null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens erhält Großauftrag über 151-Megawatt-Windprojekt in den USA

30.09.2015
  • 66 Windenergieanlagen vom Typ SWT-2.3-108 bestellt
  • Onshore-Windkraftwerk wird rund 50.000 US-Haushalte versorgen
  • Auftrag umfasst zudem Wartung und Projektfinanzierung

Das Onshore-Windkraftwerk "Grant Wind" entsteht aus 66 Einheiten der Windenergieanlage Siemens SWT-2.3-108.

Siemens hat einen Auftrag des US-Unternehmens Apex Clean Energy erhalten: Er umfasst Lieferung, Installationsarbeiten und Langzeitwartung von 66 Windturbinen für das Onshore-Windkraftwerk Grant Wind, das im Grant County in Oklahoma entsteht.

Mit dem Grant-Wind-Auftrag knüpft Apex Clean Energy an die erfolgreiche Zusammenarbeit an, die im Frühjahr mit einem weiteren Auftrag über Windturbinen und Finanzierung für das Projekt Kay Wind in Oklahoma begonnen hatte.

Bereits im Oktober soll der Aufbau der Anlagen beginnen. Die Inbetriebnahme ist für das Frühjahr 2016 vorgesehen. Siemens Financial Services unterstützt die Projektfinanzierung mit einem Betrag von 50 Millionen US-Dollar.

Das Projekt besteht aus 66 Windturbinen vom Typ Siemens SWT-2.3-108 mit einer Leistung von je 2,3 Megawatt und Rotorblättern mit einer Länge von 53 Metern. Die SWT-2.3-108 ist Teil der Siemens G2 Produktplattform für Onshore-Anlagen mit Getriebe und zählt zu den Bestsellern, die mit unterschiedlichsten Rotordurchmessern für verschiedenste Windbedingungen lieferbar sind.

Die G2 Windturbinen zeichnen sich durch höchste Zuverlässigkeit und äußerst günstige Betriebskosten aus und bieten dem Investor somit optimale Wirtschaftlichkeit. Die Maschinenhäuser für das Projekt Grant Wind werden im Siemens-Werk in Hutchinson im US-Bundesstaat Kansas gerfertigt. Die Rotorblätter liefert das Werk in Fort Madison in Iowa. Das Windkraftwerk mit seinen 151 Megawatt Leistung soll Ökostrom für 50.000 US-Haushalte liefern.

Teil des Auftrages ist ein Langzeit-Wartungsvertrag für die Windturbinen, der Fernwartungs- und Diagnosedienstleistungen umfasst. Sie ermöglichen eine vorausschauende Wartungsplanung, die einen wichtigen Beitrag leistet, um die volle Leistungsfähigkeit der Windturbinen während ihrer gesamten Laufzeit abzusichern. Siemens wird darüber hinaus den Haupttransformator liefern, um die Parkspannung an das Einspeisenetz anzupassen.

"Mit dem zweiten Auftrag in diesem Jahr vertieft Apex Clean Energy unsere erfolgreiche Zusammenarbeit", unterstreicht Thomas Richterich, CEO Onshore der Siemens Wind Power and Renewables Division. "Wir freuen uns, mit unserem breiten Leistungsspektrum aus Anlagen, Wartung und Finanzierung sämtliche Kundenanforderungen zu erfüllen."

Weitere Informationen zum Thema Wind Power unter: www.siemens.com/wind


Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2014, das am 30. September 2014 endete, erzielte Siemens einen Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten von 71,9 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,5 Milliarden Euro. Ende September 2014 hatte das Unternehmen weltweit rund 343.000 Beschäftigte.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com


Reference Number: PR2015090363WPDE


Ansprechpartner
Herr Bernd Eilitz
Division Wind Power and Renewables
Siemens AG

Lindenplatz 2

20099 Hamburg

Tel: +49 (40) 2889-8842

bernd.eilitz​@siemens.com

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie