null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens gründet neuen Service-Standort für Windkraftanlagen in Newcastle, Großbritannien

09.06.2011
Siemens Energy hat drei Mio. Britische Pfund investiert für einen neuen Service-Standort von On- und Offshore-Windenergieanlagen mit Sitz in Newcastle, um den stark wachsenden Servicemarkt für Erneuerbare Energien noch besser zu bedienen. Newcastle ist somit die Zentrale des neu geschaffenen Siemens Energy Service-Geschäftes für Windkraftanlagen in Großbritannien und Irland.

Siemens Techniker während eines Sicherheitstrainings am Maschinenhaus einer 2,3 Megawatt-Windturbine.

Die Service-Teams für Windkraftanlagen werden neue sowie bereits bestehende Projekte betreuen. Darunter fallen insbesondere Windkraftanlagen der Round 3 zum Ausbau der Offshore-Windenergie in Großbritannien. Ziel ist es, in den nächsten zwei Jahrzehnten eine Gesamtleistung von 37 Gigawatt (GW) aus Erneuerbaren Energien zu erzeugen.

Siemens entschied sich im Jahr 2009 dafür in Großbritannien auf lokaler Ebene interne Schulungen und die dafür notwendige Trainings-Infrastruktur für seine Service-Techniker in einem zentralen Trainingscenter zu bündeln.

Als eines der vier globalen Trainingscenter von Siemens bietet die Einrichtung Trainingseinheiten für Service-Techniker in den Bereichen Technologie und Arbeitsschutz an, um damit den Service-Anforderungen der Industrie gerecht zu werden. Siemens hat bis heute drei Mio. Britische Pfund in das Trainingscenter in Großbritannien investiert. Derzeit gehört ein Maschinenhaus einer 2,3 Megawatt -Windturbine zur Einrichtung. Im Laufe des Jahres wird das Trainingscenter um eine 3,6 MW-Offshore-Windturbine sowie einen Trainingstower erweitert. Siemens bildet jährlich rund 350 Techniker aus. Darüber hinaus war das Unternehmen maßgeblich daran beteiligt, ein Ausbildungsprogramm für Service-Techniker im Bereich Windkraftanlagen gemeinsam mit dem britischen Energieverband Renewable UK einzuführen.

"Die Windbedingungen vor der Küste Großbritanniens gehören zu den Besten in Europa. Mit dem Start der Entwicklungsphase 3 werden wir hunderte Windenergieanlagen im Service betreuen. Im neuen Service Center führen wir unser langjähriges Erfahrungsnetzwerk in der Region zusammen und können unsere Kunden noch besser unterstützen", sagte Carl Ennis, Leiter der Service Wind Power Region Großbritannien und Irland bei Siemens Energy.

In der Region Großbritannien und Irland ist Siemens schon heute bei ca. 700 Anlagen mit einer Leistung von insgesamt mehr als 2.000 MW für den Service verantwortlich. Zudem koordiniert Siemens am neuen Standort in Newcastle und im regionalen Service-Büro in Wishaw, Schottland, die Fernüberwachung, den Betrieb, die Wartung sowie die Installation von Upgrades für bestehende und neue Projekte.

Siemens ist in mehrere neue Onshore- und Offshore-Projekte eingebunden. Erst kürzlich hat das Unternehmen seine getriebelose Windenergieanlagen-Technologie in Großbritannien eingeführt. Im April 2011 erhielt Siemens den weltweit ersten Langzeitservicevertrag für die getriebelosen Windenergieanlagen des Typs SWT-3.0-101. Über die Dauer von 15 Jahren wird das Unternehmen den Service und die Wartung für die Anlagen im Onshore-Windpark Millour Hill des Projektentwicklers Community Windpower Ltd. übernehmen.

AnsprechpartnerGerda Gottschick
Tel: +49 (9131) 18-85753
gerda.gottschick@siemens.com

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie