null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens errichtet neuartige Bahnstromumrichter für schwedische Eisenbahn

18.05.2009
Multilevel-Stromrichterkonzept Sitras SFC plus überzeugt einen weiteren Kunden

Siemens Mobility hat von der schwedischen Eisenbahnbehörde „Banverket“ den Auftrag erhalten, sechs Bahnstromumrichter vom neu entwickelten Typ Sitras SFC plus zu errichten. Dieses Modell ist besonders kompakt, umweltfreundlich und leise.

Das Projekt umfasst die Lieferung, Aufstellung und Inbetriebnahme von fünf 17-Megawatt-Anlagen in Häggvik und einer weiteren in Eskilstuna. Der Auftragswert beläuft sich auf insgesamt rund 33 Mio. EUR (361 Mio. Schwedische Kronen). Die neuen Anlagen sollen im Sommer 2011 in Betrieb gehen.

Die schwedische Eisenbahnbehörde „Banverket“ hat bei Siemens Mobility sechs neuartige Bahnstromumrichter vom Typ Sitras SFC plus (Static Frequency Converter) mit je 17 Megawatt (MW) Leistung bestellt. Neben den statischen Frequenzumrichtern mit Transformatoren umfasst die Bestellung auch Leittechnik, Schutz, Regelung, Gebäude, Drehstrom- und Einphasenschaltanlage. Ein Umrichter entsteht in Eskilstuna, fünf weitere werden in Häggvik aufgestellt und den Großraum Stockholm versorgen. Sie wandeln den normalen, dreiphasigen Strom mit 50 Hertz in einphasigen Bahnstrom um, der mit 16,7 Hertz nur ein Drittel der Frequenz hat.

Das Besondere an Sitras SFC plus ist das Multilevel-Stromrichterkonzept: Es funktioniert mit einem modularen Aufbau mehrerer in Reihe geschalteter Halbleiterbausteine und Kondensatoren, die die gewünschte Spannung aus kleinen Stufen zusammensetzen. Den Siemens-Ingenieuren ist es gelungen, die Anzahl dieser Spannungsstufen zu erhöhen. Dadurch verringern sich die Schaltfrequenzen und folglich der Leistungsverlust um rund zehn Prozent, verglichen mit bisherigen Systemen. Auch der Geräuschpegel wurde gesenkt, wovon die Anwohner profitieren. Zudem brauchen die neuartigen Anlagen etwa 20 Prozent weniger Platz, weil sie kompakter gebaut werden als andere auf dem Markt angebotene Lösungen.

Der Markeintritt mit der neuen Technik gelang Siemens im Januar dieses Jahres, als die deutsche E.ON Kraftwerke GmbH den weltweit ersten Bahnstromumrichter vom Typ Sitras SFC plus bestellte. Sitras SFC plus ist Teil des Siemens-Umweltportfolios, mit dem das Unternehmen im Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz von knapp 19 Mrd. EUR erwirtschaftete. Das entspricht rund einem Viertel des gesamten Siemens-Umsatzes.

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von Produktions-, Transport-, Gebäude- und Lichttechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Drive Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility und Osram. Mit weltweit rund 222.000 Mitarbeitern erzielte Siemens Industry im Geschäftjahr 2008 (30. September) ein Ergebnis von 3,86 Mrd. EUR bei einem Umsatz von 38 Mrd. EUR.

Die Mobility Division (Erlangen) ist der international führende Transport- und Logistik-Lösungsanbieter. Mit dem Ansatz „Complete mobility“ verfolgt die Division das Ziel, unterschiedliche Verkehrssysteme miteinander zu vernetzen, um Menschen und Güter effizient zu transportieren. „Complete mobility“ vereint dabei Kompetenzen bei Betriebsführungssystemen für Bahn- und Straßenverkehrstechnik mit Lösungen bei Flughafenlogistik, Postautomatisierung und Bahnelektrifizierung sowie Schienenfahrzeugen im Nah-, Regional- und Fernverkehr, schlüsselfertigen Systemen und zukunftsorientierte Servicekonzepte.

Siemens AG
Corporate Communications and Government Affairs Wittelsbacherplatz 2, 80333 München Deutschland

Informationsnummer: I MO 200905.029_Sitras_Schweden d


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie