null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens erhält Folgeauftrag aus USA für Kraftwerk mit H-Klasse-Technologie

23.12.2013
- Zwei Kraftwerksblöcke mit H-Klasse-Gasturbinen für GuD-Anlage Patriot in Pennsylvania
- Installierte elektrische Leistung 829 Megawatt
- Auftragswert einschließlich Langzeitwartungsvertrag rund 400 Mio. USD
- Insgesamt 27 H-Klasse-Gasturbinen weltweit verkauft

Siemens Energy liefert zwei Kraftwerksblöcke mit H-Klasse-Technologie für das Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerk Patriot in Pennsylvania, USA. Die Anlage wird eine installierte elektrische Leistung von 829 Megawatt (MW) haben. Das Bild zeigt eine SGT6-8000H Gasturbine von Siemens bei der Montage.

Siemens Energy hat einen Folgeauftrag für zwei Kraftwerksblöcke mit H-Klasse-Gasturbinen für das Gas- und Dampfturbinen(GuD)-Kraftwerk Patriot in Pennsylvania, USA, erhalten.

Die Anlage wird eine installierte elektrische Leistung von 829 Megawatt (MW) haben. Nach dem Auftrag für die GuD-Anlage Liberty im August dieses Jahres ist dies der zweite Auftrag für Siemens in Pennsylvania von Panda Power Funds. Das amerikanische Bauunternehmen Gemma-Lane Patriot Partners wird die Gesamtanlage errichten.

Das Auftragsvolumen einschließlich eines Langzeit-Wartungsvertrages beträgt rund 400 Mio. USD. Die Inbetriebnahme ist für 2016 geplant. Mit diesem Auftrag erhöht sich die Anzahl der weltweit verkauften Siemens H-Klasse-Gasturbinen auf insgesamt 27.

Die mit lokalem Schiefergas befeuerte GuD-Anlage Patriot wird in Clinton Township, Lycoming Country im US-Bundesstaat Pennsylvania entstehen. Das GuD-Kraftwerk Patriot besteht aus zwei Blöcken und wird baugleich mit der Anlage Liberty errichtet. Zusammen werden sie rund zwei Millionen Haushalte mit umweltfreundlich erzeugtem Strom versorgen können. Als Einwellenanlagen konzipiert sind Gasturbine und Dampfturbine auf einer Welle angeordnet. Sie treiben denselben Generator an. Einwellenanlagen bieten ökonomische Vorteile durch niedrigere Investitionskosten sowie eine hohe Flexibilität im Betrieb.

Siemens liefert für Patriot die beiden Kraftwerksblöcke, jeder bestehend aus einer Gasturbine des Typs SGT6-8000H, einer SST6-5000 Dampfturbine, einem wasserstoffgekühlten SGen6-2000H Generator, einem Abhitzedampferzeuger sowie der gesamten Elektrotechnik und dem Leittechniksystem SPPA-T3000. Zudem wurde ein Langzeitwartungsvertrag und ein Fernüberwachungs- und Ferndiagnose-Vertrag geschlossen.

"Mit unseren H-Klasse-Gasturbinen werden die Anlagen Liberty und Patriot die modernsten gasbefeuerten Kraftwerke an der Ostküste der USA sein. Damit leistet unsere fortschrittliche Technologie zukünftig einen wichtigen Beitrag für eine kosteneffiziente und zugleich umweltverträgliche Stromversorgung in Pennsylvania", sagte Martin Tartibi, Leiter Gas Turbine Power Plant Solutions Americas bei Siemens Energy.

"Wir sind von den technischen Möglichkeiten, den Lösungen und dem Service von Siemens überzeugt", sagte Todd Carter, Senior Partner und President bei Panda Power Funds. "Dies ist der fünfte Auftrag innerhalb von 17 Monaten, bei dem Panda sich für die fortschrittliche Kraftwerkstechnik von Siemens entschieden hat."

Gasturbinen und Generatoren werden im Siemens-Werk in Charlotte in North Carolina gefertigt. Am Kraftwerksprojekt Patriot beteiligt sich Siemens Financial Services mit einem Kredit in Höhe von 75 Mio. USD.

Hocheffiziente GuD-Kraftwerke und der dazugehörige Service sind Teil des Siemens-Umweltportfolios. Rund 43 Prozent des Konzernumsatzes entfallen auf grüne Produkte und Lösungen. Das macht Siemens zu einem der weltweit größten Anbieter von umweltfreundlicher Technologie.

Der Siemens-Sektor Energy ist der weltweit führende Anbieter eines breit gefächerten Spektrums an Produkten, Dienstleistungen und Lösungen für die Stromerzeugung mit thermischen Kraftwerken und aus erneuerbaren Energiequellen sowie für die Stromübertragung in Netzen und für die Gewinnung, die Verarbeitung und den Transport von Öl und Gas. Im Geschäftsjahr 2013 (30. September) erwirtschaftete der Sektor Energy einen Umsatz von 26,6 Mrd. EUR und erhielt Aufträge in einem Umfang von rund 28,8 Mrd. EUR. Das Ergebnis betrug rund 2 Mrd. EUR. Im Sektor Energy arbeiteten zum 30. September 2013 rund 83.500 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter: http://www.siemens.com/energy

Reference Number: EP201312016-fp-d

Ansprechpartner
Frau Gerda Gottschick
Sektor Energy
Siemens AG
Freyeslebenstr. 1
91058 Erlangen
Tel: +49 (9131) 18-85753
gerda.gottschick​@siemens.com

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie