einschließlich des Engineerings und den Bau der Anlage übernommen. Das Auftragsvolumen beträgt rund fünf Mio. EUR.

“Neben dem schnellen Ausbau der Windenergiesparte verstärkt Siemens nun auch sein Engagement im Solargeschäft“, sagte René Umlauft, CEO der Division Renewable Energy des Siemens-Sektors Energy. „Dabei konzentrieren wir uns auf die Entwicklung und Realisierung von großen Solaranlagen für Kunden aus Industrie und Energiewirtschaft.“

Der Siemens-Lieferumfang für die Solaranlage von Ferrarelle S.p.A. umfasste neben 4554 multikristallinen Solarmodulen und drei Siemens Sinvertsolar 340-kVA-Wechselrichtern auch einen Geafol 20-kV-Transformator sowie den kompletten Bau, die Verkabelung und die Netzanbindung. Die Photovoltaik-Wechselrichter wandeln den in den Solarmodulen erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom um.

Die Solarmodule sind auf einer vorgefertigten leichtgewichtigen Aluminiumkonstruktion befestigt und mit einer Neigung von 30 Grad nach Süden ausgerichtet. Die Gesamtanlage umfasst eine Fläche von rund 16.000 m2, das entspricht der Größe von mehr als drei Fußballfeldern. Aufgrund der einfachen Auslegung konnte die Montage der Aluminiumkonstruktion in weniger als einem Monat durchgeführt werden. Zwischen Auftragseingang, der Errichtung der gesamten Photovoltaik-Anlage einschließlich der Inbetriebsetzung des Wechselrichters und dem Netzanschluss lagen weniger als sechs Monate.

Seit sechs Jahren konzentriert sich Siemens auf die Projektierung und Realisierung von schlüsselfertigen Solarprojekten. Im nächsten halben Jahr wird Siemens Solarprojekte mit einer Gesamtleistung von 8 MWp errichten. Photovoltaikanlagen sind Teil des Siemens-Umweltportfolios, mit dem der Konzern im Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz von 19 Milliarden Euro erzielte, das entspricht rund einem Viertel des gesamten Siemens-Umsatzes.

Der Siemens-Sektor Energy ist der weltweit führende Anbieter des kompletten Spektrums an Produkten, Dienstleistungen und Lösungen für die Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung sowie für die Gewinnung, die Umwandlung und den Transport von Öl und Gas. Im Geschäftsjahr 2008 (30. September) erwirtschaftete der Sektor Energy einen Umsatz von rund 22,6 Mrd. EUR und erhielt Aufträge in einem Umfang von rund 33,4 Mrd. EUR. Das Ergebnis betrug 1,4 Mrd. EUR. Im Sektor Energy arbeiteten zum 30. September 2008 rund 83.500 Mitarbeiter.

Siemens AG
Presseabteilung Energy
Eva-Maria Baumann
Tel. +49 9131/18-3700
Fax: +49 9131/18-7039
mailto:eva-maria.baumann@siemens.com
Informationsnummer: ERE 200905.045 d

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von Hefe für Demenzerkrankungen lernen

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Sektorenkopplung: Die Energiesysteme wachsen zusammen

22.02.2018 | Seminare Workshops

Die Entschlüsselung der Struktur des Huntingtin Proteins

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics